Biesenrode
Biesenrode
Gemeinde Mansfeld
Koordinaten: 51° 36′ N, 11° 23′ O51.60527777777811.385833333333206Koordinaten: 51° 36′ 19″ N, 11° 23′ 9″ O
Höhe: 206 m ü. NN
Einwohner: 500
Eingemeindung: 1. Jan. 2005
Abberode Annarode Biesenrode Braunschwende Friesdorf Gorenzen Großörner Hermerode Möllendorf Molmerswende Piskaborn Ritzgerode Siebigerode Vatterode MansfeldKarte
Über dieses Bild

Lage von Biesenrode in Mansfeld

die Dorfkirche von Biesenrode

Biesenrode ist ein Ortsteil von Mansfeld und befindet sich im Mansfelder Land in Sachsen-Anhalt. Der Ort mit etwa 500 Einwohnern liegt im Tal der Wipper zwischen den Orten Rammelburg und Vatterode.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Biesenrode wurde 1144 als Biseroth erstmals urkundlich erwähnt. Der Ortsname wird u.a. auf Bisino, einen König Thüringens, zurückgeführt. Die von Biesenroth, ein altritterliches Adelsgeschlecht, entstammten dem Ort. Der historische Ortskern besteht aus einem aus dem Jahre 1698 gebauten wehrhaften Ritterhof und der Dorfkirche. Es besteht ein Bahnanschluss der Bahnstrecke Klostermansfeld–Wippra durch die sogenannte Wipperliese.

Ein Sportverein besteht in Biesenrode mit den Sparten Fußball, Boxen, Mountainbikefahren, Kegeln und Gymnastik mit 200 Mitgliedern.

Am 1. Januar 2005 wurde Biesenrode in die Stadt Mansfeld eingegliedert.[1]

Söhne und Töchter des Ortes

Einzelnachweise

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2005

Literatur

  • Hermann Schotte: Rammelburger Chronik. Geschichte des alten Mansfeldischen Amtes Rammelburg und der zu ihm gehörigen Flecken, Dörfer und Güter Wippra, Abberode, Biesenrode, Braunschwende, Forst Braunschwende, Friesdorf, Haida, Hermerode, Hilkenschwende, Königerode, Popperode, Rammelburg, Ritzgerode, Steinbrücken. Halle 1906, Neuauflage 2005.

Weblinks

 Commons: Biesenrode – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wipper (Saale) — Wipper Verlauf der Wipper Daten Gewässerkennzahl …   Deutsch Wikipedia

  • Mansfeld — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Mansfeld-Lutherstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Mansfeld Lutherstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Rammelburg — ist ein Ortsteil der Stadt Mansfeld im Bundesland Sachsen Anhalt. Er liegt im Tal der Wipper, circa 5 Kilometer nordöstlich des Kurortes Wippra. Im Ort befindet sich ein Tunnel der Bahnstrecke Klostermansfeld–Wippra. Der Ort Rammelburg liegt… …   Deutsch Wikipedia

  • Abberode — Stadt Mansfeld Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Wippra–Klostermansfeld — Klostermansfeld–Wippra Wipperliese im Bahnhof von Klostermansfeld Kursbuchstrecke (DB): 337 Streckennummer: 6850 Streckenlänge: 19,9 km …   Deutsch Wikipedia

  • Braunschwende — Stadt Mansfeld Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Friesdorf (Mansfeld) — Friesdorf Gemeinde Mansfeld Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Hermerode — Gemeinde Mansfeld Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”