Bismarckturm (Bad Lauterberg)
Westansicht

Der Bismarckturm, ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste sowie Einheimische Bad Lauterbergs, wurde 1904 erbaut und gehört dem Harzklub-Zweigverein Bad Lauterberg.

Initiator des Baus war der Sanitätsrat August Tischmann, der den Vorsitz des im Jahr 1902 gegründeten Bauausschusses hatte. Als Standort für den 15 Meter hohen Turm wurde der Kummel in Bad Lauterberg (Höhe: 536 Meter) bestimmt. Die ersten Spenden wurden im November 1902 gesammelt, sodass die Bauarbeiten, die durch den Bad Lauterberger Maurermeister Walter Nagel durchgeführt wurden, schnell beginnen konnten.

Der Bismarckturm wurde aus Natur- und Ziegelsteinen errichtet. Ein in der Bronzegießerei gefertigtes Relief Bismarcks befindet sich in halber Höhe über dem Eingang des Turms. Auf dem Turmkopf befand sich eine Feuerschale, die im Jahr 1987 entfernt wurde.

Während der Öffnungszeiten der Gaststätte ist der Turm über eine 60-stufige Steintreppe und eine 11-stufige Metalltreppe begehbar. Im Jahr 2000 wurde das Bauwerk komplett saniert.

Bei klarem Wetter bietet der Turm von einer Aussichtsplattform einen ausgezeichneten Blick zum benachbarten Großen Knollen, zur Hanskühnenburg, nach Sankt Andreasberg, zum Brocken, zum Wurmberg, zur Odertalsperre und zum Ravensberg, sowie nach Bad Lauterberg mitsamt den Ortsteilen Barbis, Bartolfelde und Osterhagen.

Der Bismarckturm liegt am Harzer Baudensteig.

Weblinks

51.64073210.472054

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bad Lauterberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Lauterberg im Harz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarckturm Göttingen — Bismarckturm Der Bismarckturm in Göttingen ist ein 31 Meter hoher vierstöckiger Aussichtsturm auf dem Kleperberg. Der Turm wurde zu Ehren des ehemaligen Reichskanzlers Otto von Bismarck erbaut. Im Zuge der nationalen Bismarckverehrung im… …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarckturm — Ein Bismarckturm ist eine besondere Form des Bismarckdenkmals. Von 240 Bismarcktürmen sind heute noch 173 vorhanden. In der Bundesrepublik Deutschland sind noch 146 von ehemals 184 Türmen erhalten. Einige, u. a. alle 47 Türme nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarckturm (Göttingen) — Bismarckturm Der Bismarckturm in Göttingen ist ein 31 Meter hoher vierstöckiger Aussichtsturm auf dem Kleperberg. Der Turm wurde zu Ehren des ehemaligen Reichskanzlers Otto von Bismarck erbaut. Im Zuge der nationalen Bismarckverehrung im… …   Deutsch Wikipedia

  • Lauterberg [2] — Lauterberg (L. am Harz), Flecken und Luftkurort im preuß. Regbez. Hildesheim, Kreis Osterode, am Südfuß des Harzes, an der Oder und der Staatsbahnlinie Scharzfeld St. Andreasberg, 300 m ü. M., hat eine evang. Kirche, Realschule,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Göttinger Bismarckturm — Bismarckturm Der Bismarckturm in Göttingen ist ein 31 Meter hoher vierstöckiger Aussichtsturm auf dem Kleperberg. Der Turm wurde zu Ehren des ehemaligen Reichskanzlers Otto von Bismarck erbaut. Im Zuge der nationalen Bismarckverehrung im… …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarck-Denkmal — Bismarckdenkmäler wurden seit 1868 zu Ehren des 1890 entlassenen ersten deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck an vielen Orten des damaligen Deutschlands (heute teilweise Frankreich, Polen und Russland), in den ehemaligen Kolonien sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarck-Turm — Bismarckdenkmäler wurden seit 1868 zu Ehren des 1890 entlassenen ersten deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck an vielen Orten des damaligen Deutschlands (heute teilweise Frankreich, Polen und Russland), in den ehemaligen Kolonien sowie …   Deutsch Wikipedia

  • Bismarcksäule — Bismarckdenkmäler wurden seit 1868 zu Ehren des 1890 entlassenen ersten deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck an vielen Orten des damaligen Deutschlands (heute teilweise Frankreich, Polen und Russland), in den ehemaligen Kolonien sowie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”