Begleitmatrix

Die Begleitmatrix bezeichnet einen Begriff aus der Linearen Algebra.

Definition

Die Begleitmatrix eines normierten Polynoms n-ten Grades   f(x) = x^n + a_{n-1} x^{n-1} + \dots + a_1 x + a_0 über einem Körper ist die quadratische n \times n-Matrix

A(f) = \begin{pmatrix}
0 & 0 & \dots & 0 & -a_0 \\
1 & 0 & \dots & 0 & -a_1 \\
0 & 1 & \ddots & \vdots & -a_2 \\
\vdots & \ddots & \ddots & 0 & \vdots \\
0 & \dots & 0 & 1 & -a_{n-1} \\
\end{pmatrix}.

Manchmal wird auch die Transponierte von A(f) verwendet, was aber nichts Wesentliches ändert. Man nennt diese spezielle Form der Matrix dann auch Kardinalform.

Eigenschaften

Das charakteristische Polynom und das Minimalpolynom von A(f) ist gerade f.

Hat das Polynom f genau n verschiedene Nullstellen \lambda_1, \dots, \lambda_n, dann ist A(f) diagonalisierbar: V A(f) V^{-1} = \mathrm{diag}(\lambda_1, \dots, \lambda_n) für die Vandermonde-Matrix V = V(\lambda_1, \dots, \lambda_n).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Satz von Gerschgorin — Der Satz von Gerschgorin (nach dem Mathematiker Semjon Aranowitsch Gerschgorin) ist ein Lehrsatz aus der Algebra. Er besagt, dass die komplexen Nullstellen eines normierten komplexen Polynoms in einem Kreis K um den Nullpunkt mit dem Radius r… …   Deutsch Wikipedia

  • Satz von Gershgorin — Der Satz von Gerschgorin (nach Semjon Aranowitsch Gerschgorin) besagt, dass die komplexen Nullstellen eines normierten komplexen Polynoms in einem Kreis K um den Nullpunkt mit dem Radius r liegen, wobei die Abschätzungen …   Deutsch Wikipedia

  • Frobeniusnormalform — Die Frobenius Normalform (nach Ferdinand Georg Frobenius) einer quadratischen Matrix A mit Einträgen in einem beliebigen Körper K ist eine transformierte Matrix T − 1AT (mit invertierbarer Matrix T), die eine spezielle übersichtliche Form hat.… …   Deutsch Wikipedia

  • Rationale Normalform — Die Frobenius Normalform (nach Ferdinand Georg Frobenius) einer quadratischen Matrix A mit Einträgen in einem beliebigen Körper K ist eine transformierte Matrix T − 1AT (mit invertierbarer Matrix T), die eine spezielle übersichtliche Form hat.… …   Deutsch Wikipedia

  • Frobenius-Normalform — Die Frobenius Normalform (nach Ferdinand Georg Frobenius) oder rationale Normalform einer quadratischen Matrix A mit Einträgen in einem beliebigen Körper K ist eine transformierte Matrix T − 1AT (mit invertierbarer Matrix T), die eine spezielle… …   Deutsch Wikipedia

  • Kardinalform — Die Begleitmatrix bezeichnet einen Begriff aus der Linearen Algebra. Definition Die Begleitmatrix eines normierten Polynoms n ten Grades über einem Körper ist die quadratische Matrix …   Deutsch Wikipedia

  • Vandermonde-Determinante — Unter einer Vandermonde Matrix (nach A. T. Vandermonde) versteht man in der Mathematik eine Matrix, die eine im folgenden beschriebene spezielle Form hat. Für ein n Tupel reeller Zahlen oder allgemeiner von Elementen in einem Körper ist die… …   Deutsch Wikipedia

  • Vandermonde Determinante — Unter einer Vandermonde Matrix (nach A. T. Vandermonde) versteht man in der Mathematik eine Matrix, die eine im folgenden beschriebene spezielle Form hat. Für ein n Tupel reeller Zahlen oder allgemeiner von Elementen in einem Körper ist die… …   Deutsch Wikipedia

  • Vandermonde Matrix — Unter einer Vandermonde Matrix (nach A. T. Vandermonde) versteht man in der Mathematik eine Matrix, die eine im folgenden beschriebene spezielle Form hat. Für ein n Tupel reeller Zahlen oder allgemeiner von Elementen in einem Körper ist die… …   Deutsch Wikipedia

  • Vandermondematrix — Unter einer Vandermonde Matrix (nach A. T. Vandermonde) versteht man in der Mathematik eine Matrix, die eine im folgenden beschriebene spezielle Form hat. Für ein n Tupel reeller Zahlen oder allgemeiner von Elementen in einem Körper ist die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”