Björn Gunnlaugsson
Björn Gunnlaugsson
Der Südwesten Islands auf einem der vier Kartenblätter Gunnlaugssons

Björn Gunnlaugsson (* 25. September 1788 auf dem Hof Tannstaðir; † 17. März 1876) war ein isländischer Kartograf, der die erste vollständige Karte seiner Heimatinsel anfertigte.

Gunnlaugsson bereiste im Auftrag der Literarischen Gesellschaft Islands (Hið íslenska bókmenntafélag) von 1831 bis 1843 Island, die Ergebnisse seiner Arbeit wurden als topografische Karte auf vier Blättern mit einem Maßstab von 1:480:000 veröffentlicht. Als Zeitpunkt wird oftmals 1844 angeben, wahrscheinlich wurden die Karten aber nicht vor 1848 fertiggestellt. 1849 folgte eine kleinere Ausgabe der Karte mit einem Maßstab von 1:960.000.

Literatur

  • C. F. Bricka (Hrsg.): Dansk biografisk Lexikon: tillige omfattende Norge for Tidsrummet 1537–1814. Gyldendal, Kjøbenhavn 1887–1905. Bd. 12

Weblinks

 Commons: Björn Gunnlaugsson – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien
Island Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachname, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Björn Gunnlaugsson — wearing the two orders he received for his survey work. Portrait by Sigurður málari. This is an Icelandic name. The last name is a patronymic or matronymic, not a family name; this person is properly referred to by the given name Björn …   Wikipedia

  • Bjorn Gunnlaugsson — Björn Gunnlaugsson Björn Gunnlaugsson. Gravure d Hans Christian Olsen, réalisée à partir d un tableau de 1859 de Sigurður málari. Björn Gunnlaugsson, né le 25 septembre 1788 et mort le 17 mars 1876, était un mathématicien et cartographe islandais …   Wikipédia en Français

  • Björn Gunnlaugsson — Björn Gunnlaugsson. Gravure d Hans Christian Olsen, réalisée à partir d un tableau de 1859 de Sigurður málari. Björn Gunnlaugsson, né le 25 septembre 1788 et mort le 17 mars 1876, était un mathématicien et cartographe islandais. Entre 1831 et… …   Wikipédia en Français

  • Gunnlaugsson — is a surname of Icelandic origin, meaning son of Gunnlaugur . In Icelandic names, the name is not strictly a surname, but a patronymic. The name refers to: *Arnar Gunnlaugsson (b. 1973), Icelandic professional football player *Bjarki Gunnlaugsson …   Wikipedia

  • Gunnlaugsson — ist der Name folgender Personen: Björn Gunnlaugsson (1788–1876), isländischer Kartograph Garðar Gunnlaugsson (* 1983), isländischer Fußballspieler Hrafn Gunnlaugsson (* 1948), isländischer Filmemacher Sigmundur Davíð Gunnlaugsson (* 1975),… …   Deutsch Wikipedia

  • Bjorn — (English), Björn (Swedish and Icelandic), Bjørn (Norwegian and Danish), Beorn (Old English) or, rarely, Bjôrn, Biorn, or Latinized Biornus , is a Nordic male given name, or less often a surname, meaning bear , and may refer to: Infobox Given Name …   Wikipedia

  • Björn — (lat. Biornus) ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • List of Iceland-related articles — For a topical list, see List of basic Iceland topics Articles (arranged alphabetically) related to Iceland include: NOTOC 1 9 1. deild karla 101 Reykjavík 12 Tónar 1924 28 Nordic Football Championship 1929 32 Nordic Football Championship 1933 36… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Þorvaldur Thoroddsen — (June 6, 1855 September 28, 1921) was an Icelandic geologist and geographer. LifeÞorvaldur was the son of the writer Jón Thoroddsen. He graduated from the Learned School of Reykjavík in 1875 and then immediately proceeded to Copenhagen to further …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”