Billy Mayerl

Billy Mayerl (* 31. Mai 1902 in England; † 25. März 1959) war ein englischer Pianist und Komponist, in dessen Konzertkarriere er vor allem als Meister der Leichten Musik bekannt war. Sein Musikstil zeichnet sich durch neuartig synkopierte Klaviersolos aus. Er komponierte mehr als 300 Klavierstücke, von denen viele nach Blumen und Bäumen benannt wurden, wie auch seine bekannteste Komposition Marigold (1927).

Leben

Mayerl wurde in einer Musikerfamilie in Londons Tottenham Court Road geboren, in der Nähe des West End Theaterbezirks. Er begann sehr früh mit dem Klavierunterricht und studierte mit 7 Jahren an dem Trinity College of Music. Als Jugendlicher ergänzte er seine Studien mit dem Begleiten von Stummfilmen und dem Spielen von Tanzmusik.

1927 trat er einer Hotel Musikgruppe in Southampton bei und beschäftigte sich mit amerikanischer Populärmusik. Schließlich wurde er ein Teil der Savoy Savanna Band in London, mit der er berühmt wurde.

1926 verließ er die Savoy-Band und gründete seine Schule der Synkopierung, die sich auf die Lehre der modernen Musikstile wie Ragtime und dem Stride Piano spezialisierte. Dies führte zu der Entstehung des Fernkurses How to play like Billy Mayerl. In dieser Zeit schrieb er sein bekanntestes Solostück Marigold. In den späten 30er Jahren soll seine Fernschule mehr als 100 Mitarbeiter und 30.000 Schüler gehabt haben. Die Schule wurde 1957 geschlossen.

Mayerl war der Solopianist der Premiere von George Gershwins Rhapsody in Blue in London.

In den 30er Jahren komponierte Mayerl verschiedene Werke für das Musicaltheater, wie zum Beispiel Sporting Love, das 1934 an dem Gaiety Theatre debütierte, oder Twenty to One (1935) und Over She Goes (1936).

Mayerl war ein produktiver Pianist in Radioübertragungen und Schallplattenaufnahmen.

Er starb 1959 an einem Herzinfarkt.

Quellen

Dieser Artikel ist im Wesentlichen eine Übersetzung des gleichnamigen Artikels aus der englischsprachigen Wikipedia.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Billy Mayerl — Billy Joseph Mayerl (31 mai 1902 25 mars 1959) est un pianiste et compositeur Anglais qui a fait sa carrière dans le music hall et les comédies musicales. Il est surtout connu pour la musique légère pour ces œuvres pour piano… …   Wikipédia en Français

  • Billy Mayerl — Billy Joseph Mayerl (May 31, 1902 March 25, 1959), was an English pianist and composer who built a career in music hall and musical theatre and became an acknowledged master of light music. Best known for his syncopated novelty piano solos, he… …   Wikipedia

  • Mayerl — ist der Name folgender Personen: Adolf Mayerl (1884–1954), deutscher Bildhauer und Keramik Künstler Billy Mayerl (1902–1959), englischer Pianist Willibald Mayerl (1896–1977), deutscher Bergmann und Maler Siehe auch Majerle …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mau–Maz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Trinity College (London) — Das Trinity College of Music, von der Themse aus gesehen Das Trinity College of Music in Greenwich, London ist eine Musikhochschule. Es befindet sich seit 2001 im an der Themse gelegenen Gebäude des früheren Royal Naval College, das zum Teil von… …   Deutsch Wikipedia

  • Trinity Laban — Das Trinity College of Music, von der Themse aus gesehen Das Trinity College of Music in Greenwich, London ist eine Musikhochschule. Es befindet sich seit 2001 im an der Themse gelegenen Gebäude des früheren Royal Naval College, das zum Teil von… …   Deutsch Wikipedia

  • 1936 in music — Events*January 4 Billboard magazine publishes its first music hit parade *March 28 Inaugurational concert of the São Paulo City Symphony Orchestra, conducted by Ernst Mehlich *April 19 in Barcelona, Alban Berg s Violin Concerto is premiered by… …   Wikipedia

  • Phonofilm — In 1919, Lee De Forest, inventor of the audion tube, filed his first patent on a sound on film process, DeForest Phonofilm, which recorded sound directly onto film as parallel lines. These parallel lines photographically recorded electrical… …   Wikipedia

  • Nippy — This article is about J. Lyons waitresses. For the baby accessory, see pacifier. A nippy was a specific type of waitress associated with the J. Lyons Co brand of tea, and its tea shops and cafes in the UK. Beginning in the late 19th century, a J …   Wikipedia

  • 1959 — This article is about the year 1959. For other uses, see 1959 (disambiguation). Millennium: 2nd millennium Centuries: 19th century – 20th century – 21st century Decades: 1920s  1930s  1940s  – 1 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”