Bjørgvin-Klasse
Norwegian State and Navy Flag Naval Ensign of the United Kingdom.svg
Baudaten
Auftragsvergabe: 1912
Kiellegung: 1912
Stapellauf: 1913
Indienststellung: Beschlagnahmung[1]
Technische Daten
Wasserverdrängung: 4.900 ts
Länge: 308 ft 5 in (94 m)
Breite: 55 ft 1 in (16,8 m)
Tiefgang: 17 ft 9 in (5,4 m)
Bewaffnung: 2 x 24 cm (9.45 inch) Geschütze
4 x 15 cm (5.90 inch) Geschütze
6 x 10 cm (3.94 inch) Geschütze
2 x 45 cm Unterwassertorpedorohre
Flugzeuge: keine
Leistung: 4.000 PSi (2.982,8 Kw)
Geschwindigkeit: 15 kn (27,8 km/h)
Besatzung: 305

Die Bjørgvin-Klasse war eine Klasse von zwei Küstenpanzerschiffen, KNM Bjørgvin und KNM Nidaros, die die königlich norwegischen Marine 1912 in Großbritannien bei Armstrong-Whitworth bestellte und die dort 1913 von Stapel liefen.

Beide Schiffe waren bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs noch nicht fertig, wurden auf Befehl Winston Churchills beschlagnahmt und im Auftrag der Royal Navy fertiggestellt. Sie waren zur Beschießung des deutsch besetzten Belgiens vorgesehen. Nach ihrer Übernahme in die Royal Navy wurde die beiden Schiffe umbenannt in HMS Glatton (ex KNM Bjørgvin) und HMS Gorgon (ex KNM Nidaros). Damit wurde auch die Klasse in Glatton-Klasse umbenannt.

Anmerkungen

  1. Keine Indienststellung bei der Königlich Norwegischen Marine, sondern zu Beginn des 1. Weltkriegs durch die Royal Navy beschlagnahmt und als HMS Glatton und HMS Gorgon in Dienst gestellt.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Küsten-Panzerschiff — Ein Küstenpanzerschiff war ein historischer Kriegsschifftyp, der der Verteidigung der eigenen Küste (insbesondere der Häfen) gegen angreifende feindliche Panzerschiffe diente. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein 2 Deutsches Reich 2.1 Technische Daten… …   Deutsch Wikipedia

  • Norge (Schiff) — Die Norge war das zweite und letzte Küstenpanzerschiff der Eidsvold Klasse der königlich norwegischen Marine. Das Schiff wurde 1899 bei Armstrong Whitworth in Newcastle upon Tyne, England, auf Kiel gelegt, lief 1900 vom Stapel, und wurde 1901 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Eidsvold (Schiff) — KNM Eidsvold war ein Küstenpanzerschiff der königlich norwegischen Marine. Sie wurde 1899 bei Armstrong Whitworth in Newcastle upon Tyne, England, auf Kiel gelegt, am 14. Juni 1900 vom Stapel gelassen und 1901 in Dienst gestellt. Benannt war das… …   Deutsch Wikipedia

  • Küstenpanzerschiff — Ein Küstenpanzerschiff war ein historischer Kriegsschifftyp, der der Verteidigung der eigenen Küste (insbesondere der Häfen) gegen angreifende feindliche Panzerschiffe diente. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein 2 Deutsches Reich 2.1 Technische Daten… …   Deutsch Wikipedia

  • Eidsvold (1900) — Küstenpanzerschiff Eidsvold Übersicht Typ Küstenpanzersch …   Deutsch Wikipedia

  • Norge (1900) — Küstenpanzerschiff Norge 1910 Übersicht Typ …   Deutsch Wikipedia

  • Harald Haarfagre (1897) — Die Harald Haarfagre im Trockendock von Karljohansvern, 1903 …   Deutsch Wikipedia

  • Tordenskjold (1897) — Küstenpanzerschiff Tordenskjold Übersicht Typ Küstenpanzerschiff …   Deutsch Wikipedia

  • HMS Gorgon — Fünf Schiffe der britischen Royal Navy trugen den Namen HMS Gorgon. Die erste HMS Gorgon war eine Fregatte 5. Ranges und fuhr 1791 als Versorgungsschiff nach New South Wales Die zweite Küstenpanzerschiff, ursprünglich ein norwegisches Schiff der… …   Deutsch Wikipedia

  • Archdiocese of Nidaros — For the present day Lutheran diocese, see diocese of Nidaros. For the present day Catholic area, see Roman Catholic Territorial Prelature of Trondheim. The Archdiocese of Nidaros was the metropolitan see covering Norway in the later Middle Ages.… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”