Berliner Arbeiter-Theater
Logo
Das Gebäude des bat in der Belforter Straße, Prenzlauer Berg

Das Berliner Arbeiter-Theater (bat) ist das Studiotheater der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin (HFS). Das Theater befindet sich im Ortsteil Prenzlauer Berg. An diesem Theater inszenieren heute Regiestudenten und Dozenten (u. a. die Schauspieler Angelika Waller und Manfred Karge) und besetzen zumeist die Schauspielstudenten der Hochschule. So hatten unter anderem August Diehl und Julia Jentsch ihre ersten Auftritte am bat.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Studiotheater befindet sich in der Belforter Straße 15 in einem zwischen 1876 und 1879 errichteten, unter Denkmalschutz stehenden[1] Gebäude. Der ursprüngliche Tanzsaal wurde später als Kino unter dem Namen Roxy genutzt.

1961 gründeten Wolf Biermann und Brigitte Soubeyran hier das b.a.t. als eines der Arbeiter- und Studententheater der Republik. Als Eröffnungsrevue wurde eine Doppelvorstellung von Molières George Dandin und Biermanns erstem Stück Berliner Brautgang einstudiert.[2] Die NBI berichtete damals:

„Bestärkt durch die Aufforderung des Genossen Ulbricht, Berlin zum vielseitigen, kulturellen Zentrum weiter auszubauen, entstand das Berliner Arbeiter- und Studententheater, kurz b.a.t. genannt … das ein Kulturzentrum in diesem dicht bewohnten, tristen Mietskasernenbezirk werden soll.“[3]

Trotzdem ließ die Kulturbürokratie das Theater bereits vor der Premiere 1963 offiziell schließen, allerdings durfte die Staatliche Schauspielschule weiterhin Aufführungen im bat zeigen. 1974 wurde das Theater Sitz des neugegründeten Regieinstituts; 1981 wurde dieses Institut als Abteilung Regie in die Hochschule für Schauspielkunst eingegliedert.[2]

Literatur

  • Petra Stuber: Grenze und Freiheit. Zur Geschichte des B.A.T. In: Gabriele Brandstetter, Helga Finter, Markus Wessendorf (Hrsg.): Grenzgänge: Das Theater und die anderen Künste. Narr, Tübingen 1998. ISBN 3-8233-5224-5

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eintrag des Ensembles Berliner Arbeiter- und Studententheater in der Berliner Landesdenkmalliste
  2. a b bat-berlin.de
  3. Zitiert nach: Dieter E. Zimmer: Der Fall Biermann. Vgl. d-e-zimmer.de (PDF)
52.53194444444413.418611111111

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arbeiter- und Studententheater — waren eine politisch geprägte Form des Laientheaterspiels in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Inhaltsverzeichnis 1 Zur Geschichte 2 Berliner Einrichtungen 2.1 Berliner Arbeiter Theater (b.a.t.) …   Deutsch Wikipedia

  • Theater Bremen — Das seit der Spielzeit 2009/2010 gültige Logo des Theater Bremen Das Theater Bremen ist ein staatliches Vierspartentheater mit der Oper Bremen, dem Schauspiel Bremen, dem Tanztheater Bremen sowie dem MoKS Bremen in der Stadt Bremen. Die vier… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Prater — Eingang zum Pratergarten Prater (lat. „pratum“) bedeutet übersetzt Wiese und bezeichnet zugleich den ältesten Biergarten Berlins. Er wurde ursprünglich nur als Bierausschank im Jahre 1837 gegründet. Durch die Familie Kalbo, welche das… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater Anklam — Die Vorpommersche Landesbühne (VLB) ist das Theater der Stadt Anklam und neben dem Theater Vorpommern in Greifswald und Stralsund eines von zwei Theatern im Landesteil Vorpommern des Landes Mecklenburg Vorpommern. Bis 1992 befand sich das Haus… …   Deutsch Wikipedia

  • Episches Theater — Bertolt Brecht (1898–1956) 1954 …   Deutsch Wikipedia

  • Lehrstück (Theater) — Bertolt Brecht 1954 Bertolt Brecht entwickelte um 1930 in Zusammenarbeit mit den Musikern Kurt Weill, Paul Hindemith, Paul Dessau und Hanns Eisler das avantgardistische Konzept der Lehrstücke, um aus dem klassischen Theater und seinen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kollektiv-Theater — Das Kollektiv Theater (türkisch Birlik Tiyatrosu) war das erste Theater in der Türkei, das sich an Brechts Epischem Theater orientierte. Unter der Leitung des Gründers, Vasif Öngören, existierte die Bühne mit Unterbrechungen von 1968 bis 1982 an… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" — Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin Grü …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin — Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin Grü …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für Schauspielkunst Berlin — Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin Grü …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”