Benno Herrmannsdörfer

Benno Herrmannsdörfer (* 20. März 1916 in Altötting) ist ein ehemaliger deutscher Jurist und Politiker. 1966 zog er als Abgeordneter der NPD in den Bayerischen Landtag ein. Im Juli 1970 trat er aus seiner Partei aus.

Herrmannsdörfer nahm nach dem Abitur und seinem zweijährigen Wehrdienst an der Ludwig-Maximilians-Universität München ein Studium der Rechtswissenschaft auf. Sein beruflicher Werdegang wurde unterbrochen, als er nach dem ersten Staatsexamen im Herbst 1940 zur Wehrmacht eingezogen wurde. Dort stieg er bis in den Rang eines Leutnants. Im Sommer 1941 zog er mit seiner Einheit in den Krieg gegen die Sowjetunion und geriet im Verlauf des Feldzuges in sowjetische Kriegsgefangenschaft. Nach fünfjähriger Haft kehrte er nach Deutschland zurück. Herrmannsdörfer beendete seine juristische Ausbildung und trat 1952 in den richterlichen Dienst am Landgericht München ein. Mit der Beförderung zum Amtsgerichtsrat wechselte er in die Verwaltung des Deutschen Patentamts. Von 1962 an diente er als Senatsrat beim Bundespatentgericht in München.

Mit dem Wahlerfolg der NPD bei den Landtagswahlen vom 20. November 1966 zog Herrmannsdörfer über den Wahlkreis Unterfranken in den Bayerischen Landtag ein. Hier wurde er in den Ausschuss für den Staatshaushalt und Finanzfragen gewählt. Am 22. Juli 1970 erklärte er als zweiter NPD-Abgeordneter nach Walter Brandner seinen Austritt aus der Partei. Er behielt jedoch sein Mandat und gehörte dem Parlament bis zum Ende der Legislaturperiode am 22. November 1970 als Fraktionsloser an. Bei der Landtagswahl 1970 war er Spitzenkandidat der Bayernpartei im Wahlkreis Niederbayern.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herrmannsdörfer — ist der Nachname folgender Personen: Joseph Herrmannsdörfer (1867–1936), deutscher Zeichner Benno Herrmannsdörfer (*1916), ehemaliger deutscher Jurist und Politiker Heinz Herrmannsdörfer (*1923), deutscher Musiker, Komponist und Arrangeur …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hep–Her — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Bayerischen Landtags (6. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Bayerischen Landtags in der 6. Wahlperiode (2. Dezember 1966 bis 1. Oktober 1970). Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”