Bernbach (Freigericht)
Bernbach
Gemeinde Freigericht
Koordinaten: 50° 9′ N, 9° 9′ O50.1547222222229.1438888888889149Koordinaten: 50° 9′ 17″ N, 9° 8′ 38″ O
Höhe: 149–183 m ü. NN
Einwohner: 2.118
Eingemeindung: 1. Jan. 1970
Postleitzahl: 63579
Vorwahl: 06055

Bernbach ist ein Ortsteil der Gemeinde Freigericht im Main-Kinzig-Kreis in Hessen.

Bernbach liegt im Naturpark Spessart, direkt an der Landesgrenze zu Bayern. In Bernbach treffen sich die Landesstraße 3202 und die Kreisstraße 983. Von 1904 bis 1963 hatte das Dorf einen Bahnhof an der Bahnlinie der Freigerichter Kleinbahn.

Bernbach wurde im Jahre 850 erstmals urkundlich erwähnt und gehörte bis 1740 zum Amt Freigericht. Danach kam der Ort an Hessen-Hanau.

1939 hatte das Dorf insgesamt 855 Einwohner. Bis zum freiwilligen Zusammenschluss am 1. Januar 1970 gehörte der Ort zum Landkreis Gelnhausen.

Inhaltsverzeichnis

Politik

Nach dem Zusammenschluss der selbstständigen Gemeinden zur Gemeinde Freigericht im Jahr 1970 wurden die einzelnen Gemeindevertretungen aufgelöst und durch Ortsbeiräte ersetzt. Die Ortsbeiräte in den einzelnen Ortsteilen sind in allen wichtigen Entscheidungen, die den jeweiligen Ortsteil betreffen zu hören und haben ein Vorschlagsrecht.
Die Mitglieder der Ortsbeiräte wählen aus ihrer Mitte als Vorsitzenden des Ortsbeirates einen Ortsvorsteher, eine Art Bürgermeister des jeweiligen Ortsteils.

Parteien und Wählergemeinschaften 2011 2006 2001 1997
Sitze Sitze Sitze Sitze
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 2 3 3 3
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 0 1 1 1
UWG Unabhängige Wählergemeinschaft Freigericht 3 1 1 1
gesamt 5 5 5 5

Ortsvorsteher:

  • Alois Aul, CDU (1970–1991)
  • Heribert Huth, CDU (1991–1997)
  • Gerda Trageser, CDU (1997–2008)
  • Wigbert Trageser, CDU (2009–2011)
  • Gerhard Pfahler, UWG (ab 2011)

Sonstiges

Ortsname

Der Ortsname wechselte zwei Mal:

  • Berbeche (um 850)
  • Bernbach (1167)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernbach — ist der Name der folgenden Orte: Bernbach (Aichen), Ortsteil der Gemeinde Aichen, Landkreis Günzburg, Bayern Bernbach (Bad Herrenalb), Stadtteil von Bad Herrenalb, Baden Württemberg Bernbach (Bidingen), Ortsteil der Gemeinde Bidingen, Landkreis… …   Deutsch Wikipedia

  • Freigericht (Hessen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Freigericht (Alzenau) — Das Freigericht war ein Territorium im alten Deutschen Reich im Bereich des heutigen Alzenau und angrenzender Ortschaften. Ab 1500 wurde das Freigericht als Kondominium von den Erzbischöfe von Mainz und den Grafen von Hanau Münzenberg regiert,… …   Deutsch Wikipedia

  • Freigericht (Amt) — Das Amt Freigericht war ein Territorium im alten Deutschen Reich im Raum Aschaffenburg Hanau. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Mittelalter 1.2 Frühe Neuzeit 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Freigericht — Infobox German Location Name = Freigericht Art = Municipality image photo = image caption = Wappen = Wappen von Freigericht.png Wappengröße = 351 lat deg = 50 | lat min = 08 | lat sec = 30 lon deg = 09 | lon min = 07 | lon sec = 40 Lageplan =… …   Wikipedia

  • Freigericht — Frei|ge|richt 〈n. 11〉 = Feme (1) * * * Freigericht,   Gemeinde im Main Kinzig Kreis, Hessen, im Vorspessart, 148 m über dem Meeresspiegel, 15 000 Einwohner; 1970 durch Zusammenschluss von Somborn, Altenmittlau, Bernbach, Horbach ( …   Universal-Lexikon

  • Alzenau (Freigericht) — Das Freigericht Alzenau war ein Amt in der Grafschaft Hanau Münzenberg, Kondominium mit dem Kurfürstentum Mainz. Eine ältere Bezeichnung ist Freigericht Wilmundsheim. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Mittelalter 1.2 Frühe Neuzeit …   Deutsch Wikipedia

  • SV Bernbach — Voller Name Sportverein 1919 Bernbach e. V. Gegründet Herbst 1919 Vereinsfarben rot schwarz …   Deutsch Wikipedia

  • SV 1919 Bernbach — SV Bernbach Voller Name Sportverein 1919 Bernbach e. V. Gegründet Herbst 1919 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • SV 1919 Bernbach — Football club infobox clubname = SV 1919 Bernbach fullname = Sportverein 1919 Bernbach e.V. nickname = founded = 1 September 1919 ground = Stadion an der Birkenhainer Straße capacity = chairman = Thomas Börner, Jörg Franz, Freddy Giera, Hans… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”