Berneburg
Berneburg
Stadt Sontra
Koordinaten: 51° 4′ N, 9° 53′ O51.0593583333339.8852694444444239Koordinaten: 51° 3′ 34″ N, 9° 53′ 7″ O
Höhe: 239–253 m ü. NHN
Fläche: 6,50 km²
Einwohner: 280
Postleitzahl: 36205
Vorwahl: 05653

Berneburg ist ein Stadtteil von Sontra im Werra-Meißner-Kreis, Hessen.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Der Ort wird vom Bach „Cornberger Wasser“ durchflossen, der in Ortsnähe in den Fluss Sontra mündet. Der Kirchberg grenzt an das Dorf. Berneburg liegt westlich des Kernortes Sontra. Am südlichen Ortsrand treffen sich die Bundesstraße 27 und die Landesstraße 3249.

Geschichte

Berneburg, zu dem früher noch eine Obermühle und eine Untermühle zählten, wurde erstmals im Jahre 1254 als "Berndeburg" erwähnt. 1271 wird erstmals ein Pfarrer genannt. 1309 gehörte das Dorf zum Cyriakusstift in Eschwege. Im Jahre 1478 gab es schon eine Kapelle auf dem Kirchberg. Zur evangelischen Pfarrei gehörten um 1620 als Filialen die Orte Heyerode, Hornel, Mönchhosbach und Cornberg; 1872 war Berneburg evangelische Pfarrei der Klasse Sontra mit den Höfen Hübenthal und Metzlar, Filial Heyerode. 1864 tötete eine Wasserflut sieben Menschen und 1000 Stück Vieh.

Kirche

Die evangelische Kirche wurde 1743-47 von dem italienischen Baumeister Giovanni Ghezzy (1677-1746) erbaut, der zahlreiche Gebäude und Ausstattungen in Nordhessen plante und realisierte, u.a. die evangelischen Kirchen in Altenstädt und Bründersen im Landkreis Kassel, in Friedewald im Landkreis Hersfeld-Rotenburg, in Ellingerode, Hartmuthsachsen, Rossbach und Wendershausen im Werra-Meißner-Kreis, in Niedergrenzebach im Schwalm-Eder-Kreis und in Wolfsanger bei Kassel. In den Kirchenneubau wurden Teile eines älteren Gotteshauses eingebaut. Dreiseitig umlaufende, doppelte Emporen prägen den Raum ebenso wie die Chorstände mit der zentral hinter dem Altar gesetzten Kanzel. Die Orgel wurde 1794 von Johann Wilhelm Schmerbach d.M. (1765-1831) errichtet, der aus einer Familie von Orgelbauern, die über fünf Generationen in Frieda/Hessen arbeiteten. Er war der Enkel des ersten Orgelbauers seiner Familie, Conrad Schmerbach, und erbaute auch die Orgeln in den evangelischen Kirche zu Konnefeld, Schwalm-Eder-Kreis, Niederdünzebach und Orferode, Werra-Meißner-Kreis sowie Untergeis, Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Im Fußboden des Chores finden sich mehrere Grabsteine des 18. und 19. Jahrhunderts. Eine Glocke der ehemaligen Kapelle auf dem Kirchberg erklingt heute im Kirchturm dieser Kirche. Der neue - und erste - Taufstein der Kirche, gestaltet von Michael Possinger, wurde am 12. März 2011 in einem Gottesdienst der Gemeinde vorgestellt.

Sehenswürdigkeiten

Sonstiges

  • In Berneburg steht ein Dorfgemeinschaftshaus mit einem Raum für die Jugend.
  • Der Männergesangverein wurde in 1884 gegründet, mit ihm sind die Namen der Lehrer Rüppel und Knierim eng verbunden. 1992 gründete sich der FC Kalkofen Berneburg, mit den Sparten Fußball & Mountainbiking.

Literatur

  • Alfred Ackermann: Geschichtliches über die Dorfkirche in Berneburg, Sontra: Ev. Kirchengemeinde Berneburg, o.J. [1996]
  • Alfred Ackermann: Chronik der Ortschaft Berneburg, Gudensberg-Gleichen: Wartberg-Verl., 1991.
  • Heinrich Credé: Die Johanniskirche von Berneburg bei Sontra, in: Der evangelische Sonntagsbote für die Gemeinden der evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Bd. 32 (1978), H. 18 vom 30. April 78, S. 13.
  • Dehio-Vereinigung (Hg.): Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Hessen I, München/Berlin 2008.
  • Anette Weber: Giovanni Ghezzy's barocke Dorfkirchen in der Landgrafschaft Hessen-Kassel, Marburg, Univ., FB Neuere Deutsche Literatur u. Kunstwissenschaften, Mag.-Arb., 1992.
  • Werner Wölbing (Hg.): Handbuch der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Kassel 1994.
  • Heinrich Reimer: Historisches Ortslexikon für Kurhessen, Marburg 1926.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berneburg (Begriffsklärung) — Berneburg bezeichnet Berneburg, den Stadtteil von Sontra in Hessen Berneburg ist der Familienname folgender Personen: Erhard Berneburg (* 1954), deutscher evangelischer Theologe und Publizist Diese Seite ist eine B …   Deutsch Wikipedia

  • Erhard Berneburg — (* 1954[1][2]) ist ein deutscher evangelischer Pfarrer und promovierter Theologe. Er ist seit dem April 2007 mit halber Stelle[3] Generalsekretär der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste (AMD) und mit halber Stelle Referent für… …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Berneburg —  Bild gesucht  Die Wikipedia wünscht sich an dieser Stelle ein Bild vom hier behandelten Ort. Falls du dabei helfen möchtest, erklärt die Anleitung, wie das geht …   Deutsch Wikipedia

  • Evangelische Kirche Berneburg —  Bild gesucht  Die Wikipedia wünscht sich an dieser Stelle ein Bild vom hier behandelten Ort. Falls du dabei helfen möchtest, erklärt die Anleitung, wie das geht …   Deutsch Wikipedia

  • Wohnturm Berneburg —  Bild gesucht  Die Wikipedia wünscht sich an dieser Stelle ein Bild vom hier behandelten Ort. Falls du dabei helfen möchtest, erklärt die Anleitung, wie das geht …   Deutsch Wikipedia

  • Ronshausen I — (Berneburg,Германия) Категория отеля: Адрес: 36217 Berneburg, Германия …   Каталог отелей

  • Ronshausen II — (Berneburg,Германия) Категория отеля: Адрес: 36217 Berneburg, Германия …   Каталог отелей

  • Ronshausen III — (Berneburg,Германия) Категория отеля: Адрес: 36217 Berneburg, Германия …   Каталог отелей

  • Gasthaus Gonnermann — (Berneburg,Германия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Unterdorf 11, 36 …   Каталог отелей

  • Lycopene — chembox ImageFile = Lycopene.svg ImageSize = 250px ImageFile1 = Lycopene3D.png ImageSize1 = 250px ImageFile2 = Lycopene powder.jpg ImageSize2 = 250px IUPACName = ( 6E,8E,10E,12E,14E,16E,18E,20E, 22E,24E,26E ) 2,6,10,14,19,23,27,31… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”