Billy Hart
Billy Hart 1978

William „Billy“ Hart (* 29. November 1940 in Washington D. C.) ist ein amerikanischer Jazz-Schlagzeuger.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Hart trat zunächst in Washington mit Otis Redding und Sam and Dave auf, Ende der 1950er Jahre dann bereits mit Buck Hill und mit Shirley Horn. 1961 arbeitete er mit den Montgomery Brothers (Buddy, Monk und Wes Montgomery, 1964 bis 1966 mit Jimmy Smith, dann bis 1968 mit Wes Montgomery. Nach dessen Tod zog er nach New York City, wo er mit McCoy Tyner, Wayne Shorter und Joe Zawinul aufnahm und mit Eddie Harris, Pharoah Sanders und Marian McPartland spielte. Von 1969 bis 1973 war er Mitglied von Herbie Hancocks Sextett, danach wirkte er in den Gruppen von McCoy Tyner (1973/74) und von Stan Getz (anschließend bis 1977) mit. Außerdem spielte er mit Miles Davis[1], mit Karlheinz Miklin, mit Joanne Brackeen, mit Charles Lloyd, mit Kenny Werner und mit Johannes Enders. In seinem Quartett spielten aktuell Mark Turner, Ethan Iverson und Ben Street. Seit 2007 arbeitet er mit der All-Star-Formation The Cookers.

Neben seinen Aufnahmen als Bandleader ist Hart auf mehr als sechshundert Alben als Sideman zu hören. Er gilt als einer der versiertesten und vielseitigsten Jazz-Schlagzeuger der Gegenwart. Seit den frühen 1990ern ist er in der Lehre sowohl am Oberlin Konservatorium als auch am New England Conservatory of Music und der Western Michigan University engagiert.

Diskographie

Weblinks und Quellen

Einzelnachweise

  1. Bei den Sessions zu dem Album On the Corner wurde ein Stück nach ihm (seinem afrikanischen Namen) benannt, Jabali.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Billy Hart — For other uses, see William Hart .William Billy Hart (born November 29, 1940) is a jazz drummer and educator who has performed with some of the most important jazz musicians in history. Early on he performed in Washington, D.C. with soul artists… …   Wikipedia

  • Hart (Familienname) — Hart ist ein Familienname. Verbreitung Der Name kommt im deutschen und englischen Sprachraum vor. Varianten deutsch: Hardt, Harth, Hard Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K …   Deutsch Wikipedia

  • Billy Childs — 2008 bei einem Auftritt mit Jack DeJohnette Billy Childs (William Edward Childs, * 8. März 1957 in Los Angeles) ist ein US amerikanischer Jazzpianist und Komponist. Childs hatte im Alter von sechs Jahren ersten Klavierunterricht und besuchte… …   Deutsch Wikipedia

  • Billy Drummond — Willis Robert Billy Drummond, Jr. (b. Newport News, Virginia, June 19, 1959) is an American jazz drummer.Drummond learned jazz from an early age from his father, who was a drummer and a jazz enthusiast. He played in bands from age eight and… …   Wikipedia

  • Billy and Chuck — Présentation Membres Billy Gunn[1] Chuck Palumbo[1] Rico (manager) …   Wikipédia en Français

  • Billy Rose's Jumbo (film) — Billy Rose s Jumbo (1962) is a musical film, produced by MGM and starring Jimmy Durante, Doris Day, Martha Raye, and Stephen Boyd. It featured Busby Berkeley s choreography. It was nominated for the Academy Award for the adaptation of its Rodgers …   Wikipedia

  • Billy Barty — Données clés Nom de naissance William John Bertanzetti Naissance …   Wikipédia en Français

  • Billy Sims — Données générales Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Hart's War — Título La guerra de Hart (España) En defensa del honor (Hispanoamérica) Ficha técnica Dirección Gregory Hoblit Guion Billy Ray Terry George …   Wikipedia Español

  • Billy Rose — (* 6. September 1899 in New York; † 10. Februar 1966 in Montego Bay, Jamaika; eigentlich William Samuel Rosenberg) war ein US amerikanischer Liedtexter, Showgeschäft Impresario und Manager. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Literatur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”