Brauerei Rhenania
Das Logo

Die Brauerei Rhenania war eine Brauerei mit Sitz in Krefeld. Sie war zuletzt vor allem für ihr Altbier, das Rhenania Alt, bekannt. Seit 2002 wird Rhenania Alt in der Eichener Brauerei in Kreuztal gebraut, welche zur Krombacher Brauerei in Kreuztal gehört.

Geschichte

Hermann Josef Wirichs kaufte 1838 die Hausbrauerei Et Bröckske in Krefeld. Somit entstand die Rhenania Brauerei. Robert Wirichs, der Sohn des Gründers, übernahm 1876 die Brauerei. Im Jahre 1888 zog die Brauerei nach Krefeld-Königshof, da die bisherige Hausbrauerei zu klein wurde. Die Gaststätte Et Bröckske, ein traditionelles Krefelder Bierlokal, blieb jedoch im Familienbesitz. In den folgenden Jahren expandierte die Brauerei immer weiter, so wurden unter anderem 1916 die Union-Brauerei in Krefeld, 1919 die Thomas-Brauerei Peter Schmitz in Kempen und 1932 Brauerei Gebr. Bacher in Meerbusch-Osterath übernommen.

Bis 1980 wurden neben Altbier noch andere Sorten wie z.B. Pils und Hell-Export (Bier) produziert. in den 1990er Jahren gab es dann noch neben Rhenania Alt die Sorten Wirichs Light (alkoholreduziert) und Krefelder (Biermischgetränk mit Karamell). Doch der allgemeine Trend führte zu einer immer stärkeren Abnahme der Nachfrage nach Altbier.

Am 28. Februar 2002 endete die Produktion von Rhenania Alt in Krefeld. Die Brauerei Rhenania Robert Wirichs verkaufte die Marken-, Brau- und Lieferrechte an die Krombacher Brauerei, die seit dem in der Eichener Brauerei das Rhenania Alt braut. Mit der Krombacher Brauerei bestand schon länger ein Vertriebsverbund. Die Brauerei am Standort Krefeld sollte geschlossen werden. Sie konnte jedoch erhalten werden. Seit August 2003 sitzt hier nun die Brauerei Königshof, die zunächst als Dienstleiter und seit September 2007 auch wieder mit einer eigenen Marke Bier braut.

Sorten

  • Rhenania Alt
  • Rhenania Pils (vor 1980)
  • Rhenania Hell-Export (vor 1980)
  • Wirichs Light (alkoholreduziertes Altbier)
  • Rhenania Krefelder (Biermischgetränk mit Karamell)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rhenania — (die latinisierte Bezeichnung für das Rheinland oder das Rheinische in einem weiteren Sinne) ist der Name oder Namensteil folgender Unternehmen, Produkte oder Organisationen: Rhenania Buchversand, Koblenz Rhenania Alt, ein obergäriges Altbier aus …   Deutsch Wikipedia

  • Rhenania Alt — Die Brauerei Rhenania war eine Brauerei mit Sitz in Krefeld. Sie war zuletzt vor allem für ihr Altbier, das Rhenania Alt, bekannt. Seit 2002 wird Rhenania Alt in der Eichener Brauerei in Kreuztal gebraut, welche zur Krombacher Brauerei in… …   Deutsch Wikipedia

  • Brauerei Königshof — Das Logo der Brauerei Die Brauerei Königshof GmbH wurde im August 2003 gegründet und ist im Krefelder Stadtteil Fischeln[1] an der Obergath beheimatet. Es wurden 2009 ca. 400.000 Hektoliter[2] in Königshof gebra …   Deutsch Wikipedia

  • Krombacher Brauerei — GmbH Co. KG Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 4. Februar 1803 …   Deutsch Wikipedia

  • Eichener Brauerei — Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 5. Dezember 1888 Sitz Eichen Leitung …   Deutsch Wikipedia

  • Hannen-Brauerei — Die Hannen Brauerei ist eine in Mönchengladbach ansässige Altbier Brauerei, die zur dänischen Carlsberg Gruppe gehört. Die zeitweilig größte Altbier Brauerei Deutschlands hat keine eigene Braustätte mehr und lässt ihre Produkte, „Hannen Alt“ und… …   Deutsch Wikipedia

  • Krombacher Brauerei — Coordenadas: 50°59′26″N 7°57′22″E / 50.9906, 7.95611 …   Wikipedia Español

  • Krombacher Brauerei — Infobox Company name = Krombacher Brauerei GmbH Co. KG type = Kommanditgesellschaft foundation = 1803 location city = Kreuztal location country = Germany industry = Brewery products = Beer owner = Schadenberg Family num employees = 866… …   Wikipedia

  • Krombacher — Brauerei GmbH Co. KG Unternehmensform GmbH Co. KG …   Deutsch Wikipedia

  • Krombacher Pilsener — Krombacher Brauerei GmbH Co. KG Unternehmensform GmbH Co. KG …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”