Ingo Elbe


Ingo Elbe

Ingo Elbe (* 1972) ist ein Philosoph und Sozialwissenschaftler.

Er hat Philosophie, Geschichte und Sozialpsychologie an der Ruhr-Universität Bochum studiert, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Universität Oldenburg und Vorsitzender des Bochumer gemeinnützigen Vereines Institut für Sozialtheorie.

Elbe lehnt in seinen Arbeiten die traditionellen Auffassungen des Marxismus ab, welche auf einer logisch-historischen Interpretation der Marxschen Theoriedarstellung beruhen. Er bemüht sich um eine kritische Rekonstruktion der seit Mitte der 1960er Jahre besonders in der Bundesrepublik Deutschland entstandenen neuen Marx-Lektüre, und ihrer Analyse abstrakter gesellschaftlicher Formen wie Arbeit, Wert, Geld, Staat und Kapital.

In seiner 2008 als Buch erschienenen Dissertation Marx im Westen behandelt er die „Grundzüge der Debatte um ein adäquates Gegenstands- und Methodenverständnis der Marxschen Ökonomiekritik sowie ihrer staats- und revolutionstheoretischen Implikationen“[1]

Dabei möchte er „die in der Bundesrepublik geleistete Erörterung der Grundfragen der ersten Kapitel des Kapital und der damit verbundenen Thematiken anderer Marxscher Arbeiten zur Kritik der politischen Ökonomie“ im Hinblick auf den „Begriff der Form und ihrer angemessenen Erkenntnis“ nachzeichnen.“

Unter dem Aspekt einer Staats- und Revolutionstheorie interessieren ihn „die wissenschaftlichen Ressourcen der Marxschen Texte zur Erfassung der spezifisch kapitalistischen Organisationsform gewaltmonopolisierter, öffentlicher Herrschaft und der Möglichkeit ihrer revolutionären Infragestellung“.[2]

In seinen letzten Veröffentlichungen bemüht er sich darum, die neue Marx-Lektüre für eine Kritik der bürgerlichen Legitimationsmodelle von Privateigentum, Recht und Staat fruchtbar zu machen.

Elbe ist Mitbetreiber des 1995 gegründeten Arbeitskreises Rote-Ruhr-Uni, welcher u.a. Vortragsreihen, Lesegruppen und einen jährlichen Kongress an der Bochumer Universität veranstaltet, sowie auf seiner Webseite eine umfangreiche Sammlung sozialwissenschaftlicher Texte online zugänglich macht.

Einzelnachweise

  1. I. Elbe: Marx im Westen, 2008, Seite 8
  2. I. Elbe: Marx im Westen, 2008, Seite 9

Werke (Auswahl)

  • mit Tobias Reichardt und Dieter Wolf: Gesellschaftliche Praxis und ihre wissenschaftliche Darstellung. Beiträge zur Kapital-Diskussion, Argument, Berlin; Hamburg 2008. ISBN 978-3-88619-655-5. (Wissenschaftliche Mitteilungen Nr.6, Berliner Verein zur Förderung der MEGA-Edition e.V.)
  • Marx im Westen. Die neue Marx-Lektüre in der Bundesrepublik seit 1965, Berlin 2008, ISBN 978-3-05-004470-5,
  • mit Sven Ellmers (Hrsg.): Eigentum, Gesellschaftsvertrag, Staat. Begründungskonstellationen der Moderne, Westfälisches Dampfboot, Münster 2009. ISBN 978-3-89691-756-0.
  • mit Devi Dumbadze, Sven Ellmers (Hrsg.): Kritik der politischen Philosophie. Eigentum, Gesellschaftsvertrag, Staat II, Westfälisches Dampfboot, Münster 2010, ISBN 978-3-89691-789-8
  • mit Sven Ellmers (Hrsg.): Die Moral in der Kritik. Ethik als Grundlage und Gegenstand kritischer Gesellschaftstheorie, Königshausen&Neumann, Würzburg 2011. ISBN 978-3-8260-4560-8

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elbe (Begriffsklärung) — Elbe ist der Name folgender Gewässer: Elbe, ein Fluss in Tschechien und Deutschland Malé Labe (Kleine Elbe), ein Zufluss der Elbe in Tschechien Elbe (Bigge), ein Zufluss der Bigge in Nordrhein Westfalen, Deutschland Elbe (Eder), ein Zufluss der… …   Deutsch Wikipedia

  • Schönebeck/Elbe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schönebeck (Elbe) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schönebeck an der Elbe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Boizenburg/Elbe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dieter Wolf (Soziologe) — Dieter Wolf (* 1942) ist ein deutscher Gesellschaftswissenschaftler und Informatiker, der mehrere Arbeiten zu den Theorien der bürgerlichen Gesellschaft von Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Karl Marx veröffentlicht hat. Dieter Wolf hat… …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Marx-Lektüre — Die Neue Marx Lektüre im weiteren Sinne ist eine, etwa Mitte der 1960er Jahre entstandene, Rezeptionsweise der ökonomischen Theorie von Karl Marx, welche hauptsächlich an einer theoretischen Darstellung der Wertform interessiert ist. Die Neue… …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Marx-Lektüre — (German for “New Marx Reading″) in its broader meaning refers to the reception of the economic theory of Karl Marx, which started in the mid 1960s in Western and partly Eastern Europe, in distinction from both Marxism Leninism and Social… …   Wikipedia

  • Nicos Poulantzas — (griech.: Νίκος Πουλαντζάς; * 21. September 1936 in Athen, Griechenland; † 3. Oktober 1979 in Paris, Frankreich) war ein griechisch französischer Politologe und Philosoph, der hauptsächlich in Frankreich (als Dozent für Soziologie in Paris),… …   Deutsch Wikipedia

  • Charaktermaske — Die Charaktermaske als Begriff der marxistischen Soziologie ist die Bezeichnung für den entfremdeten Menschen im Kapitalismus, der seine Charaktereigenschaften nur noch wie eine abwerfbare Maske trägt bzw. tragen muss. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.