Betty Bossi

Betty Bossi ist eine fiktive Köchin, die seit 1956 den Schweizern das Kochen und Haushalten beibringt. Die Marke Betty Bossi gehört der Betty Bossi AG, einem schweizerischen Unternehmen mit Sitz in Zürich und Basel, das seit 2001 zu jeweils 50% im Besitz der Ringier AG und Coop ist.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Kunstfigur Betty Bossi wurde von der Werbetexterin Emmi Creola-Maag für den Steffisburger Speisefetthersteller Astra erfunden. Sie sollte in einfachen Kochrezepten, die immer gelingen sollten, für die vermehrte Verwendung von Margarine in der butterverwöhnten Schweiz werben. Am 1. April 1956 erschien die erste Betty Bossi Post, 1968 wurde sie zur abonnierbaren Zeitung. 1973 erschien das erste Kochbuch. 1977 wurde innerhalb der Unilever-Gruppe der Verlag Betty Bossi AG gegründet. Mittlerweile wurden die Zeitschrift und der Kochbuchverlag zur Marke. Unilever verkaufte Betty Bossi 1995 an den Verlag Ringier. Seit November 2001 gehört die Marke je zur Hälfte dem Medienunternehmen Ringier und dem Grossverteiler Coop.

2001 ging Betty Bossi mit dem zweitgrössten Schweizer Einzelhandelsunternehmen Coop eine Kooperation ein. Seither verkauft Coop verschiedene Frischconvenience-Produkte unter dem Betty-Bossi-Label. Im gleichen Jahr folgten erste Fernsehsendungen al dente, und heute ist sie auch im World Wide Web mit Crossover-Küche präsent. Der Umsatz des Verlags betrug 2008 92 Mio. Franken.

Veröffentlichungen des Verlages (Stand 2010)

  • jährlich 10 Ausgaben der Betty Bossi Zeitung mit einer Auflage von 825'000 Exemplaren
  • jährlich 4 neue Kochbücher und Ratgeber mit einer Gesamtauflage von 1 Mio. Exemplaren
  • jährlich 40 bis 50 neue Küchengeräte und Hilfsmittel
  • jährlich 22 Fernsehsendungen al dente
  • jährlich 200 Kochkurse mit 3000 Teilnehmern

Literatur

  • Michel, H.U.: Firmengeschichte Sais/Astra. Zürich: Sais, 1991.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Betty Bossi — Pour les articles homonymes, voir Bossi. Betty Bossi Création 1956 Forme juridique …   Wikipédia en Français

  • Bossi — ist der Name folgender Personen: Anton Bossi Fedrigotti (1901–1990), österreichischer Diplomat und Autor Antonio Giuseppe Bossi († 1764), italienischer Stuckateur Bixio Bossi (1896 1990), Schweizer Politiker (FDP) Carmelo Bossi (* 1939),… …   Deutsch Wikipedia

  • Betty (Vorname) — Betty ist eine im Englischen übliche Kurzform des weiblichen Vornamens Elizabeth bzw. Elisabeth. Bekannte Namensträgerinnen Betty Allen (1930–2009), US amerikanische Mezzo Sopranistin Betty Amann (1905–1990), deutsch amerikanische Schauspielerin… …   Deutsch Wikipedia

  • Bossi —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Patronymes Bossi est un patronyme italien, porté par les personnes suivantes, de nationalité italienne ou d origine italienne (classement… …   Wikipédia en Français

  • Betty — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Prénom 2 Cinéma et télévision 3 …   Wikipédia en Français

  • Emmi Creola — Maag (* 3. September 1912 in Winkel; † 2. Oktober 2006 in Bassersdorf; geborene Emmi Maag) war die Erfinderin der fiktiven Schweizer Köchin Betty Bossi. Leben Emmi Creola Maag arbeitete nach einer kaufmännischen Ausbildung und einem Germanistik… …   Deutsch Wikipedia

  • Ringier AG — Ringier Holding AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Unternehmenssitz Zo …   Deutsch Wikipedia

  • Ringier — Holding AG[1] Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Emmi Creola-Maag — (* 3. September 1912 in Winkel; † 2. Oktober 2006 in Bassersdorf; geborene Emmi Maag) war die Erfinderin der fiktiven Schweizer Köchin Betty Bossi. Leben Emmi Creola Maag arbeitete nach einer kaufmännischen Ausbildung und einem Germanistik… …   Deutsch Wikipedia

  • Rosmarin — (R. officinalis) Systematik Euasteriden I Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”