Book of Durrow

Das Book of Durrow ist die älteste, reich illustrierte, irisch-sächsische Übersetzung der biblischen Evangelien.

Book of Durrow

Es wird in die Zeit zwischen 675 und 680 n. Chr. datiert. Die Durrow-Evangelien entstanden in einem Kloster bei Durrow (County Offaly, Irland), das von Columban von Iona im 6. Jahrhundert gegründet wurde. Das Buch verblieb im Kloster, bis es 1661 in die Bibliothek des Trinity College in Dublin gebracht wurde.

Es ist fast zur Gänze erhalten und umfasst 248 Seiten. Der Codex ist in irischer Majuskelschrift verfasst und besteht aus Vulgata-Texten. Die Hauptfarben sind Hellrot, Gelb, Grün und Braunschwarz. Der Stil des Buchschmucks ist einfach und dezent.

Die erste Seite des Buches weist Merkmale auf, die auch in zahlreichen weiteren Manuskripten entdeckt wurden, die auf der Insel entstanden. Wesentliches Merkmal sind die Teppichseiten (eine mittelalterliche Form von illustrierten Manuskripten, die meistens den Beginn von Evangeliaren bildet). Sie sind seit dem 7. Jahrhundert bekannt. Auf den Teppichseiten sind die Symbole der vier Evangelisten abgebildet. Die spiralförmige Verzierung der Seiten und die Anordnung der vier Symbole findet man eher selten in späteren Evangeliaren der Britischen Inseln.

Das Buch des Matthäus enthält eine Seite, auf der das Matthäus-Symbol (geflügelter Mann) dargestellt wird; auf einer der anderen der insgesamt drei illustrierten Seiten sind Initialen mit einer Verzierung. Jedes der vier Evangeliaren beinhaltet drei illustrierte Seiten (Schmuckseiten): Eine Seite mit dem jeweiligen Symbol des Evangelisten, eine mit illustrierten Initialen und eine Teppichseite. Auch die Bücher des Markus, Lukas und Johannes beinhalten auf drei illustrierten Seiten die Darstellungen ihrer Symbole, aber anders als in anderen Evangelien (Markus – Adler, Lukas – Kalb, Johannes – Löwe), eine Teppichseite und die Initialen.

Auf der letzten Seite des Book of Durrow erkennt man ein ineinander verflochtenes Muster. Die Initialen sind im ganzen Text verbreitet. Viele der Motive haben ihren Ursprung in Manuskripten, die auf den britischen Inseln oder von irischen Mönchen auf dem europäischen Festland (Bobbio / Italien) geschrieben wurden.

Außer den 4 Evangelien beinhalten die Durrow-Evangelien einen Brief des Hl. Hieronymus ("Novum Opus"), ein Glossar mit hebr. Namen für das Mattthäusevangelium, Kanontafeln des Eusebius, Kapitelüberschriften und Zusammenfassungen der Evangelien. Am Schluss des Buches wurde eine wichtige Urkunde über eine Landveräußerung im 11. Jahrhundert beigefügt.

Das Book of Durrow war, anders als beispielsweise bei älteren Manuskripten der Insel, stärkerem germanischen Einfluss ausgesetzt. Der Mangel an Pflanzen- und Tiermotiven bei der Initialverzierung sowie die abstrakten und musterhaft illustrierten Symbole regten viele Gelehrte zu der Annahme an, dass das Book of Durrow vor dem Book of Lindisfarne (um 700) geschrieben wurde.

Der heutige Stand der Wissenschaften lässt vermuten, dass das Werk um 670 geschrieben wurde. Die Autorenschaft ist nicht geklärt, jedoch wird das Buch Mönchen aus Irland und Northumbria zugeschrieben.

Siehe auch

Literatur

  • Lexikon des Mittelalters
  • Dictionary of the Middle Ages
  • Jonathan J. G. Alexander, Insular Manuscripts 6th to the 9th Century

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Book of Durrow — The beginning of the Gospel of Mark from the Book of Durrow. The Book of Durrow (Dublin, Trinity College Library, MS A. 4. 5. (57)) is a 7th century illuminated manuscript gospel book in the Insular style. It was probably created between 650 and… …   Wikipedia

  • Book of Kells — The Book of Kells ( ga. Leabhar Cheanannais) (Dublin, Trinity College Library, MS A. I. (58), sometimes known as the Book of Columba) is an illuminated manuscript in Latin, containing the four Gospels of the New Testament together with various… …   Wikipedia

  • Book of Kells — Livre de Kells Cette page (folio 292r) contient le texte richement décoré introduisant l Évangile selon Jean. Le Livre de Kells (Book of Kells en anglais ; Leabhar Cheanannais en irlandais), également connu sous le nom de Grand Évangéliaire… …   Wikipédia en Français

  • Book of Kells — Seite aus dem Book of Kells Das Book of Kells wird als das überragende Beispiel der insularen Buchmalerei angesehen. Über den Ursprung des Book of Kells herrscht Uneinigkeit. Sehr wahrscheinlich wurde es um 800 im Kloster Iona vor der… …   Deutsch Wikipedia

  • School of Durrow —     School of Durrow     † Catholic Encyclopedia ► School of Durrow     (Irish Dairmagh, Plain of the Oaks)     The School of Durrow is delightfully situated in the King s County, a few miles from the town of Tullamore. St. Columba, who loved to… …   Catholic encyclopedia

  • irische Kunst: Book of Lindisfarne und Book of Kells —   Als die germanischen Angeln, Sachsen, Jüten und wohl auch Friesen um 450 in England und Schottland einfielen und die Briten nach Wales und Cornwall abdrängten, hatte das Römische Reich seine Provinz Britannien längst aufgegeben. Als Ergebnis… …   Universal-Lexikon

  • Kells, Book of — (ca. 800)    The Book of Kells is one of the most famous and magnificent illuminated manuscripts in the world. It was produced around 800 somewhere in the British Isles. The vellum manuscript contains the four Gospels, with prefaces and the… …   Encyclopedia of medieval literature

  • Durrow, County Offaly — Durrow An Darú   Town   …   Wikipedia

  • Durrow — Darú …   Deutsch Wikipedia

  • Book — ist der Name folgender Personen: Asher Book (* 1988), US amerikanischer Schauspieler, Sänger und Tänzer Nils Ole Book (* 1986), deutscher Fußballspieler Ronald V. Book (1937–1997), US amerikanischer Informatiker Rose Book (1907–1995),… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”