Zürcher Woche


Zürcher Woche

Die Zürcher Woche war eine schweizerische Wochenzeitung, die zwischen 1949 und 1971 erschien.

Die Zürcher Woche war in den 1960er Jahren eine einflussreiche deutschschweizerische Zeitschrift. In ihr wurden oft Themen des linken und rechten Lagers kontrovers behandelt. Aus der Zürcher Woche entstand 1969 das zunächst als Konkurrenz zur Weltwoche gedachte – und von dieser 1972 übernommene – Sonntags-Journal.[1]

Chefredaktoren der Zeitung waren unter anderem James Schwarzenbach (1957–1961), Roman Brodmann (1961–1963), Werner Wollenberger und Rolf R. Bigler.

Einer der Bundeshausredaktoren war Frank A. Meyer,[2] als Auslandsredaktor arbeitete ab 1961 Hans Fleig für die Zeitung.[3]

Einzelnachweise

  1. Die letzten Tage des Journals. In: Die Zeit, Nr. 43/1972
  2. Website des Schweizer Fernsehens
  3. Munzinger-Archiv

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zürcher Literaturstreit (Staiger) — Der Zürcher Literaturstreit war eine Kontroverse um eine am 17. Dezember 1966 gehaltene Rede Emil Staigers, in der vor allem Max Frisch die moderne Literatur pauschal verunglimpft sah. Inhaltsverzeichnis 1 Diskussionsverlauf 1.1 Staigers Rede 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Zürcher Landzeitung — ist die Dachmarke eines Kopfblattsystems dreier Zürcher Regionalzeitungsgruppen, an denen die Neue Zürcher Zeitung über die Freie Presse Holding eine Beteiligung hält. Sie verfügt am Sitz der Zürich Land Medien AG in Stäfa über eine eigene… …   Deutsch Wikipedia

  • Zürcher Stadtrat — Zürich Basisdaten Kanton: Zürich Bezirk: Zürich BFS …   Deutsch Wikipedia

  • Zürcher Zünfte — Verbrennung des Böögg 2005 Sechseläuten (Zürichdeutsch: Sächsilüüte) ist ein Frühlingsfest in Zürich. Es findet Mitte April statt. Im Mittelpunkt des Festes steht die Figur Böögg, ein künstlicher Schneemann, der den Winter symbolisiert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Zürcher Nachrichten — Erscheinungsbild der Neuen Zürcher Nachrichten in den 1980er Jahren. In den letzten Jahren erschienen die …   Deutsch Wikipedia

  • Kantonsschule Zürcher Unterland — Schulform Kantonsschule (Gymnasium) Gründung 1972 Ort Bülach, Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Kantonsschule Zürcher Unterland (Bülach) — Vorlage:Coordinate/Wartung/Schule Kantonsschule Zürcher Unterland Schultyp Kantonsschule (Gymnasium) Gründung 1972 Schüler 917 …   Deutsch Wikipedia

  • Kantonsschule Zürcher Unterland Bülach — Vorlage:Coordinate/Wartung/Schule Kantonsschule Zürcher Unterland Schultyp Kantonsschule (Gymnasium) Gründung 1972 Schüler 917 …   Deutsch Wikipedia

  • Diese Woche — Der Spiegel Beschreibung Nachrichtenmagazin Verlag SPIEGEL Verlag Rudolf Augstein GmbH Co. KG …   Deutsch Wikipedia

  • Don Juan oder Die Liebe zur Geometrie — Don Juan oder Die Liebe zur Geometrie, laut Untertitel eine Komödie in fünf Akten, ist ein Theaterstück des Schweizer Schriftstellers Max Frisch. In einer Parodie des Don Juan Stoffs liebt Frischs Protagonist die Klarheit der Geometrie anstelle… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.