Die Schulschwänzerin
Filmdaten
Deutscher Titel Die Schulschwänzerin
Originaltitel La ripetente fa l'occhietto al preside
Produktionsland Italien
Originalsprache Italienisch
Erscheinungsjahr 1980
Länge 80 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Mariano Laurenti
Drehbuch Mariano Laurenti
Francesco Milizia
Produktion Gianni Sarago
Musik Gianni Ferrio
Kamera Federico Zanni
Schnitt Alberto Moriani
Besetzung
  • Anna Maria Rizzoli: Angela Pastorelli
  • Lino Banfi: Direktor Rodolfo Calabrone
  • Alvaro Vitali: Beccafico
  • Carlo Sposito: Don Evaristo
  • Ria De Simone: Monica Zappa
  • Leo Colonna: Carlo Lucignani
  • Loredana Martínez: Lisetta

Die Schulschwänzerin (Originaltitel: La ripetente fa l'occhietto al preside) ist eine italienische Erotik-Komödie des Regisseurs Mariano Laurenti aus dem Jahr 1980. Der Film erschien auch als Angela, die Schulschwänzerin und Flotte Teens und die Schulschwänzerin auf DVD.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die attraktive Angela Pastorelli, Tochter eines Großindustriellen, möchte das versäumte Abitur nachholen. Um einer Bevorzugung durch das Lehrpersonal zu entgehen, schreibt sie sich daher in einem fernen Internat ein, um dort möglichst unerkannt die Schulbank zu drücken. Ihr Plan geht zunächst auf, ihr Nachname ist weder dem sexhungrigen Direktor Calabrone noch den anderen zumeist sonderbaren Dozenten geläufig. Lediglich der rebellische Mitschüler Carlo Lucignani kommt schnell hinter ihre wahre Identität, verrät diese anfangs nicht.

Angela umgarnt fortan Draufgänger Carlo mit ihren weiblichen Reizen, doch der junge Mann erwidert diese Zuneigung nicht, obgleich er die junge Schönheit liebt. Carlo fürchtet das Geld und die Macht der Pastorellis. Die geschmähte Spätabiturentin versucht daraufhin ihren Angebeteten mit inszenierten Romanzen und Verwirrungen – sie verdreht dem triebhaften und liebenswerten Direktor Calabrone den Kopf – für sich zu gewinnen, was ihr am Ende des Films auch gelingt.

Kritiken

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, die Produktion sei ein „konzeptloses Produkt italienischer Provenienz.“[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die Schulschwänzerin im Lexikon des Internationalen Films

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schulschwänzerin — Schul|schwän|ze|rin, die: w. Form zu ↑ Schulschwänzer. * * * Schul|schwän|ze|rin, die: w. Form zu ↑Schulschwänzer …   Universal-Lexikon

  • Gianni Ferrio — Giovanni Achille Ferrio (* 16. November 1924 in Vicenza) ist ein italienischer Filmkomponist, Arrangeur und Orchesterleiter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Lino Banfi — in Rom 2006 Lino Banfi (eigentlich Pasquale Zagaria, * 11. Juli 1936 in Andria) ist ein italienischer Schauspieler. Bekannt für seinen apulischen Akzent, wird er von vielen als einer der markantesten und talentiertesten Komiker Italiens in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Alvaro Vitali — (* 3. Februar 1950 in Rom) ist ein italienischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie 3 Weblinks 4 Einzel …   Deutsch Wikipedia

  • Mariano Laurenti — (* 15. April 1929 in Rom) ist ein italienischer Regisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filme (Auswahl) 2.1 Drehbuch 2.2 R …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Maria Rizzoli — Anna Maria Rizzoli, auch Annamaria (* 26. August 1953 in Rom, Italien) ist ein italienische Schauspielerin. Sie erlangte größere Bekanntheit durch ihre Mitwirkung in italienischen Sex Klamotten der späten 1970er und frühen 1980er Jahre. Rizzolis… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”