Bernhard Seyfert

Max Bernhard Seyfert (* 3. November 1865 in Chemnitz; vor 1950) war ein deutscher Geschichtsdidaktiker und Verfasser von vielen Geschichtslehrbüchern zwischen 1905 und 1936 in Sachsen. Er trug auch den Professorentitel.

Seyfert, Sohn eines Maschinenbauers, begann seine Karriere mit einer Ausbildung zum Volksschullehrer in Zschopau 1880 bis 1886. Dann studierte er ab 1889 an der Universität Leipzig und promovierte sich 1894 über ein musikhistorisches Thema zum deutschen Liedgut. Als Lehrer für Deutsch und Geschichte lehrte er in Leipzig mit einer zeitüblich deutschnationalen Grundhaltung. 1922 war er Studienrat an der I. Realschule zu Leipzig und leitete diese Schule (Friedrich-List-Schule) bis 1931 als Oberstudienrat und stellvertretender Schulleiter. Den Pensionär beauftragte das Leipziger Schulamt mit der Aufsicht über die Privatschulen, zu der auch die jüdische Realschule gehörte. So war er 1933 zuständig für die Durchsetzung der nationalsozialistischen Schulmaßnahmen, wobei er eine rechtsstaatliche und korrekte Vorgehensweise versuchte.

Werke

  • Das musikalisch-volkstümliche Lied von 1770-1800, Dissertation Leipzig 1894 online
  • Lehrbuch der Geschichte, 1. Teil (1922), zusammen mit Friedrich Neubauer
  • Bilder zur Geschichte mit besonderer Betonung der Kunstgeschichte, Herausgeber, 1923
  • Sagen und Geschichten - Geschichtliche Erzählungen für die Unterklassen sächsischer höherer Schulen
  • Bildersaal der Geschichte Europas - Geschichte im Bilde, Reclam Reprint Leipzig 2009 ISBN 3826219414

Literatur

  • Barbara Kowalzik: Lehrerbuch. Die Lehrer und Lehrerinnen des Leipziger jüdischen Schulwerks 1912 - 1942, vorgestellt in Biogrammen Leipziger Kalender, Leipzig 2006

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seyfert — ist der Name von folgenden Personen: Johann Gottfried Seyfert (1731–1772), deutscher Komponist Richard Seyfert (1862–1940), Pädagoge, sächsischer Kultusminister 1919/20 Bernhard Seyfert (1865 19**), Lehrer in Leipzig, Geschichtsbuchautor Carl… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sey — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Neubauer — (* 26. Februar 1861 in Erfurt; † 14. April 1953 in Kassel) war ein deutscher Pädagoge. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • August Breisky — (* 25. März 1832 in Klattau, Böhmen; † 25. Mai 1889 in Wien) war ein tschechischer Gynäkologe. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Sächsischen Landtags (Weimarer Republik) 1.Wahlperiode — Diese Liste gibt einen Überblick über die Mitglieder des Sächsischen Landtags in der Weimarer Republik vom 7. Dezember 1920 bis zum 14. September 1922. Die Wahlen zum Sächsischen Landtag fanden am 14. November 1920 statt Zusammensetzung Fraktion… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Komponisten — Siehe auch: Liste österreichischer Komponisten klassischer Musik Liste sorbischer Komponisten klassischer Musik Liste der Komponisten des deutschsprachigen Films Liste klassischer Komponisten in der DDR Liste von Blasmusik Komponisten A Ludwig… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der mit der Technischen Universität Dresden verbundenen Personen — Die Liste soll − ohne Anspruch auf Vollständigkeit – einen Überblick über Personen verschaffen, die mit der Technischen Universität Dresden und deren Vorläufer durch Ehrenwürden, wissenschaftliche Arbeit und Lehre sowie als Absolventen verbunden… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Nationalversammlung — Mitglieder des Reichstages Nationalversammlung  (1919–1920) –  1. Wahlperiode (1920–1924) –  2. Wahlperiode (1924) –  3. Wahlperiode (1924–1928) –  4. Wahlperiode (1928–1930) –  5. Wahlperiode (1930–1932) – …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Sport — Der Sport in der DDR wurde vom SED beherrschten Staat offiziell intensiv gefördert. Vor allem die olympischen Sportarten waren im Fokus der Sportförderung. Die DDR sollte durch Spitzenergebnisse im Leistungssport an internationalem Ansehen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/S — Liste der Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”