Bill Russo

William Joseph „Bill“ Russo, Jr. (* 25. Juni 1928 in Chicago, Illinois; † 11. Januar 2003 ebenda) war ein amerikanischer Jazzmusiker (Posaune, Piano), Komponist und Arrangeur.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Russo ging gemeinsam mit Lee Konitz auf die High School und studierte anschließend Jura. Er nahm von 1943 bis 1947 Privatstunden bei Lennie Tristano. Zunächst spielte er in den Gruppen von Billie Rogers und Clyde McCoy, bevor er 1947 das Ensemble Experiments in Jazz begründete. Zwischen 1950 und 1955 arbeitete er als Posaunist und Arrangeur für Stan Kenton, dessen Sound er in dieser Phase entscheidend mitprägte, wie auf dem Album New Concepts of Artistry in Rhythm von 1952. 1955 arbeitete er in Europa mit einem eigenen Quintett, zu dem Hans Koller und Kurt Edelhagen gehörten. Seit Mitte der 1950er war Russo zunehmend als Musikpädagoge tätig, zunächst an der Lenox School of Jazz, 1959 bis 1961 dann an der Manhattan School of Music. Daneben arbeitete er für lokale Gruppen, bevor er 1958 ein großes Orchester zusammenstellte.

Seit den frühen 1960ern konzentrierte sich Russo auf das Komponieren von symphonischen Werken, Opern und Ballettmusiken. Dabei kam es zu Projekten mit Leonard Bernstein, Yehudi Menuhin, Duke Ellington oder Dizzy Gillespie. Als Komponist nutzte er die Möglichkeiten des Third Stream und verwendete klassische Techniken im Jazz (z. B. Kontrapunktik, Übernahme großer Formmodelle) und Stilelemente des Jazz in Werken der Klassik. 1965 ging er ans Columbia College in Chicago als Leiter des Contemporary American Music Programm, wo er das zunächst bis 1968 bestehende und 1991 wiederbelebte Chicago Jazz Ensemble als eines der ersten Repertoire-Orchester im Jazzbereich gründete. Zwischen 1975 und 1979 unterbrach er seine Lehrtätigkeit, um für die Filmstudios zu arbeiten. 1990 beendete er seine Professorenzeit in Chicago. Einer seiner bekanntesten Kompositionsschüler ist der Filmkomponist John Barry.

Russo hat mehrere Lehrwerke verfasst, so Composing for Jazz Orchestra (Chicago 1961) und Jazz Composition and Orchestration (Chicago 1968).

Diskografie

  • Shelly Manne / Bill Russo: Deep People (Savoy MG 12045, 1951/52)[1]

Auszeichnungen

Für sein Album Street Music erhielt er 1977 den Grand prix du disque; außerdem wurde ihm ein Grammy für sein Lebenswerk zuerkannt.

Weblinks und Quelle

Einzelnachweise

  1. die LP ist zweigeteilt: Seite 1 enthält 2 Sessions um Shelly Manne vom 12. November 1951 bze. vom 7. Januar 1952 (bei der November-Session spielt auch Bill Russo als Posaunist mit und schrieb den Titel The Count On Rush Street); Seite 2 beinhaltet 7 Stücke des Bill Russo Orchestra (mit 19 Musikern), aufgenommen am 15. August 1951: An Esthete On Clarke St., Cathy, Cookie, Sposin´, Ennul, Gloomy Sunday, Vignette

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Russo — steht für: Russo TI, Ort in der Gemeinde Onsernone im Schweizer Kanton Tessin Russo ist der Familienname folgender Personen: Aaron Russo (1943–2007), US amerikanischer Geschäftsmann, Filmemacher, politische Figur der US amerikanischen Libertarian …   Deutsch Wikipedia

  • Bill DeMott — Ring name(s) Crash the Terminator[1] The Man of Question[1] Hugh Morrus[1] Captain Rection[1] …   Wikipedia

  • Bill Hader — Bill Hader, 2007 Données clés Naissance 7 juin 1978 …   Wikipédia en Français

  • Bill Lipinski — Nationalité  États Unis …   Wikipédia en Français

  • Bill Goldberg — Infobox Wrestler name=Bill Goldberg names=Bill Goldberg Goldberg height=height|ft=6|in=4 [ [http://www.billgoldberg.com/man/bio/ billgoldberg.com: Biography ] ] weight=convert|285|lb|kg st|abbr=on birth date=birth date and age|1966|12|27cite… …   Wikipedia

  • Bill Conti — Infobox musical artist Name = Bill Conti Img capt = Img size = 150 Landscape = Background = non performing personnel Birth name = Alias = Born = Birth date and age|1942|04|13 Providence, Rhode Island, USA Died = Origin = Genre = Film score… …   Wikipedia

  • Bill Lipinski — Infobox Congressman name = Bill Lipinski date of birth = birth date and age|1937|12|22 place of birth = Chicago, Illinois state = Illinois district = 5th and 3rd term start = January 3, 1983 term end = January 3, 2005 preceded = John G. Fary… …   Wikipedia

  • Bill Goldberg — Pour les articles homonymes, voir Goldberg. William Goldberg …   Wikipédia en Français

  • William Russo (musician) — William Russo, better known as Bill Russo (June 25, 1928 – January 11, 2003) was an American jazz musician. He is considered one of the greatest jazz composers and arrangers. He wrote ground breaking orchestral scores for the Stan Kenton… …   Wikipedia

  • Vince Russo — Infobox Wrestler name=Vince Russo names=Vicious Vincent Vic Venom Vince Russo Mr.Wrestling III height=height|ft=6|in=2 weight=convert|150|lb|kg st|abbr=on|lk=on birth date=birth date and age|1961|1|24 birth place =New York City, New York death… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”