Benjamin Knoche



Benjamin Knoche
Spielerinformationen
Voller Name Benjamin Knoche
Geburtstag 11. Oktober 1978
Geburtsort HagenDeutschland
Größe 184 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend


1992–1997
Hasper SV
SuS Volmarstein
Borussia Dortmund
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997–1998
1997–2000
2000–2002
2002–2004
2004–2008
2008–2011
2011-
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund II
Sportfreunde Siegen
Borussia Dortmund II
Borussia M'gladbach II
TuS Ennepetal
FSV Vohwinkel
01 0(0)
94 0(5)
35 0(0)
0? 0(?)
54 0(0)
0? 0(?)
00 0(0)
Nationalmannschaft
1998
1998
Deutschland U-21
Olympia-Auswahlmannschaft
1 0(0)
2 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Benjamin Knoche (* 11. Oktober 1978 in Hagen) ist ein deutscher Fußball-Abwehrspieler. Er spielt derzeit beim TuS Ennepetal.

Karriere

Nachdem Knoche bei 2 regionalen Amateurvereinen gespielt hatte, wechselte er als 14-Jähriger zu Borussia Dortmund. Dort feierte er als A-Jugendlicher zwei deutsche Meistertitel in Folge. Nach drei Jahren bei den Amateuren des BVB, in denen er sein einziges Bundesligaspiel absolvierte, wechselte er zu den Sportfreunden Siegen. Dort spielte er zwei Jahre, bevor er wieder zu der 2. Mannschaft von Borussia Dortmund zurückkehrte. Dort blieb er erneut 2 Jahre lang, bis er 2004 zu der 2. Mannschaft von Borussia Mönchengladbach wechselte, wo er vier Jahren lang aktiv war.

2008 beendete er seine Profikarriere. In der Spielzeit 2011/2012 wechselte er vom TuS Ennepetal zum Landesligisten FSV Vohwinkel 48 Wuppertal, wo er unter Ex-Bundesligaspieler Holger Gaißmayer (ehemals 1. FC Köln) agiert. Zudem wird er dort die U19-Mannschaft trainieren.

Knoche wird als Rechtsfuß im Abwehrzentrum und auf der rechten Außenverteidigerposition, sowie im defensiven Mittelfeld eingesetzt.

Einsätze als Spieler

  • Bundesligaspiele 1
  • Regionalligaspiele 182
  • Oberligaspiele 94

Erfolge als Spieler

  • Deutscher A-Jugendmeister 1996 und 1997
  • Aufstiege aus der Fußball-Oberliga in die Fußball-Regionalliga 1998/99 und 2005/06
  • Aufstieg aus der Fußball-Landesliga in die Fußball-Westfalenliga 2008/09

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Knoche — ist der Familienname folgender Personen: Gottfried August Knoche (1813 1901), deutscher, in Venezuela tätiger Arzt Dr. Walter Knoche (1881 1945), deutsch chilenischer Meteorologe und Geophysiker, Direktor des Instituto Central Meteorologico y… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kn — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sauerländer Persönlichkeiten — Die Liste umfasst diejenigen Persönlichkeiten, die im Sauerland geboren oder tätig waren oder es noch sind. Zur regionalen Abgrenzung dient die Definition der Region im Artikel Sauerland. Danach gehören zum Sauerland die Kreise Olpe,… …   Deutsch Wikipedia

  • Mehdi Nebbou — Données clés Naissance 10 janvier 1971 Bayonne, France Nationalité Française Profession Acteur Films notables Mensonges d État Secret Défe …   Wikipédia en Français

  • Bündnis 90/Die Grünen — Bündnis 90/Die Grünen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der deutschen U-21-Fußballnationalspieler — Logo des DFB Die Liste der deutschen U 21 Fußballnationalspieler gibt einen Überblick über alle Spieler, die seit dem ersten Spiel 1979 mindestens eine Partie für die Deutsche U 21 Nationalmannschaft absolviert haben. Es werden die Anzahl ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Theosophy — This article is about the philosophy introduced by Helena Blavatsky and the Theosophical Society. See Theosophy (history of philosophy) for other uses. The emblem of the Theosophical Society Theosophy, in its modern presentation, is a spiritual… …   Wikipedia

  • Henry Steel Olcott — Colonel Henry Steel Olcott Born 02 August 1832 Orange, New Jersey Died 17 February 1907 (aged 74) Adyar, Chennai …   Wikipedia

  • Ascended master — Ascended Masters, in the Ascended Master Teachings is derived from the Theosophical concept of Masters of Wisdom or Mahatmas . They are believed to be spiritually enlightened beings who in past incarnations were ordinary humans, but who have… …   Wikipedia

  • Theosophical Glossary — The Theosophical Glossary by Helena Blavatsky was first published in 1892. Some other important theosophical glossaries are the Encyclopedic Theosophical Glossary by Gottfried de Purucker and the Collation of Theosophical Glossaries . List of… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”