Berufsbegleitendes Studium

Ein berufsbegleitendes Studium oder auch duales Studium ist ein Studium, bei dem der Student während der ganzen Ausbildung in einem Beschäftigungsverhältnis steht. Gleichzeitig wird ein akademischer Grad erworben.

Durch die Organisationsform ist gewährleistet, dass die Ausbildungsinhalte gleich in die Praxis umgesetzt werden können. Ein weiterer Vorteil des berufsbegleitenden Studiums ist, dass der Arbeitgeber des Studenten diesen meistens direkt nach Abschluss des Studiums übernimmt, da er viel in dessen Ausbildung investiert hat.

Abgrenzung

Ohne akademischen Abschluss, jedoch ebenfalls berufsbegleitend, werden Lehrgänge und Weiterbildungen angeboten. Dazu zählen beispielsweise berufsbegleitende Lehrgänge (umgangssprachlich oft als "Studium" bezeichnet), die mit einem schuleigenen Diplom abschließen, sowie Sommerakademien.

Struktur

Das berufsbegleitende Studium kann unterschiedlich strukturiert werden:

  • Abendstudium: Der Unterricht findet zum größten Teil am Abend, in einigen Fällen auch samstags im Ausbildungsinstitut statt und bietet vielen Berufstätigen so eine Möglichkeit, sich weiter zu qualifizieren. Lehrveranstaltungen schließen sich direkt an den Arbeitstag des Teilnehmers an. Die Vorteile dieser Variante sind ein vorlesungsfreies Wochenende und verkürzte Vorlesungszeiten.
  • Wochenendstudium: Bei einem Wochenendstudium finden Lehrveranstaltungen freitags und Samstag in längeren Zeitblöcken statt und bieten so die Möglichkeit eines kompakten und intensiven Studiums am Wochenende und ausreichend zeitliche Flexibilität am Abend während der Arbeitswoche.
  • Auslandssemester: Je nach Studium und Flexibilität des ausgeübten Berufes kann innerhalb des Studiums ein Auslandssemester durchgeführt werden (duale-internationale Ausbildung), in dem durch die Arbeit in einem ausländischen Betrieb oder durch ein Semester an einer ausländischen Universität Auslandserfahrungen gesammelt und interkulturelle Kompetenzen erworben werden können.
  • Sommerakademie (Summer School): Zusätzlich zum Beruf kann der Teilnehmer eine Sommerakademie besuchen. Unter Sommerakademien werden Bildungsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen und für unterschiedliche Zielgruppen zusammengefasst, die in einem zeitlich eng begrenzten Rahmen stattfinden und der beruflichen und privaten Fort- und Weiterbildung ohne einen qualifizierten Abschluss dienen.
  • Zunehmend finden sich Studienangebote, die methodisch als Fernstudium mit E-Learning-Elementen bzw. als Blended Learning organisiert sind. Ein Nachteil bei reinen Fernstudiengängen ist die hohe Abbrecherquote.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Duales Studium — Als duales Studium wird in Anlehnung an das duale Ausbildungssystem ein Hochschulstudium mit fest integrierten Praxisblöcken in Unternehmen bezeichnet. Von „klassischen“ Studiengängen unterscheidet es sich durch einen höheren Praxisbezug, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Private Universität im Fürstentum Liechtenstein — Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Private Universität im Fürstentum Liechtenstein (UFL) …   Deutsch Wikipedia

  • Universität für Humanwissenschaften — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehlt Universität für Humanwissenschaften im Fürstentum Liechtenstein Gründung 2000 Trägerschaft privat Ort Triesen, Liechtenstein Rektor Willi A. Ribi …   Deutsch Wikipedia

  • Universität für Humanwissenschaften im Fürstentum Liechtenstein — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehlt Universität für Humanwissenschaften im Fürstentum Liechtenstein Gründung 2000 Trägerschaft privat Ort Triesen, Liechtenstein Rektor Willi A. Ribi …   Deutsch Wikipedia

  • SRH Fachhochschule Hamm — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehlt SRH Fachhochschule Hamm Motto klein, fein, top qualifiziert Gründung 2005 …   Deutsch Wikipedia

  • Bremen Business School — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Bremen Business School Gründung 2007 Trägerschaft privat Ort Bremen Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • CNAM — Portal des Haupteinganges des CNAM in Paris, rue Saint Martin Das Conservatoire National des Arts et Métiers (kurz: CNAM) ist eine anerkannte französische Hochschule, die dem französischen Ministerium für Erziehung, Hochschulwesen und Forschung… …   Deutsch Wikipedia

  • Master — Der Master ([ˈmaːstɐ] oder [ˈmaːstə], aus engl. master, das auf lat. Magister für Lehrer, Vorsteher, Meister zurückgeht) ist ein akademischer Grad, den Hochschulabsolventen als Abschluss einer zweiten wissenschaftlichen Ausbildung erlangen. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Berufsbegleitend — Ein berufsbegleitendes Studium oder auch duales Studium ist ein Studium, bei dem der Student während der ganzen Ausbildung in einem Beschäftigungsverhältnis steht. So ist gewährleistet, dass die Ausbildungsinhalte immer gleich in die Praxis… …   Deutsch Wikipedia

  • Bildungssystem in Österreich — Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur am Minoritenplatz in Wien Das Bildungssystem in Österreich wird durch den Bund geregelt. Abgesehen von Schulversuchen sind deshalb sowohl Schultypen als auch Lehrpläne bundesweit vereinheitlicht …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”