Bernhard Lassahn

Bernhard Lassahn (* 15. April 1951 in Coswig) ist ein deutscher Schriftsteller.

Bernhard Lassahn begann als Liedermacher und Verfasser empfindsam-ironischer Prosa. Seit den 1990er Jahren schreibt er vorwiegend Kinderbücher. Er lebt in Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bernhard Lassahn besuchte das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, später das Ratsgymnasium Osnabrück sowie die Highschool in Hartford Michigan. Er studierte Pädagogik in Marburg und ab 1974 Germanistik, Anglistik und Empirische Kulturwissenschaft in Tübingen. Er verfasste Lieder mit Thommie Bayer, von denen Der letzte Cowboy kommt aus Gütersloh am bekanntesten wurde. Er arbeitete mit Heiner Reiff zusammen und schrieb für Gruppen wie Die kleine Tierschau und Lilienthal. Mit dem Sammelband Dorn im Ohr stellte er einen Überblick und eine kritische Würdigung der Liedermacher in Deutschland, der Schweiz und Österreich zusammen. Für Kabarett- und Liedtexte erhielt er 1982 den ersten Preis Salzburger Stier (Kleinkunstpreis).

1981 erschien sein erster Roman Land mit lila Kühen, im Jahr 2000 Der Tatsachenroman Auf dem schwarzen Schiff, der die Geschichte von Operation Namibia erzählt. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung schrieb: „Als politische Parabel über die Dialektik der Befreiung ist Lassahn ein großer Wurf gelungen, eine Animal Farm der Sponti-Generation“. Er ist Mitglied im P.E.N.-Zentrum Deutschland.

Mit der Geburt seiner Tochter erwachte sein Interesse an Literatur für Kinder, was sich zuerst in Das große Buch der kleinen Tiere zeigte. Zusammen mit Walter Moers und Rolf Silber verfasste er Geschichten von Käpt'n Blaubär für Die Sendung mit der Maus. Mit Mathias Lück spielte er die CD Lügen bis sich die Bananen biegen ein.

Auszeichnungen und Ehrungen

Werke

Werke für Erwachsene

  • Du hast noch ein Jahr Garantie, Tübingen 1978
  • In der Stadt soll es Mädchen geben, die nur Vornamen haben, Tübingen 1980
  • Land mit lila Kühen, Zürich 1981
  • Liebe in den großen Städten, Zürich 1983
  • Ohnmacht und Größenwahn, Zürich 1983
  • Ab in die Tropen, Zürich 1984
  • Das europäische Gefühl, Siegen 1987
  • Der Bonsai will das, Hamburg 1989
  • Klassik für Einsteiger: Antonio Vivaldi, Frankfurt am Main 1993
  • Klassik für Einsteiger: Frédéric Chopin, Frankfurt am Main 1993
  • Klassik für Einsteiger: Johann Sebastian Bach, Frankfurt am Main 1993
  • Klassik für Einsteiger: Ludwig van Beethoven, Frankfurt am Main 1993
  • Klassik für Einsteiger: Peter Tschaikowsky, Frankfurt am Main 1993
  • Klassik für Einsteiger: Wolfgang Amadeus Mozart, Frankfurt am Main 1993
  • Zuckerhut und Flitzebogen, Bielefeld 1994
  • Der Untergang der Kowalski, Bielefeld 1998
  • Auf dem schwarzen Schiff, München 2000
  • Die Schönheit der Frauen, München 2001

Werke für Kinder

  • Das große Buch der kleinen Tiere, Zürich 1989
  • Käpt'n Blaubärs Geschichtenbuch, Ravensburg 1991
  • Lass das, Hein Blöd!, Ravensburg, 1992
  • Prima! Prima!, Reinbek bei Hamburg 1992
  • Käpt'n Blaubärs Ponguin, Ravensburg 1993
  • Käpt'n Blaubärs Seebär-Geschichten, Ravensburg 1993
  • Käpt'n Blaubärs Wüstenschiff, Ravensburg 1993
  • Käpt'n Blaubärs Badetag, Ravensburg 1994
  • Käpt'n Blaubärs Lügengeschichten, Ravensburg 1994
  • Käpt'n Blaubärs Nervensäge, Ravensburg 1994
  • Käpt'n Blaubärs Piratencreme, Ravensburg 1994
  • Käpt'n Blaubärs Verkehrsbuch, Ravensburg 1994
  • Kochen mit Käpt'n Blaubär, Ravensburg 1994
  • Kokosnuss und seine faulen Tricks, Düsseldorf 1994
  • Käpt'n Blaubärs Lieblingsgeschichten, Ravensburg 1995
  • Der kleine Pirat Riesenbart und die Seeräuberparty, Ravensburg 1996
  • Das will ich wissen: Piraten, Würzburg 1996
  • Englisch lernen mit Käpt'n Blaubär, Ravensburg 1997
  • Käpt'n Blaubärs Gutenachtgeschichten, Ravensburg 1997
  • Applaus für Trödelchen und Blödelchen, München 1999 (zusammen mit Ute Krause)
  • Gespensterspaß mit Extrabreit, München 1999 (zusammen mit Ute Krause)
  • Leselöwen-Schülergeschichten, Bindlach 1999
  • Luxi-Fuxi spielt Schule, München 1999 (zusammen mit Ute Krause)
  • Der Schatz der Bananenbieger, Weinheim 1999
  • Wer rettet die Kakao-Kuh?, München 1999 (zusammen mit Ute Krause)
  • Die wilden Piraten, Würzburg 1999
  • Alexander hat gar keine Angst, München 2000 (zusammen mit Ute Krause)
  • Ein Fall für den Muskelkater, München 2000 (zusammen mit Ute Krause)
  • Futschikato ist weg, München 2000 (zusammen mit Ute Krause)
  • Der Nullbock hat Geburtstag, München 2000 (zusammen mit Ute Krause)
  • Viel Glück mit dem Barschwein, München 2000
  • Lurchi, 7 veröffentlichte Pixihefte und 4 unveröffentlichte Pixihefte mit Peter Menningen, Kornwestheim 2000 - 2001
  • Zwei Eulen machen Musik, München 2000 (zusammen mit Ute Krause)

Herausgeberschaft

  • Dorn im Ohr, Zürich 1982
  • Günther Anders: Das Günther-Anders-Lesebuch, Zürich 1984
  • Man müsste noch mal 20 sein - oder doch lieber nicht?, Reinbek bei Hamburg 1987 (zusammen mit Klaus Modick)

Übersetzungen

Tonträger

  • Diese mörderische Stille, 1983
  • Vorsicht bei Musik, 1985
  • Lügen, bis sich die Bananen biegen, 2000 (zusammen mit Mathias Lück)
  • Der letzte Schneeball trifft (zusammen mit Rainer Gussek)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lassahn — ist der Name folgender Orte: Lassahn, Ortsteil der Stadt Zarrentin am Schaalsee im Landkreis Ludwigslust Parchim in Mecklenburg Vorpommern Lassahn ist der Familienname folgender Personen: Bernhard Lassahn (* 1951), deutscher Schriftsteller. Siehe …   Deutsch Wikipedia

  • Museum gegenstandsfreier Kunst — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schlickfonds — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lao–Las — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • AG Song — Die AG Song – Arbeitsgemeinschaft der Liedermacherinnen und Liedermacher war ein am 15. April 1974 gegründeter, bis 1994 aktiver nichtkommerzieller Zusammenschluss von Liedermachern vorwiegend aus der Bundesrepublik Deutschland und aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutschsprachige Jugendbücher — Auf dieser Liste werden deutschsprachige Kinder und Jugendbücher gesammelt. Ziel ist eine Strukturierung der Liste nach Alter bzw. Genre. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werden nur Bücher aufgenommen, die selbst oder deren Autoren verlinkt sind …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst & Heinrich — Ernst (November 2005) Heinrich (November 2005) Ernst und Heinrich sind ein schwäbisches Künstlerduo, bestehend aus Ernst Mantel und Heiner Reiff, das vor allem für seine mundartli …   Deutsch Wikipedia

  • Günther Stern — Günther Anders (* 12. Juli 1902 als Günther Stern in Breslau; † 17. Dezember 1992 in Wien) war ein österreichischer Sozialphilosoph und Schriftsteller jüdischer Herkunft. Anders beschäftigte sich mit den technischen und ethischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Heiner Reiff — Ernst (November 2005) Heinrich (November 2005) Ernst und Heinrich sind ein schwäbisches Künstlerduo, bestehend aus Ernst Mantel und Heiner Reiff, das vor allem für seine mundartli …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Kinder- und Jugendbücher — Auf dieser Liste werden deutschsprachige Kinder und Jugendbücher gesammelt. Ziel ist eine Strukturierung der Liste nach Alter bzw. Genre. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werden nur Bücher aufgenommen, die selbst oder deren Autoren verlinkt sind …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”