Brause (Adelsgeschlecht)
Wappen von Brause

Brause (auch Brudzewski, von Brause-Brudzewski, von Braussen) ist ein altes, ursprünglich pommersches Adelsgeschlecht, das früher den Namen Brudzewski führte und dessen Stammhaus Brausendorf (Brudzewo) im Kreis Meseritz liegt. Ein Jarand Brudzewski, Sohn des Ladislaus, wird erstmals 1256 urkundlich erwähnt. Die Stammreihe beginnt mit Jarand Brudzewski, 1421–1428 Woiwode zu Inowrocław. Das weitverzeigte Geschlecht war im Posener Raum begütert, ab dem 17. Jahrhundert auch in Sachsen und Preußen ansässig.

Zur Familie gehören:

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brause (Begriffsklärung) — Brause steht für: Brausepulver, Pulver zur Herstellung von Erfrischungsgetränke Fassbrause, ein Getränk Brause GmbH, Unternehmen, das Schreibgeräte herstellt Dusche, Brause als Synonym für Wasseranwendung zur Körperreinigung und Heilbehandlung… …   Deutsch Wikipedia

  • Wartenburg (Adelsgeschlecht) — Wappen der Grafen Yorck von Wartenburg Yorck von Wartenburg ist der Name eines schlesischen Adelsgeschlechts. Inhaltsverzeichnis 1 Zu dieser Familie gehören 2 Wa …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Carl Friedrich von Brause — (* 12. Dezember 1729 in Sangerhausen; † 14. April 1792 in Oschatz) war ein lutherischer Theologe und Superintendent von Bad Liebenwerda und Oschatz. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Werdegang …   Deutsch Wikipedia

  • Von Brause — Wappen von Brause Brause (auch Brudzewski, von Brause Brudzewski, von Braussen) ist ein altes, ursprünglich pommersches Adelsgeschlecht, das früher den Namen Brudzewski führte und dessen Stammhaus Brausendorf (Brudzewo) im Kreis Meseritz liegt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Adolf von Brause — (1847 1928) Hans Adolf von Brause (* 23. Februar 1847 in Sagan; † 2. Februar 1928 in Leipzig) war ein deutscher Reformpädagoge und Schuldirektor. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich August Wilhelm von Brause — (1769 1836) Friedrich August Wilhelm von Brause (* 10. September 1769 in Zeitz; † 23. Dezember 1836 in Frankfurt (Oder)) war ein preußischer General und Ehrenbürger der Stadt Frankfurt (Oder) …   Deutsch Wikipedia

  • 5. Königlich Sächsisches Infanterieregiment Nr. 104 „Kronprinz“ — Das Infanterie Regiment „Kronprinz“ (5. Königlich Sächsisches) Nr. 104 war ein Infanterieverband der kurfürstlich (später königlich) sächsischen Armee. Es wurde am 7. Dezember 1701 als „Infanterie Regiment Graf Beichlingen“ während der… …   Deutsch Wikipedia

  • Altpreußisches Infanterieregiment S 56 von 1756/7 — Das Infanterie Regiment „Kronprinz“ (5. Königlich Sächsisches) Nr. 104 war ein Infanterieverband der kurfürstlich (später königlich) sächsischen Armee. Es wurde am 7. Dezember 1701 als „Infanterie Regiment Graf Beichlingen“ während der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kursächsisches Infanterieregiment No. 4 von 1701/5 — Das Infanterie Regiment „Kronprinz“ (5. Königlich Sächsisches) Nr. 104 war ein Infanterieverband der kurfürstlich (später königlich) sächsischen Armee. Es wurde am 7. Dezember 1701 als „Infanterie Regiment Graf Beichlingen“ während der… …   Deutsch Wikipedia

  • Von Wartenburg — Wappen der Grafen Yorck von Wartenburg Yorck von Wartenburg ist der Name eines schlesischen Adelsgeschlechts. Inhaltsverzeichnis 1 Zu dieser Familie gehören 2 Wa …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”