Bor u Tachova
Bor
Wappen von Bor u Tachova
Bor u Tachova (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Plzeňský kraj
Bezirk: Tachov
Fläche: 11652 ha
Geographische Lage: 49° 43′ N, 12° 47′ O49.71166666666712.776388888889472Koordinaten: 49° 42′ 42″ N, 12° 46′ 35″ O
Höhe: 472 m n.m.
Einwohner: 4.334 (1. Jan. 2011) [1]
Postleitzahl: 348 02
Kfz-Kennzeichen: P
Verkehr
Bahnanschluss: Domažlice–Tachov
Struktur
Status: Stadt
Ortsteile: 22
Verwaltung
Bürgermeister: Petr Myslivec (Stand: 2010)
Adresse: Náměstí Republiky 1
348 02 Bor
Gemeindenummer: 560758
Website: www.mubor.cz

Bor (deutsch Haid) ist eine Stadt im Okres Tachov in Tschechien. Sie liegt in 472 m ü.M. 14 km südöstlich von Tachov. Die Fläche beträgt 116,51 km², auf der sich 744 Häuser und 4.025 Einwohner (1. Januar 2004) befinden. Unweit befindet sich die Erholungsregion mit dem Campingareal Sycherák.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Erstmals wurde die Stadt 1263 als Hayda erwähnt.

Das Schloss Bor wurde im 19. Jahrhundert im pseudogotischen Stil umgebaut.

Ortsteile

Zur Stadt gehören 22 Stadtteile. (Stand 2001)

  • Bezděkov (Wesigau) (7 Häuser, 15 Einwohner)
  • Boječnice (Woschnitz) (16 Häuser, 44 Einwohner)
  • Bor (Haid) (361 Häuser, 2 739 Einwohner)
  • Borovany (Turban) (25 Häuser, 67 Einwohner)
  • Čečkovice (Eschowitz) (27 Häuser, 77 Einwohner)
  • Damnov (Damnau) (54 Häuser, 173 Einwohner)
  • Doly (Tholl) mit Lukavice (Lukawetz) (17 Häuser, 76 Einwohner)
  • Hlupenov (Neuhäusl) (1 Haus, 2 Einwohner)
  • Holostřevy (Hollezrieb) (45 Häuser, 135 Einwohner)
  • Kosov (Gossau) (19 Häuser, 30 Einwohner)
  • Kurojedy (Juratin) (25 Häuser, 128 Einwohner)
  • Lhota (Elhotten) (4 Häuser, 24 Einwohner)
  • Lužná (Lusen) (11 Häuser, 27 Einwohner)
  • Málkovice (Malkowitz) (8 Häuser, 18 Einwohner)
  • Malovice (Mallowitz) (9 Häuser, 15 Einwohner)
  • Muckov (Mutzken) (3 Häuser, 13 Einwohner)
  • Nová Hospoda (Neuwirtshaus I) (8 Häuser, 11 Einwohner)
  • Nový Dvůr (Neuhof) (20 Häuser, 45 Einwohner)
  • Ostrov (Ostrau)(18 Häuser, 35 Einwohner)
  • Skviřín (Speierling) (27 Häuser, 68 Einwohner)
  • Velká Ves (Sinzendorf) (3 Häuser, 9 Einwohner)
  • Vysočany (Weschekun) (36 Häuser, 210 Einwohner)

Literatur

  • Arbeitskreis Haider Buch (Hrsg.): Haid und das Haider Land. Langerwehe 1985
  • Arbeitskreis Haider Buch (Hrsg.): Haid und das Haider Land. Vergangenheit in Bildern. Langerwehe 1988

Einzelnachweise

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2011 (XLS, 1,3 MB)

Weblinks

 Commons: Bor u Tachova – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stráž u Tachova — Stráž …   Deutsch Wikipedia

  • Lom u Tachova — Lom u Tachova …   Deutsch Wikipedia

  • Lom u Tachova — Administration Pays  Tcheque, republique ! …   Wikipédia en Français

  • Tisová u Tachova — Tisová …   Deutsch Wikipedia

  • Částkov u Tachova — Částkov …   Deutsch Wikipedia

  • Žďár u Tachova — Žďár …   Deutsch Wikipedia

  • Ctiboř u Tachova — Ctiboř …   Deutsch Wikipedia

  • Lesná u Tachova — Lesná …   Deutsch Wikipedia

  • Obora u Tachova — Obora …   Deutsch Wikipedia

  • Lučina u Tachova — Lučina (deutsch Sorghof) ist ein ehemaliges Dorf auf den Fluren der Gemeinde Milíře in Tschechien. Es lag im Tal der Mies, etwa 6 km westlich von der Stadt Tachov entfernt, im Oberpfälzer Wald (Český les). An Stelle des Ortes befindet sich heute… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”