Bergmagazin

Ein Bergmagazin ist ein Gebäude, das als Getreidespeicher für Bergleute und die Bewohner von Bergstädten diente.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte (Sachsen)

Die Errichtung von Bergmagazinen im Kurfürstentum und Königreich Sachsen erfolgte verstärkt ab 1806 auf Anregung der Oberberghauptmanns Friedrich Wilhelm Heinrich von Trebra. Angesichts der großen Hungersnöte, die sich im oberen Erzgebirge am Ende des 18. Jahrhunderts aufgrund mehrerer Missernten häuften, empfahl Trebra den Bau von mehrstöckigen, steinernen Magazingebäuden, in denen nach der Ernte Getreide deponiert und über mehrere Monate oder sogar Jahre gelagert werden konnte.

Standorte (Auswahl)

  • Marienberg: erbaut 1806-1809, ab 1858 vielfältige Nutzungen u.a. als Militärkammer, Fabrik, Segelfliegerschule und Obstlager, nach Umbau und Rekonstruktion seit 2006 als Museum genutzt
  • Annaberg
  • Schneeberg
  • Freiberg: 1784-1805 Umbau von Schloss Freudenstein zum Bergmagazin, bis 1979 als Getreidespeicher genutzt
  • Johanngeorgenstadt: erbaut 1806-1812, bis 1847 als Getreidespeicher genutzt, nach Brand 1899 zum Wohnhaus umgebaut, im Herbst 2005 abgerissen
  • Osterode am Harz: 1719-1722 als Kornmagazin erbaut, seit 1989 Sitz der Stadtverwaltung

Galerie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marienberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kornhaus — kleiner Kornspeicher in Slowenien (erbaut um 1800) …   Deutsch Wikipedia

  • Terra Mineralia — Schlosstor bei Nacht Schlossturm …   Deutsch Wikipedia

  • Terra mineralia — Schlosstor bei Nacht Schlossturm …   Deutsch Wikipedia

  • Alpinwelt — Beschreibung Mitgliederzeitschrift der DAV Sektionen München und Oberland Sprache Deutsch Erstausgabe 2000 …   Deutsch Wikipedia

  • Auguste Peltz — Auguste Peltz, geb. Simon (* 21. Dezember 1824 in Schneeberg im Erzgebirge; † 12. Januar 1900 ebenda) war die Gründerin der Puppenfabrik in Schneeberg. Auguste Peltz (hinten Mitte) mit ihrer Familie um 1895 …   Deutsch Wikipedia

  • Drei-Punkt-Regel — Die Drei Punkt Regel (auch Drei Punkte Regel) ist ein Konzept der Steigtechnik im Klettersport, das in der Forderung besteht, zu jedem Zeitpunkt mit drei Gliedmaßen Kontakt zum Fels zu halten. Sie wurde lange Zeit als strenges Gesetz gelehrt,[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • Gelobtland — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Magazin — (arabisch ‏المخزن‎, DMG al maḫzan, „Schatzkammer“) bezeichnet: allgemein einen Lagerraum, siehe Lager (Wirtschaft) Magazin (militärisches Vorratslager), allgemeiner Wirtschaftsraum Munitionslager, für die Lagerung für Explosivstoffe ähnlich …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Freudenstein — Schlosstor bei Nacht Schlossturm …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”