Biopsie
Hirnbiopsie mit Hilfe der Stereotaxie

Die Biopsie (griechisch βιοψία, viopsía von griechisch βίος, bíos, „Leben“ und ὄψις, ópsis, „Sehen“) ist ein Fachbegriff aus der Medizin für die Entnahme und Untersuchung von Material (meist Gewebe) aus einem lebenden Organismus. Das entnommene Gewebe (das Bioptat) wird vom Pathologen unter dem Mikroskop untersucht. Aber auch chemische Analysen gehören zu den Untersuchungsmethoden.

Die Erkenntnisse aus einer Biopsie lassen Aussagen zu krankhaften Änderungen des feingeweblichen Aufbaus (Pathohistologie) des untersuchten Gewebes zu. Insbesondere die Fragestellung, ob es sich bei Tumoren um bösartige oder gutartige handelt, kann in der Regel nur durch eine Biopsie geklärt werden.

Formen

Biopsienadel für Knochenmarksentnahme
Lungenbiopsie unter computertomographischer Kontrolle.

Es gibt verschiedene Formen der Gewebe- oder Probenentnahme. Meist werden Biopsien mit Spezialkanülen durchgeführt. Je nach dem verwendeten Instrument spricht man von:

Auch die Wortkombination aus „Biopsie“ und dem zu untersuchenden Organ ist üblich (beispielsweise Leberbiopsie, Muskelbiopsie, Lungenbiopsie, Nierenbiopsie).

Meist wird zunächst ein kleiner Hautschnitt gemacht, vor allem bei weitlumigen Biopsienadeln. Biopsien können, je nach Organ, ohne Sichtkontrolle („blind“) oder in Kombination mit bildgebenden Verfahren durchgeführt werden.

Man spricht von einer Inzisionsbiopsie (engl. incisional biopsy), wenn lediglich ein kleiner Teil des Befundes – z. B. eines Tumors – entfernt wird, und von einer Exzisionsbiopsie (engl. excisional biopsy), wenn der komplette Herd bei der Probenentnahme entfernt wird. Die Exzisionsbiopsie erfolgt meist auf chirurgischem Wege, d. h. über einen Hautschnitt.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • biopsie — [ bjɔpsi ] n. f. • 1879; de bio et gr. opsis « vue » ♦ Prélèvement sur un être vivant d un fragment de tissu en vue d un examen microscopique. Biopsie du foie. ● biopsie nom féminin Prélèvement d un fragment de tissu ou d organe sur un être… …   Encyclopédie Universelle

  • biopsie — BIOPSÍE, biopsii, s.f. Scoatere prin procedee chirurgicale a unui fragment dintr un ţesut viu pentru a fi studiat la microscop. [pr.: bi o ] – Din fr. biopsie. Trimis de paula, 17.11.2004. Sursa: DEX 98  biopsíe s. f. (sil. bi ; mf. psi ), art.… …   Dicționar Român

  • Biopsie — Une biopsie correspond au prélèvement d un échantillon de tissus de l organisme dans le but de réaliser un examen microscopique en règle générale. Cependant ce dernier peut être parfois biochimique, immunologique, génétique ou bien… …   Wikipédia en Français

  • Biopsie — Entnahme von Gewebe * * * Bi|op|sie 〈f. 19〉 Untersuchung von Gewebe, das einem lebenden Organismus entnommen ist [<Bio... + ...opsie] * * * Bi|op|sie, die; , n [zu griech. ópsis = das Sehen] (Med.): Untersuchung von Gewebe, das dem lebenden… …   Universal-Lexikon

  • biopsíe — s. f. (sil. bi ; mf. psi ), art. biopsía, g. d. art. biopsíei; pl. biopsíi, art. biopsíile …   Romanian orthography

  • Biopsie — Bi|op|sie 〈f.; Gen.: , Pl.: n〉 Untersuchung von Gewebe, das einem lebenden Organismus entnommen ist [Etym.: <Bio… + …opsie] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Biopsie — Bi|op|si̲e̲ [zu ↑bio... u. gr. ὀψις = Sehen, Wahrnehmung] w; , ...i̱en: medizin. (histolog.) Untersuchung von Gewebe, das dem lebenden Organismus entnommen ist …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Biopsie — Bi|op|sie die; , ...ien <zu ↑bio... u. ↑...opsie> Untersuchung von Material (Gewebe u. a.), das dem lebenden Organismus entnommen ist …   Das große Fremdwörterbuch

  • Biopsie — Bi|op|sie, die; , n (Medizin Untersuchung von Gewebe aus einem lebenden Organismus) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Biopsie Rénale — La biopsie rénale est une procédure diagnostique essentielle dans la pratique de la néphrologie moderne. Il s agit essentiellement d aller se procurer un échantillon de tissu rénal pour pouvoir ensuite l analyser au microscope et le soumettre à… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”