ABC-Inseln
ABC-Inseln
Willemstad auf Curaçao
Willemstad auf Curaçao
Gewässer Karibisches Meer
Archipel Inseln unter dem Winde
Geographische Lage 12° 11′ N, 68° 59′ W12.186111111111-68.989444444444Koordinaten: 12° 11′ N, 68° 59′ W
Karte von ABC-Inseln
Anzahl der Inseln 3
Hauptinsel Curaçao
Gesamtfläche 925 km²
Einwohner 225.000

ABC-Inseln ist die Bezeichnung für die Inseln Aruba, Bonaire und Curaçao, die geografisch zu Südamerika gehören, da sie auf dem südamerikanischen Festlandsockel liegen. Verwendet man ihre Reihenfolge von West nach Ost als Sortierung, wäre allerdings ACB als Bezeichnung korrekt.

Aruba und Curaçao sind autonome Staaten innerhalb des Königreichs der Niederlande, Bonaire gehört dagegen als Besondere Gemeinde direkt zu den Niederlanden. Bis zum 10. Oktober 2010 waren Bonaire und Curaçao Teil der Niederländischen Antillen, Aruba trennte sich bereits 1986 von den Niederländischen Antillen.

Der Tourismus ist auf den Inseln der wichtigste Devisenbringer. Das politische Hauptthema auf fast allen Inseln der Antillen ist die rapide Zunahme der Bevölkerung und die damit verbundene Arbeitslosigkeit. Deshalb verlassen viele junge Menschen die Inseln, um in den Niederlanden Arbeit zu finden.

Die Inselgruppe ist der nur wenige Kilometer entfernten venezolanischen Küste vorgelagert. Sie gehören wie Trinidad und Tobago und die venezolanischen Inseln vor der südamerikanischen Küste zu den Inseln unter dem Winde, dem südlichen Teil der Kleinen Antillen. Dies gibt auch Rückschluss auf das Klima, es ist trocken und wüstenartig, im Gegensatz zu den Inseln über dem Winde.

Auf den ABC-Inseln wird die Kreolsprache Papiamentu gesprochen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ABC-Inseln — ABC Inseln,   die Inseln Aruba, Bonaire und Curaçao. (Niederländische Antillen) …   Universal-Lexikon

  • ABC-Inseln (Alaska) — Übersichtskarte Gewässer Pazifischer Ozean Archipel …   Deutsch Wikipedia

  • ABC-Inseln von Alaska — Die ABC Inseln sind ein Sammelbegriff für die Inseln Admiralty Island, Baranof Island und Chichagof Island des Alexander Archipels im Südosten Alaskas. Der größte Teil der Inseln sind Schutzgebiete. Auf den Inseln gibt es eine bedeutende… …   Deutsch Wikipedia

  • Abc — bezeichnet: ABC (Spanien), überregionale spanische Tageszeitung ABC (Band), britische Pop Band ABC (Musiknotation), offener Standard, um Musik als Text zu notieren ABC (Yet Another BitTorrent Client), Peer to Peer Software ABC Studio… …   Deutsch Wikipedia

  • ABC — bezieht sich auf: ABC Straße, eine Straße in der Hamburger Innenstadt ABC Ausrüstung, die Basis Tauchausrüstung zum Sporttauchen und Schnorcheln ABC Analyse, ein betriebswirtschaftliches Analyseverfahren ABC Studio audiovisuelle… …   Deutsch Wikipedia

  • Inseln unter dem Winde (Antillen) — Inseln unter dem Winde blau hinterlegt Die Inseln unter dem Winde (niederl. Benedenwindse Eilanden, span. Islas de Sotavento, engl. Leeward Antilles) sind eine Inselgruppe vor der Nordküste Südamerikas in der Karibik und der südliche Teil der… …   Deutsch Wikipedia

  • ABC Islands — Die ABC Inseln sind ein Sammelbegriff für die Inseln Admiralty Island, Baranof Island und Chichagof Island des Alexander Archipels im Südosten Alaskas. Der größte Teil der Inseln sind Schutzgebiete. Auf den Inseln gibt es eine bedeutende… …   Deutsch Wikipedia

  • ABC (Spanien) — Diario ABC ist eine spanische Tageszeitung, die in Madrid erscheint. Sie erschien erstmals am 1. Januar 1903 als Wochenzeitung, ab Juni 1903 zweimal wöchentlich und wird seit dem 1. Juni 1905 täglich publiziert. ABC wurde von Torcuato Luca de… …   Deutsch Wikipedia

  • Diario ABC — ist eine spanische Tageszeitung, die in Madrid erscheint. Sie erschien erstmals am 1. Januar 1903 als Wochenzeitung, ab Juni 1903 zweimal wöchentlich und wird seit dem 1. Juni 1905 täglich publiziert. ABC wurde von Torcuato Luca de Tena y Álvarez …   Deutsch Wikipedia

  • McDonald-Inseln — Heard Insel und die McDonald Inseln (links im Bild) Gewässer Indischer Ozean …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”