Abdischo bar Aqre

Abdischo I. bar Aqre bzw. Abdischo I. von Garmaqaja (* 10. Jahrhundert in Karka des Geddan im Gebiet Beth Garmai (auch Garmakan, heute Raum Kirkuk) war Katholikos-Patriarch der Apostolischen Kirche des Ostens vom 22. April 963 bis zum 2. Juni 986.

Er trat in das sog. „Obere Kloster“ bei Mosul ein und wurde später unter dem Katholikos-Patriarchen Emmanuel Bischof von Me'altaja. Abdischo I. verfasste Predigttexte und Festliteratur in syrischer Sprache.

Quellen

  • Anton Baumstark: Geschichte der syrischen Literatur mit Ausschluß der christlich-palästinensischen Texte. Bonn 1922, § 38 d), 239.
  • Breviarium Chaldaicum. Paris 1886/87, S. 187 und 341.

Weblink


Vorgänger Amt Nachfolger
Israel (Esrail) Karkhaja Katholikos-Patriarch der „Kirche des Ostens“
963–986
Bar-Tobia II. Mari Aturaja

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”