Blanský les
Wald im Naturreservat Holubovské hadce im Blanský les

Der Blanský les (früher Plánský les, deutsch Blansker Wald, auch Plansker Wald) ist ein nordöstliches Vorgebirge des Böhmerwaldes. Der höchste Gipfel ist mit 1084 m der Berg Kleť (Schöninger). Der Gebirgszug weist eine nach Südosten offene Hufeisenform auf, in dessen Zentrum der Kessel des Křemžský potok liegt.

Der Name leitet sich von dem Hof Plánský ab, der südwestlich[Anm. 1] unterhalb des Kleť auf einer Lichtung auf dem Sattel zum Ohrada (886 m), Bílý kámen (930 m) und Pískový vrch (803 m) liegt und von einem rosenbergischen Untertanen namens Václav Plánský 1539 gegründet wurde. Nach diesem Hegerhaus wurde der Kleť auch als Plánská hora bezeichnet. Aus der ursprünglichen Bezeichnung Plánský les bzw. Plansker Wald entwickelte sich im Laufe der Zeit die heutige Bezeichnung Blanský les.[1]

Der Blansker Wald befindet sich nördlich der Stadt Český Krumlov (Krumau an der Moldau). Er erstreckt sich nach Norden bis in die Nähe von Netolice und umfasst Teile der Bezirke Český Krumlov, České Budějovice (Budweis) und Prachatice (Prachatitz). Der Blanský les geht nach Nordosten in die Českobudějovická pánev über. Im Südosten bildet das Tal der Moldau, im Süden der Chvalšinský potok und im Westen der Netolický potok eine natürliche Grenze. Nach Süden schließt sich im Böhmerwald das entvölkerte Terrain des größten tschechischen Truppenübungsplatzes Boletice an.

Geologisch handelt es sich um ein Granulitgebirge mit Serpentin- und kristallinen Kalksteineinlagen. Das Gebirge ist überwiegend mit Buchenwäldern bestanden.

Im Blanský les wurde 1990 das gleichnamige Landschaftsschutzgebiet mit einer Fläche von 212,35 km² eingerichtet. Innerhalb dieses Landschaftsschutzgebietes bestehen die Naturreservate Vyšenské kopce, Kleť, Dívčí Kámen, Kalamandra, Bořinka, Holubovské hadce, Jaronínská bučina, Vysoká Běta, Šimečkova stráň, Dobročkovské hadce, Na stráži, Horní luka, Mokřad u Borského rybníka, Malá skála, Ptačí stěna. In dem Gebirge befindet sich die - mit 3567 Nestern auf etwa 300 ha - größte Kolonie der Gebirgswaldameise in Tschechien.

Zu den bedeutendsten kulturhistorischen Orten des Blansker Waldes zählen neben der Stadt Český Krumlov, das Bauernbarockdorf Holašovice (Hollschowitz), der Kleť, das Kloster Zlatá Koruna (Goldenkron) sowie die Ruinen der Burgen Dívčí Kámen (Maidstein) und Kuklov (Kugelweid).

Einzelnachweise

  1. www.nature.cz (S. 2)

Anmerkungen

  1. bei 48° 51' 21.97" N; 14° 16' 35.54" E

Weblinks

 Commons: Blanský les – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blanský Les — Sp Blánsko Miškas Ap Blanský Les L kraštovaizdis Čekijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Penzion Blanský Les — (Dubné,Чехия) Категория отеля: 4 звездочный отель Адрес: Kvítkovice 25, Dubné, 37384, Чехи …   Каталог отелей

  • 47294 Blanský les — BASEPAGENAME is a main belt asteroid with an orbital period of 1272.9694069 days (3.49 years).cite web | url = http://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.cgi?sstr=47294 | title = JPL Small Body Database Browser | accessdate = 2008 04 13 | publisher = NASA] The …   Wikipedia

  • Liste der Naturschutzgebiete im Jihočeský kraj — Lage des Jihočeský kraj in Tschechien Die Liste der Naturschutzgebiete im Jihočeský kraj umfasst kleinflächige geschützte Gebiete in der Region Südböhmen, Tschechien. Aufgenommen sind alle offiziell ausgewiesenen Naturreservate und Naturdenkmäler …   Deutsch Wikipedia

  • Blansker Wald — Wald im Naturreservat Holubovské hadce im Blanský les Der Blanský les (früher Plánský les, deutsch Blansker Wald, auch Plansker Wald) ist ein nordöstliches Vorgebirge des Böhmerwaldes. Der höchste Gipfel ist mit 1084 m der Berg Kleť (Schöninger) …   Deutsch Wikipedia

  • Plansker Wald — Wald im Naturreservat Holubovské hadce im Blanský les Der Blanský les (früher Plánský les, deutsch Blansker Wald, auch Plansker Wald) ist ein nordöstliches Vorgebirge des Böhmerwaldes. Der höchste Gipfel ist mit 1084 m der Berg Kleť (Schöninger) …   Deutsch Wikipedia

  • Schöninger — Kleť Höhe 1.083 m n.m. Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Jankov u Českých Budějovic — Jankov …   Deutsch Wikipedia

  • Kleť — Höhe 1.083 m n.m …   Deutsch Wikipedia

  • Meanings of minor planet names: 47001–48000 — As minor planet discoveries are confirmed, they are given a permanent number by the IAU s Minor Planet Center, and the discoverers can then submit names for them, following the IAU s naming conventions. The list below concerns those minor planets …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”