Bibliographisches Institut
Crystal Clear app package settings.png

Dieser Artikel wurde aufgrund inhaltlicher und/oder formaler Mängel auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Wirtschaft eingetragen.
Du kannst helfen, indem Du die dort genannten Mängel beseitigst oder Dich an der Diskussion beteiligst.

Verzeichnis der Publikationen des Verlags des Bibliographischen Instituts in Leipzig und Wien aus der Reihe "Meyers Volksbücher"

Das Bibliographische Institut wurde 1826 von Joseph Meyer (1796–1856) als Verlagsbuchhandlung in Gotha gegründet, später nach Hildburghausen und schließlich 1874 nach Leipzig verlegt. Durch die Herausgabe preiswerter Klassikerausgaben und durch neue Werbe- und Vertriebsmethoden gewann Meyer neue Käufer- und Leserschichten. Neben dem 52-bändigen „Großen Conversations-Lexicon für die gebildeten Stände“ (1840–1855) und Meyers Konversationslexikon erschienen weitere Reihenwerke wie „Meyers Universum“, „Meyers Reisebücher“, „Meyers Atlanten“, Meyers Klassiker-Ausgaben, Meyers Orts- und Verkehrslexikon, Sievers' Allgemeine Länderkunde und Brehms Tierleben.

Das 1880 von Konrad Duden herausgegebene „Orthographische Wörterbuch“ bildete die Grundlage für eine einheitliche deutsche Rechtschreibung.

Das Bibliographische Institut wurde 1915 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und nach der Enteignung 1946 in der DDR als VEB Bibliographisches Institut Leipzig fortgeführt. 1953 beschlossen die ehemaligen Eigentümer, den Sitz der Aktiengesellschaft in die Bundesrepublik Deutschland nach Mannheim zu verlegen, was einer Neugründung des Unternehmens gleichkam.

1984 fusionierten die beiden deutschen Lexikonverlage: „F. A. Brockhaus“ und „Bibliographisches Institut AG“ zum Bibliographischen Institut & F. A. Brockhaus AG.

Das Archivgut des Verlags befindet sich heute im Staatsarchiv Leipzig.

Inhaltsverzeichnis

VEB Bibliographisches Institut in der DDR

Meyers Kleines Lexikon in drei Bänden, VEB Bibliographisches Institut Leipzig, 1970.

Nach der Enteignung des Unternehmens im Jahre 1946 wurde es am 1. Juli 1948 offiziell verstaatlicht und in einen Volkseigenen Betrieb umgewandelt, wobei der Produktionsbereich ausgegliedert wurde. Zu den klassischen Geschäftsfeldern des Verlages trat mehr und mehr die Reiseliteratur; in den 50er Jahren entwickelte sich das Bibliographische Institut Leipzig zum bedeutendsten Herausgeber von Reiseführern und Wanderkarten der DDR. Große Popularität erlangten die Publikationsreihen Unser kleines Wanderheft und Die Gute Wanderkarte; außerdem wurden u. a. Straßenkarten, Heimat- und Wanderbücher, Stadtpläne von Leipzig sowie ein Autoatlas von Deutschland herausgegeben.

Im Zuge der Profilierung der DDR-Verlage wurden 1960 die Wanderkarten an den VEB Landkartenverlag Berlin und 1963 die übrige Reiseliteratur an den VEB F. A. Brockhaus Verlag Leipzig übergeben. 1964 wurde der Verlag Enzyklopädie organisatorisch an das Bibliographische Institut angegliedert, blieb aber rechtlich selbständig.

Die Lexikonredaktion des VEB Bibliographisches Institut gab die Meyers Lexikon-Reihe weiter heraus, darunter Meyers Konversations-Lexikon, Meyers Universallexikon, Meyers Neues Lexikon, Meyers Kleines Lexikon und Meyers Handlexikon.

nach 1990

Nach der Wende erfolgte 1990 die Umwandlung in die Bibliographisches Institut & Verlag Enzyklopädie GmbH, 1991 die Übernahme derselben durch die Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG. 2009 wurde der Verlag durch die Cornelsen Verlagsholding übernommen. Die Brockhaus-Markenrechte wurden verkauft.[1] Der verbliebene Teil des Unternehmens wird als Bibliographisches Institut GmbH fortgeführt.

Literatur

  • Christoph Links: Das Schicksal der DDR-Verlage. Chr. Links Verlag, Berlin 2009, S. 106-110

Einzelnachweise

  1. http://www.ad-hoc-news.de/bertelsmann-tochter-brockhaus-aus-unternehmensnamen--/de/Regional/20371312

Weblinks

 Commons: Bibliographisches Institut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bibliographisches Institut — Bibliographisches Institut, s. Meyer (Joseph) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bibliographisches Institut — ), Brehms Tierleben (animal life, 1863 69, 4th ed. 1911 18); Duden (dictionaries on every aspect of the language, since 1880); Meyers Reisebücher (guide books, 1862 1936); Meyers Klassiker (home and foreign literature); atlases ( Meyers Handatlas …   Wikipedia

  • Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus — Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 15. Oktober 1805 Auflösung …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus AG — Bibliographisches Institut F. A. Brockhaus AG in Mannheim Das Bibliographische Institut F. A. Brockhaus AG (BIFAB) ist ein Verlag, der besonders für die Herausgabe von Wörterbüchern und Lexika unter den Marken Brockhaus, Duden und Meyer bekannt… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus — Bibliographisches Institut F. A. Brockhaus AG in Mannheim Das Bibliographische Institut F. A. Brockhaus AG (BIFAB) ist ein Verlag, der besonders für die Herausgabe von Wörterbüchern und Lexika unter den Marken Brockhaus, Duden und Meyer bekannt… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG — Bibliographisches Institut F. A. Brockhaus AG in Mannheim Das Bibliographische Institut F. A. Brockhaus AG (BIFAB) ist ein Verlag, der besonders für die Herausgabe von Wörterbüchern und Lexika unter den Marken Brockhaus, Duden und Meyer bekannt… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliographisches Institut \x26 F. A. Brockhaus — Bibliographisches Institut F. A. Brockhaus «Bibliographisches Institut F. A. Brockhaus AG» немецкое издательство, выпускающее разнообразную справочную и энциклопедическую литературу. Тремя его самыми известными изданиями являются многотомные… …   Википедия

  • Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG — «Bibliographisches Institut F. A. Brockhaus AG» немецкое издательство, выпускающее разнообразную справочную и энциклопедическую литературу. Тремя его самыми известными изданиями являются многотомные универсальные энциклопедии… …   Википедия

  • Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus — «Bibliographisches Institut F. A. Brockhaus AG» немецкое издательство, выпускающее разнообразную справочную и энциклопедическую литературу. Тремя его самыми известными изданиями являются многотомные универсальные энциклопедии «Брокгауз», «Мейер»… …   Википедия

  • Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG — Bibliographisches Institut & F. A. Brọckhaus AG,   deutsches Verlagsunternehmen mit Sitz in Mannheim; entstanden 1984 durch die Vereinigung der Bibliographischen Instituts AG mit F. A. Brockhaus. Das Bibliographische Institut wurde 1826 von… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”