Andreas Herrmann

Andreas Herrmann (* 15. Oktober 1964) ist ein deutscher Betriebswirtschaftler. Er ist Leiter der Forschungsstelle für Business Metrics an der Universität St. Gallen.

Biografie

Herrmann studierte Betriebswirtschaftslehre an der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung Koblenz (WHU) und wurde 1991 promoviert; 1996 erhielt er die Venia für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. Ab 1997 war Herrmann Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Marketing an der Universität Mainz. 2001 wechselte er an die Universität St. Gallen.

Er hat in namhaften Fachzeitschriften publiziert, darunter im Journal of Marketing und im Journal of Marketing Research.

Beim Handelsblatt Betriebswirte-Ranking 2009, das die Forschungsleistung von 2100 Betriebswirten in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz gemessen an der Qualität der Publikationen seit 2005 analysiert, erreichte er Platz 8.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Handelsblatt.com: Handelsblatt Betriebswirte-Ranking 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gottfried Andreas Herrmann — (* 23. Juli 1907 in Erlangen; † 27. Dezember 2002 in Schwangau) war ein deutscher Maler, dessen Werk dem kritischen Realismus zugerechnet werden kann. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Künstlerisches Werk 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Herrmann — Verteilung des Nachnamens Herrmann in Deutschland (2005) Herrmann ist sowohl ein häufiger deutscher Familienname als auch ein früher häufiger, heute eher seltener männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Als Schreibvariante von Hermann ist der… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Rumpf — (* 3. Dezember 1890 in Potsdam; † 22. Juni 1966 in Köln) war ein deutscher klassischer Archäologe. Frau Rumpf und ihre sechs Kinder im Esszimmer der Villa Rumpf, Potsdam, 1901, Lovis Corinth Eines der sechs Kinder de …   Deutsch Wikipedia

  • Herrmann-Ries — Luise Herrmann Ries (* 13. Februar 1904 in Altenkessel; † 17. Januar 1971 in Neunkirchen) war eine saarländische Politikerin (KPD) und Frauenrechtlerin. Nach der Volksschule arbeitete sie zunächst als Hausgehilfin und Verkäuferin. Über ihren… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Baader — Berndt Andreas Baader (* 6. Mai 1943 in München; † 18. Oktober 1977 in Stuttgart Stammheim) war eines der führenden Mitglieder der „ersten Generation“ der Rote Armee Fraktion (RAF). Er war 1972 an fünf Sprengstoffanschlägen mit vier Todesopfern… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Dietsch — Anton Andreas Dietsch, auch Andres Dietsch, (* 13. Oktober 1807 in Mühlhausen; † 1845 in Neu Helvetia, Missouri) war Bürstenbinder, Schriftsteller, Früh Sozialist und Auswanderer. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Publizistische Tätigkeit 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Petrus Hecker — Der Theologe Andreas Petrus Hecker (* 11. November 1709 in Werden; † 28. Juni 1771 in Stargard in Pommern), war Pietist, Lehrer und Reformpädagoge. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Hajo Herrmann — Pour les articles homonymes, voir Herrmann. Hajo Herrmann Naissance …   Wikipédia en Français

  • Ulrich Herrmann — (* 7. November 1939 in Velbert) ist ein deutscher Pädagoge und Historiker, emeritierter Professor für Pädagogik und Honorarprofessor an der Universität Potsdam. Seine derzeitigen Schwerpunkte sind die Bildungspolitik, die Schulentwicklung und der …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Herrmann — Michael Herrmann, 23 August 2011 Michael Herrmann (born 4 February 1944 in Wiesbaden) is a German culture and music administrator. He founded the Rheingau Musik Festival in 1987 and is its Artistic Director and Chief Executive Officer. Contents …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”