Boccia
Konrad Adenauer 1958 beim Bocciaspiel in seinem Urlaubsort Cadenabbia
Ende eines Spieles, Zählen der Punkte

Boccia, oder nach der Aussprache auch als Botcha bezeichnet, ist die italienische Variante des Boule-Spiels, bei dem es darum geht, seine eigenen Kugeln möglichst nah an eine kleinere Zielkugel (Pallino) zu setzen (platzieren) bzw. die gegnerischen Kugeln vom Pallino wegzuschießen (Raffa oder Volo). Boccia wird auch als Präzisionssport bezeichnet.

In Kroatien wird Boccia als boćanje oder auch balote bezeichnet (balota, kroat. für „Bocciakugel“).

Inhaltsverzeichnis

Boccia in Deutschland

In Deutschland ist Boccia nicht so weit verbreitet wie in Italien, der Schweiz oder in Österreich. Aber es gibt genügend Boccia-Spieler, die vor allem aus Süddeutschland kommen. Es gibt ca. 10 Vereine, die Turniere austragen.[1] Der Boccia Bund Deutschland e.V. gehört dem Deutschen Boccia-, Boule- und Pétanque-Verband an.

Boccia-Bahn und Kugeln

Anders als in der Freizeitvariante (siehe Boule-Spiel) wird Boccia nicht auf Rasen, sondern „auf ebenem und perfekt nivellierten Boden gespielt, eingeteilt in vorschriftsmäßigen Bahnen, abgegrenzt durch Umfassungsbretter aus Holz oder andere nicht metallische Materialien. Die Höhe beträgt 25 cm, mit einer Toleranzgrenze von +/- 2 cm.“ Die Bahn ist 26,50 m x 4,50 m breit. Sie ist in Abschnitte unterteilt (siehe auch Boulodrome) [2].

Das Pallino und die Kugeln haben vorgeschriebene Maße (siehe Wettkampfkugeln). Für das Auswerfen des Pallino und der Kugeln gibt es genaue Regeln und Abspielpunkte, die Lage der Kugeln muss auf dem Feld markiert werden. Die Kugeln einer Mannschaft (Formation) müssen untereinander gleich sein und sich von der des Gegners unterscheiden. Sie haben einen Durchmesser von 107 mm und ein Gewicht von 920 g; Junioren- und Damenkugeln sind nur unwesentlich verändert ( Durchmesser 106 mm, Gewicht 900 g).

Regeln

Rot hat zwei Punkte

Boccia als Sport wird in Deutschland nach den internationalen Regeln gespielt[3]. Je nach Anzahl der Spieler pro Mannschaft (Formation) dürfen sie mit einer unterschiedlichen Anzahl von Kugeln spielen:

  • beim Einzel (individuale; eins gegen eins) hat jeder 4 Kugeln;
  • beim Doppel (coppia; zwei gegen zwei) hat jeder Spieler zwei Kugeln;
  • beim Dreier (terna; drei gegen drei) hat jeder Spieler 2 Kugeln.

Nach den internationalen Regeln geht ein Spiel bis 15 Punkte. Seitens des Deutschen Boccia Bundes kann für verschiedene Wettkämpfen auch eine Grenze von 12 Punkten pro Partie festgelegt werden.

Würfe

Es gibt zwei verschiedene Würfe:

  • Beim Raffa-Wurf muss die Kugel mindestens über die D-Linie (etwa 7-8 m vom Abwurfpunkt entfernt) geworfen werden. Der Spieler muss ansagen, welche Kugeln (Pallino oder Punktkugel) er treffen will.
  • Beim Volo-Wurf, bei dem ebenfalls das Ziel angesagt werden muss, darf die Kugel nur einen begrenzten Teil des Bodens berühren und darf maximal 40 cm vor der Kugel aufkommen.

Liegen Pallino und Kugel(n) mehr als 13 cm beieinander, darf unter der Ansage „Pallino“ Kugel(n) und Pallino getroffen werden. Diese Situation muss der Schiedsrichter mit „bersaglio“ ansagen. Nicht den Regeln entsprechende getroffene Kugeln werden zurückgelegt und müssen daher markiert werden. Am Ende eines Spielsatzes (laut deutschen Regeln auch Kehre genannt, italienisch giocata) zählen die Kugeln, die näher am Pallino liegen als die des Gegners als Punkte; dann wird in die entgegengesetzte Richtung gespielt.

Einzelnachweise

  1. Die aktuelle Vereinsliste findet sich auf der Website des Boccia Bunds Deutschtland.
  2. vgl. Boccia-Regeln auf der Website des Boccia Bunds Deutschland
  3. http://www.eba-online.eu/Reg_Int_DEUTSCH.pdf

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boccia — Boccia …   Deutsch Wörterbuch

  • Boccia — (pronounced|ˡbɒtʃə , respelled|BOCH ə) is a sport for athletes with a disability. Similar to bocce, it is designed to be played by people with cerebral palsy and other locomotor disabilities affecting motor skills. It is a Paralympic sport,… …   Wikipedia

  • Boccia — Fédération internationale CIP Sport paralympique depuis 1992 …   Wikipédia en Français

  • Boccia — Saltar a navegación, búsqueda La boccia es un deporte paralímpico, similar a la petanca, cuya práctica está destinada a deportistas con discapacidades totales o parciales en sus extremidades. Contexto La Boccia es un deporte originario de la… …   Wikipedia Español

  • boccia — bóccia s. n. Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic  BÓCCIA s.f. Minge de lemn folosită în jocul bocce. [pron. boc cia. / < it. boccia]. Trimis de LauraGellner, 13.09.2007. Sursa: DN  BÓCCIA s. n. joc sportiv, de origine… …   Dicționar Român

  • Boccia — Sn (ein Spiel mit faustgroßen Kugeln) per. Wortschatz exot. (20. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus it. boccia f. (eigentlich runder Körper, Kugel ), dessen weitere Herkunft nicht sicher geklärt ist.    Ebenso nndl. boccia, ne. boccie, nschw. boccia,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Boccia — (ital., spr. botscha, »Kugel«), identisch mit dem franz. Cochonnet, Spiel mit Kugeln, von denen eine als Ziel ausgeworfen wird, der man dann die übrigen möglichst nahe zu bringen sucht …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Boccia — (ital., spr. botscha), ital. Gesellschaftsspiel zweier Parteien mit verschiedenfarbigen Kugeln …   Kleines Konversations-Lexikon

  • boccia — / bɔtʃ:a/ s.f. [affine a bozza ] (pl. ce ). 1. [vaso di vetro o di cristallo, con grossa pancia e collo lungo e stretto] ▶◀ ampolla, brocca. ‖ bottiglia. ⇑ contenitore, recipiente. 2. (gio.) [oggetto sferico di legno o altro materiale, usato in… …   Enciclopedia Italiana

  • Boccia — Boc|cia 〈[ bɔ̣tʃa] n. 15; unz.〉 ital. Rasenspiel, bei dem eine Kugel mit anderen Kugeln getroffen werden muss [ital., „Kugel“] * * * Boc|cia [ bɔt̮ʃa ], das od. die; , s [ital. boccia, eigtl. = runder Körper, aus dem Vlat.]: italienisches… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”