Brennstoff
Holzfeuer in einem Kamin

Ein Brennstoff ist ein chemischer Stoff, dessen gespeicherte Energie sich durch Oxidation in Form einer Verbrennung in nutzbare Energie umwandeln lässt. Der Begriff „Brennstoff“ steht für brennbare Energieträger, während der Begriff "Kernbrennstoff" für Energieträger, die durch Kernspaltung (wie Uran und Plutonium) oder durch Kernfusion (wie Deuterium und Tritium) Energie freisetzen können, steht.

Unterschieden werden Brennstoffe in Heizstoffe, die zur Wärmegewinnung eingesetzt werden, und Kraftstoffe (Treibstoffe), die in Verbrennungsmotoren verwendet werden. Die chemische Zusammensetzung muss sich dabei nicht unterscheiden, wie z. B. bei einer bestimmten Erdölfraktion, die unter der Bezeichnung 'Heizöl EL' als Heizstoff und unter der Bezeichnung Diesel als Kraftstoff Verwendung findet.

Weiterhin wird zwischen natürlichen und künstlichen Brennstoffe unterschieden. Natürliche Brennstoffe werden in der Form eingesetzt, in der sie der Umwelt entnommen werden. Künstliche Brennstoffe werden durch einzelne Verfahrensschritte aus natürlichen Brennstoffen gewonnen.

Brennstoffe können zudem als fossile Brennstoffe (Erdöl, Kohle, Erdgas) und als Brennstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen (biogene Brennstoffe wie Holz, Biokraftstoffe, Biogas) vorliegen.

Die Qualität eines Brennstoffes wird vor allem durch den Heizwert oder den Brennwert charakterisiert. Der Brennwert berücksichtigt auch die Nutzung der Kondensationswärme des im Rauchgas als Dampf enthaltenen Wassers (Brennwertnutzung). Bei absolut trockenen Brennstoffen, die keinen chemisch gebundenen Wasserstoff enthalten, sind Brennwert und Heizwert identisch.

Inhaltsverzeichnis

Brennstoffpreise

Der Weltmarktpreis für Brennstoffe schwankt aufgrund vieler Faktoren. Gemessen an der Steinkohleeinheit schwankte der Preis im Zeitraum 1970 bis 2004:

  • bei Erdöl um 900 %
  • bei Steinkohle um 200 %

Die Preise für die wichtigsten Brennstoffe haben einen erheblichen Einfluss auf die nationalen Volkswirtschaften. Stark steigende Preise können z. B. eine bereits vorhandene Inflation verstärken.

Aggregatzustand und Verwendung

Brennendes Erdgas

Brennstoffe kommen in allen drei klassischen Aggregatzuständen (fest, flüssig und gasförmig) zum Einsatz. Sie werden verschiedensten Verwendungszwecken zugeführt.

  • Festbrennstoffe, wie vor allem Steinkohle, Braunkohle und Holz, dienen heutzutage in erster Linie der Erzeugung von elektrischem Strom im Dampfkraftwerk. Daneben werden Festbrennstoffe für die Verfahrenstechnik und die Erzeugung von Metall bei der Verhüttung von Eisen und Stahl benötigt. Die Bedeutung für die Beheizung von Gebäuden ist nur noch gering. Der Energiegehalt wird in SKE Angegeben.
  • Flüssigbrennstoffe wie verschiedene Erdölderivate (Benzin, Diesel, Heizöl) und Biokraftstoffe haben einen erheblichen Anteil im Verkehrswesen und zur Heizung von Gebäuden. Weiterhin dienen sie als Rohstoff für Produkte in der chemischen Industrie. Der Energiegehalt wird in ÖE Angegeben.
  • Gasförmige Brennstoffe wie Erdgas und Biogas werden hauptsächlich zur Gebäudebeheizung und zur Stromerzeugung genutzt. Sie werden in der chemischen Industrie ebenfalls als Brenn- und Rohstoff verwendet. Erdgas und Heizöl werden auch in kleineren und mittleren Dampfkesselanlagen zur Erzeugung von Wasserdampf verfeuert. Der Energiegehalt wird in kWh/kg angegeben.

Herkunft der Brennstoffe

Die meisten der in Deutschland verwendeten Brennstoffe müssen importiert werden. Das gilt in erster Linie für die flüssigen und gasförmigen Brennstoffe, da Mitteleuropa auf diesem Gebiet nur geringe eigene Ressourcen besitzt. Feste natürliche Brennstoffen werden dagegen in diesem geographischen Gebiet als Bodenschatz in größeren Mengen gefördert, wobei die bei der Förderung anfallenden Kosten durch Subventionen unterstützt werden, um den heimischen Brennstoff gegenüber den auf dem Weltmarkt gezahlten Preisen konkurrenzfähig halten zu können.

Die Bereitstellung von Brennstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen (biogene Brennstoffe hat für die Energiewirtschaft und den Verkehrssektor eine wachsende Bedeutung. In 2008 wurden 6,5 % der in Deutschland benötigten Endenergie durch biogene Brennstoffe (als Bioenergie) bereitgestellt. Damit machen sie rund 2/3 der erneuerbaren Energien (insgesamt 9,5 %) aus. Den überwiegenden Teil der Bioenergie macht Wärme aus.[1] Das Gesamtpotential der Bioenergie in Deutschland ist jedoch begrenzt, so dass nur ein Teil des Energiebedarfs durch sie gedeckt werden kann.

Einzelnachweise

  1. Biokraftstoffe - Basisdaten Deutschland, Stand Oktober 2009 Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR), Gülzow, 2009, 14-seitige Broschüre, als pdf verfügbar

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brennstoff — Brennstoff, brennbares Wesen, Phlogiston der älteren Chemiker. wie Richter, Stahl, Bernhard etc., welche annahmen. daß in Körpern, welche sich eignen Feuer und Licht zu entwickeln, eine eigene Basis liege, die sich mit dem freien Wärmestoff zu… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Brennstoff — Brennstoff,der:⇨Heizmaterial …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Brennstoff — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Treibstoff Bsp.: • Fossile Brennstoffe wie Öl sind zu kostbar, verbrannt zu werden …   Deutsch Wörterbuch

  • Brennstoff — Brẹnn·stoff der; 1 festes, flüssiges oder gasförmiges Material (z.B. Holz, Kohle, Erdöl), das Wärme abgibt, wenn man es verbrennt <natürlicher, künstlicher Brennstoff> 2 Phys; ein Material wie Uran oder Plutonium, aus dem Atomenergie… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Brennstoff — kuras statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. fuel vok. Brennstoff, m rus. топливо, n pranc. combustible, m …   Automatikos terminų žodynas

  • Brennstoff — degalai statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. fuel vok. Brennmaterial, n; Brennstoff, m rus. горючее, n pranc. carburant, m; combustible, m …   Fizikos terminų žodynas

  • Brennstoff — kuras statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. fuel vok. Brennstoff, m rus. топливо, n pranc. combustible, m …   Fizikos terminų žodynas

  • Brennstoff — degioji medžiaga statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Nuo uždegimo šaltinio užsideganti ir įprastinėmis sąlygomis deganti medžiaga. atitikmenys: angl. inflammable product vok. Brennmaterial, n; Brennstoff, m; Brenze rus.… …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Brennstoff — degalai statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Skystos degančios medžiagos vidaus degimo varikliams (benzinas, ligroinas, dyzelinas, žibalas, alkoholiai, suskystintos degiosios dujos). atitikmenys: angl. fuel vok. Brennstoff, m rus …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Brennstoff — degalai statusas T sritis Energetika apibrėžtis Dujinė arba skystoji vidaus degimo variklių degioji medžiaga. atitikmenys: angl. fuel vok. Brennstoff, m rus. горючее, n pranc. combustible, m …   Aiškinamasis šiluminės ir branduolinės technikos terminų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”