Ben Carson
Dr. Ben Carson

Benjamin Solomon Carson, bekannt als Ben Carson, (* 18. September 1951 in Detroit, Michigan, USA) ist ein US-amerikanischer Neurochirurg. Er wurde mit 33 Jahren Direktor der pädiatrischen Neurochirurgie des Johns Hopkins Hospital in Baltimore.

Ben Carson ist weltweit bekannt geworden durch erfolgreiche Trennungsoperationen siamesischer Zwillinge.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Ben Carson stammt aus einem Ghetto Detroits. Als er acht war, ließen seine Eltern sich scheiden. Die Mutter Sonya Carson, lange von Depressionen geplagt, erzog ihn und seinen Bruder alleine.

In der Schule war Benjamin der schwächste Schüler der Klasse, der von den anderen als Dummkopf bezeichnet wurde. Seine Mutter, die selbst nur drei Jahre lang die Schule besucht hatte, schickte ihn wöchentlich in die Bibliothek und ermutigte ihn mit den Worten: „Wenn du lesen kannst, mein Schatz, dann kannst du lernen, was du wissen willst. Die Türen der Welt stehen offen für den, der lesen kann. Und meine beiden Buben werden im Leben Erfolg haben, weil sie die unschlagbaren Leseratten der Schule sind.“ Als Ergebnis wurde er einer der besten Schüler seiner Klasse. Bereits mit zehn Jahren war er sich sicher, dass er Arzt werden wollte.[1]

Er absolvierte ein Psychologie-Studium an der Yale-Universität (1973) und ein Studium an der medizinischen Fakultät der Universität von Michigan (1977). Im Anschluss daran bekam er die Möglichkeit, an der Johns-Hopkins-Klinik an einem Ausbildungsprogramm als Assistenzarzt in der Neurochirurgie teilzunehmen.

1984 wurde er zum Chefarzt der Neurochirurgie an der Johns-Hopkins-Klinik gewählt. Damit war er der jüngste Chefarzt in den USA.

Gott und die Liebe der Mutter, sagt der bekennende Siebenten-Tags-Adventist, hätten ihm Halt gegeben und auch den Antrieb, der ihn schließlich an eine der renommiertesten Kliniken der Welt führte.[2]

Dr. Ben Carson lebt heute mit seiner Frau Candy Carson, seinen drei Söhnen und seiner Mutter zusammen.

2009 wurde seine bisherige Biographie verfilmt: Begnadete Hände – Die Ben Carson Story. Die Hauptrolle des Ben Carson übernahm Cuba Gooding junior.

Publikationen

  • Ben Carson: Begnadete Hände. 4. Auflage, Gerth-Medien, 1999, ISBN 3-89437-628-7
  • Ben Carson, Cecil Murphey: Nimm dir Grosses vor. Advent-Verlag, 1996, ISBN 3-8150-1267-8
  • Benjamin S. Carson: The Big Picture. Zondervan Publishing Co., 2000, ISBN 0-310-23834-X
  • Benjamin S. Carson: Take The Risk. Zondervan Publishing Co., 2008, ISBN 0-310-25973-8
  • Ben Carson: Das Ziel heißt Leben! SCM Hänssler, 2008, ISBN 978-3-7751-4907-5
  • "Dr. Risiko", Interview durch Thomas Wolff in der Frankfurter Rundschau Nr. 16, 65. Jahrgang, 20. Januar 2009, S. 48

Quellen

  1. "Vom Ghettojungen zum weltberühmten Arzt: Mini-Biographie von Dr. Ben Carson"
  2. "Benjamin Carson: Der Mann, der Lea und Tabea trennte" (www.stern.de)

Weblinks

 Commons: Ben Carson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ben Carson — Benjamin Solomon Carson, Sr., M.D. Ben Carson, (left) being announced as a recipient of the Presidential Medal of Freedom at the White House on June 19, 2008 …   Wikipedia

  • Gifted Hands: The Ben Carson Story (película) — Gifted Hands: The Ben Carson Story (en español: Manos Milagrosas: La Historia de Ben Carson) es una película de 2009 dirigida por Thomas Carter, Protagonizada por Cuba Gooding Jr. y Kimberly Elise. Es una película basada en la historia de la vida …   Wikipedia Español

  • Carson — ist Name folgender Orte in den Vereinigten Staaten: Carson (Alabama) Carson (Iowa) Carson (Kalifornien) Carson (Kentucky) Carson (Louisiana) Carson (Maine) Carson (Mississippi) Carson (New Mexico) Carson (North Dakota) Carson (Oklahoma) Carson… …   Deutsch Wikipedia

  • Carson (surname) — Carson is a surname, and may refer to:Real persons*Adam Carson, Drummer for the band AFI *Andre Carson, U.S. Congressman *Anne Carson, Canadian writer *Ben Carson, American neurosurgeon *Ciarán Carson, Northern Ireland poet and novelist *David… …   Wikipedia

  • Ben — Infobox Given Name Revised name = Ben imagesize= caption= pronunciation= Ben gender = Male meaning = region = origin = related names = Benjamin, Benjamen, Benedict, Bengt footnotes = Ben is often a shortened version of the given name Benjamin or… …   Wikipedia

  • Ben Foster (Fußballspieler) — Ben Foster  Spielerinformationen Voller Name Benjamin Anthony Foster Geburtstag 3. April 1983 Geburtsort …   Deutsch Wikipedia

  • Ben Alnwick — Spielerinformationen Voller Name Benjamin Robert Alnwick Geburtstag 1. Januar 1987 Geburtsort …   Deutsch Wikipedia

  • Ben Walter Hooper — (* 13. Oktober 1870 im Cocke County, Tennessee; † 18. April 1957 in Newport, Tennessee) war ein US amerikanischer Politiker und 35. Gouverneur von Tennessee. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre 2 Politischer Aufstieg …   Deutsch Wikipedia

  • Ben W. Hooper — Ben Walter Hooper (* 13. Oktober 1870 im Cocke County, Tennessee; † 18. April 1957 in Newport, Tennessee) war ein US amerikanischer Politiker und 35. Gouverneur von Tennessee. Inhaltsverzeichnis 1 Frühe Jahre 2 Politischer Aufstieg …   Deutsch Wikipedia

  • Ben F. Wilson — est un acteur, réalisateur, producteur et scénariste américain né le 7 juillet 1876 à Corning, New York (États Unis), décédé le 25 août 1930 à Glendale (Californie). Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie 2.1 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”