Brateiu
Brateiu
Pretai
Baráthely
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Brateiu (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Sibiu
Koordinaten: 46° 10′ N, 24° 24′ O46.17194444444424.400833333333319Koordinaten: 46° 10′ 19″ N, 24° 24′ 3″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 319 m
Fläche: 35,11 km²
Einwohner: 3.602 (1. Juli 2007)
Bevölkerungsdichte: 103 Einwohner je km²
Postleitzahl: 557055
Telefonvorwahl: (+40) 02 69
Kfz-Kennzeichen: SB
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: Brateiu, Buzd
Bürgermeister: Elena Marian (PSD)
Kirchenburg

Brateiu (auch Bratei, dt. Pretai, sieb.-sächs. Pretoa, ung. Baráthely) ist eine Gemeinde in Siebenbürgen/Rumänien und liegt im Kokeltal am Fluss Târnava Mare (dt. Große Kokel).

Brateiu liegt fünf Kilometer von Mediaș (Mediasch) entfernt an der Hauptstraße zwischen Mediaș und Sighișoara (Schäßburg). Der Ort im engeren Sinne hatte 1992 1956 Einwohner. Zur Gemeinde Brateiu gehört außerdem das Dorf Buzd.

Geschichte

Der Ort wurde von deutschen Siedlern gegründet und wurde im Jahr 1283 zum ersten Mal als Mons Mariae (Marienberg) urkundlich erwähnt, die Ortskirche war ebenfalls der Heiligen Jungfrau Maria geweiht. Die Blütezeit erlebte der Ort gegen Ende des 18. Jahrhunderts. Nachdem Klagen bei Kaiser Joseph II. über den schlechten Zustand der einsturzgefährdeten Kirchenburg Erfolg hatten – sie war auf sumpfigen Gelände erbaut worden – wurden die Gemeinde in Richtung Schäßburg erweitert, der natürliche Fluss der Kokel umgeleitet und der die Gemeinde umgebende Sumpf trockengelegt.

Für die Siebenbürger Sachsen begann Anfang des 20. Jahrhunderts eine lange Phase der Auswanderung und des Niedergangs. 1903 gab es eine große Auswanderungswelle nach Amerika. Nach den beiden Weltkriegen, der kommunistischen Ära und der letzten Auswanderungswelle von 1990 blieben nur noch wenige Sachsen in Pretai. Im Jahr 2002 wohnten im Ort noch 32 deutsche evangelische Christen.

Sehenswürdigkeiten

  • Die Kirchenburg von Pretai: Es handelt sich um eine spätgotische dreischiffige Pfeilerbasilika. Ende des 16. Jahrhunderts wurde eine sog. Wandchronik geschaffen, auf der biblische Szenen abgebildet sind. Sie galt zur Zeit ihrer Entstehung als umfangreichstes Werk dieser Art in Siebenbürgen. Auch der Altar stammt aus dem ersten Viertel des 16. Jahrhunderts.
  • Das evangelische Pfarrhaus
  • Hauptplatz von Pretai

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brateiu — is a commune located in Sibiu County, Romania …   Wikipedia

  • Brateiu — Original name in latin Brateiu Name in other language Brateiu, Brateiul State code RO Continent/City Europe/Bucharest longitude 46.16667 latitude 24.41667 altitude 339 Population 3126 Date 2012 06 12 …   Cities with a population over 1000 database

  • Comuna Brateiu — Admin ASC 2 Code Orig. name Comuna Brateiu Country and Admin Code RO.33.144349 RO …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Bratei — Brateiu Pretai Baráthely Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Pretai — Brateiu Pretai Baráthely Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Medgyes — Mediaş Mediasch Medgyes …   Deutsch Wikipedia

  • Medias — Mediaş Mediasch Medgyes …   Deutsch Wikipedia

  • Mediasch — Mediaş Mediasch Medgyes …   Deutsch Wikipedia

  • Birthälm — Biertan Birthälm Berethalom Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Reichesdorf — Richiş Reichesdorf Riomfalva …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”