Abraham Gotthelf Kästner
Abraham Gotthelf Kästner; Gemälde von Joh. Heinr. Tischbein.

Abraham Gotthelf Kästner (* 27. September 1719 in Leipzig; † 20. Juni 1800 in Göttingen) war ein deutscher Mathematiker und Epigrammdichter.

Er war der Sohn des Juraprofessors Abraham Kästner. 1756 heiratete er nach 12-jähriger Verlobung Johanna Rosina Baumann. Am 4. März 1758 starb seine Ehefrau an einer Lungenkrankheit. Später heiratete Kästner die Witwe eines französischen Offiziers. Ob aus dieser Verbindung eine Tochter entstammt, ist fraglich.

Inhaltsverzeichnis

Beruflicher Werdegang

Kästner studierte ab 1731 in Leipzig Jura, Philosophie, Physik, Mathematik und Metaphysik. 1733 wurde er zum Notar ernannt. 1739 folgte die Habilitation an der Universität Leipzig, Kästner hielt mathematische, philosophische und juristische Vorlesungen. 1746 wurde er außerordentlicher Professor an der Universität Leipzig. 1756 folgte er einem Ruf als ordentlicher Professor der Naturlehre und Geometrie nach Göttingen. Ab 1763 war er zugleich Leiter der dortigen Sternwarte. Kästner war Lehrer und später Kollege von Lichtenberg und Erxleben. Weitere Schüler waren Johann Pfaff, der Doktorvater von Carl Friedrich Gauß, Johann Tobias Mayer, der Sohn seines Freundes und vormaligen Leiters der Göttinger Sternwarte Tobias Mayer, und Heinrich Wilhelm Brandes. Er starb 1800 als Hofrat in Göttingen und wurde auf dem Bartholomäusfriedhof beigesetzt.[1]

Werke

Abraham Gotthelf Kästner

Von seinen zahlreichen Schriften über Mathematik sind seine Anfangsgründe der Mathematik (Göttingen 1758–1769, 4 Bände; 6. Aufl. 1800) hervorzuheben. Seine Geschichte der Mathematik (Göttingen 1796–1800, 4 Bände) ist im Einzelnen ein scharfsinniges Werk, doch fehlt ihr der umfassende Überblick über alle Teilgebiete der Mathematik.

Am bekanntesten wurde Kästner durch seine Sinngedichte, die zuerst ohne seine Einwilligung 1781 in Gießen erschienen und ihm durch ihren beißenden Witz und ihre scharfe Ironie auf verschiedene Persönlichkeiten viel Kritik einbrachten. Sie wurden später in seine Vermischten Schriften 1 und 2 (Altenburg 1783, 2 Bände) aufgenommen und erschienen auch in seinen Gesammelten poetischen und prosaischen schönwissenschaftlichen Werken (Berlin 1841, 4 Bände) sowie später in Joseph Kürschners Deutscher Nationalliteratur, Band 73 (hrsg. von Minor; Stuttgart 1883). Kaum bekannt ist seine Lobschrift auf Gottfried Wilhelm Freyherrn von Leibniz (Altenburg, 1769).

Erwähnung bei Kleist

Kästner wird in Heinrich von Kleists Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden erwähnt: „Nicht, als ob sie es mir, im eigentlichen Sinne, sagte; denn sie kennt weder das Gesetzbuch, noch hat sie den Euler, oder den Kästner studiert.“

Einzelnachweise

  1. Monuments on Mathematicians / Round walk showing the exhibits of A. G. Kästner. W-volk.de (3. August 2009). Abgerufen am 3. Juli 2010.

Weblinks

 Commons: Abraham Gotthelf Kästner – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien
 Wikisource: Abraham Gotthelf Kästner – Quellen und Volltexte

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abraham Gotthelf Kastner — Abraham Gotthelf Kästner. Abraham Gotthelf Kästner (27 de septiembre de 1719; 20 de junio de 1800) fue un matemático alemán. Era hijo del profesor de leyes Abraham Kaestner. Se casó en 1757 después de un contrato, con Ana Rosina Baumann de 12… …   Wikipedia Español

  • Abraham Gotthelf Kastner — Abraham Gotthelf Kästner Abraham Gotthelf Kästner Abraham Gotthelf Kästner (1719 1800) fut un professeur de mathématiques allemand. Né à Leipzig, il fut professeur à l Université de Gottingue et l un des membres les plus actifs de la société… …   Wikipédia en Français

  • Abraham Gotthelf Kästner — (1719 1800) fut un professeur de mathématiques allemand. Né à Leipzig, il fut professeur à l université de Göttingen et l un des membres les plus actifs de la société littéraire de cette ville, dont il publia plusieurs volumes des Mémoires. Ses… …   Wikipédia en Français

  • Abraham Gotthelf Kästner — Infobox Scientist name = Abraham Gotthelf Kästner |300px image width = 300px caption = Abraham Gotthelf Kästner birth date = birth date|df=yes|1719|9|27 birth place = Leipzig, Germany death date = death date|df=yes|1800|6|20 death place =… …   Wikipedia

  • Abraham Kästner — Abraham Gotthelf Kästner Abraham Gotthelf Kästner Abraham Gotthelf Kästner (1719 1800) fut un professeur de mathématiques allemand. Né à Leipzig, il fut professeur à l Université de Gottingue et l un des membres les plus actifs de la société… …   Wikipédia en Français

  • Abraham (Vorname) — Abraham ist ein männlicher Vorname, kommt aber auch als Familienname vor. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstage 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger 4.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Kästner — oder Kaestner ist der Familienname folgender Personen: Abraham Gotthelf Kästner (1719–1800), Mathematiker Alfred Kästner (1882–1945), Kommunist und Widerstandskämpfer Alfred Kaestner (1901–1971), deutscher Zoologe, Hochschullehrer und Autor… …   Deutsch Wikipedia

  • Kästner — Kastner Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Kastner ou Kästner est un patronyme allemand qui peut faire référence à : Abraham Gotthelf Kästner (1719 1800), un mathématicien allemand un… …   Wikipédia en Français

  • Kästner — (transliterated Kaestner) is a German surname and may refer to: * Abraham Gotthelf Kästner, German mathematician ** Kästner (crater), a lunar crater * Detlef Kästner (born 1958), German boxer * Erich Kästner (1899 1974), German author * Erich… …   Wikipedia

  • Abraham (Name) — Abraham ist ein männlicher Vorname, kommt aber auch als Familienname vor. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstage 3 Varianten 4 Be …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”