Bernd Simon
Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Singles
Rain, Rain, Rain (als Simon Butterfly)
  DE 20 22.04.1973 (14 Wo.) [1]
  AT 17 15.08.1973 (4 Wo.) [2]
  CH 4 04.07.1973 (9 Wo.) [3]

[1]

[2] [3] Bernd Cornelius Simon (* 24. August 1946 in Hamburg) ist ein deutscher Musikproduzent und Synchronsprecher.

Der Sohn des Schlagersängers Hans-Arno Simon arbeitete zunächst als Musikproduzent z. B. mit Agnetha und Danyel Gérard (Produktion der deutschen Fassung von Gérards Hit Butterfly), bevor er 1973 unter dem Pseudonym Simon Butterfly (Rain Rain Rain) selbst als Schlagersänger in Erscheinung trat. In späteren Jahren produzierte er u. a. Lieder von Kristina Bach, Eberhard Hertel und Stefan Mross.

Seit 1985 ist Simon darüber hinaus als Synchronsprecher tätig. Seine markante, leicht brüchige Stimme prädestiniert ihn als Sprecher von Zeichentrickfiguren. Seine bekannteste Synchronrolle ist die des „Moe Szyslak“, dem Barkeeper aus der Serie Die Simpsons, im Original gesprochen von Hank Azaria. Zu seinen weiteren Zeichentrickrollen zählen die Maus „Winslow“ in CatDog und die „Ente“ im Film Till Eulenspiegel. Außerdem sprach er in den beiden Transformers Serien The Transformers und Transformers: Generation 2 und im original Transformers Film von 1984 den Decepticon Starscream. In der Serie Für alle Fälle Amy sprach er in vier Folgen den Schauspieler Gregory Harrison.

Einzelnachweise

  1. a b HIT-BILANZ, deutsche Chart Singles 1956-2001 auf CD-ROM; Verlag: TAURUS PRESS Verlag populärer Musik-Literatur GmbH
  2. a b Simon Butterfly in den österreichischen Charts
  3. a b Simon Butterfly in der Schweizer Hitparade

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Simon (Familienname) — Simon oder Șimon ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Lade — Bernd Michael Lade (* 24. Dezember 1964 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler und Regisseur. Nach einer Ausbildung als Baufacharbeiter in Ost Berlin studierte er Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Es… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Pfarr — (* 11. November 1958 in Frankfurt am Main; † 6. Juli 2004 in Köln) war ein deutscher Maler und Comiczeichner. Er lebte mit seiner Frau Gabriele in Frankfurt am Main und in Südfrankreich und hatte einen Sohn. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Michael Lade — (* 24. Dezember 1964 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler und Regisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) 2.1 Tatort Folgen …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Ulbrich — (* 20. Januar 1943 in Berlin) ist ein deutscher Autor. In der DDR wurde er als Science Fiction Autor bekannt. Seine Werke wurden nach 1983 aus ideologischen Gründen nicht mehr veröffentlicht. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Hertle — (* 1962) ist ein deutscher Gartenbauwissenschaftler. Der international anerkannte Experte für Stauden lehrt und forscht seit 1996 als Professor an der Hochschule Weihenstephan Triesdorf. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Leno — im Trikot des VfB Stuttgart Spielerinformationen Geburtstag 4. März 1992 Geburtsort Bietigheim Bissingen, Deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Polster — 2009 Bernd Polster (* 22. Juni 1952 in Celle) ist ein deutscher Publizist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Bernd Rieken — (* 27. Dezember 1955 in Rispelerhelmt, Ostfriesland) ist ein deutscher Ethnologe, Psychotherapeut und Hochschullehrer. Er lebt in Wien und ist Inhaber einer Professur an der Sigmund Freud PrivatUniversität. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Simon Harel — est un intellectuel québécois né à Montréal en 1957. Écrivain et essayiste, il est professeur au Département d’études littéraires de l’Université du Québec à Montréal depuis 1989 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”