Abtsche Weiche
Querschnitt durch Schienen und Fahrzeugräder bei einer Standseilbahn mit Abtschen Weichen
Abt'sche Weiche an der 1895 eröffneten Standseilbahn Dresden (Bild von 1985)

Die abtsche Weiche (auch Abt’sche Weiche oder abtsche Ausweiche) ist eine vom Schweizer Eisenbahn-Konstrukteur Carl Roman Abt erfundene Gleiskonstruktion für Standseilbahnen, die eine selbsttätige Vorbeifahrt der Fahrzeuge an einer Ausweichstelle eingleisiger Strecken ermöglicht.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Funktionsprinzip

Diese Weichen-Konstruktion ohne Weichenzunge und sonstige bewegliche Teile findet an den in der Streckenmitte nötigen Ausweichstellen eingleisiger Standseilbahnen Anwendung. Eine von solchen Weichen begrenzte Ausweichstelle ermöglicht eine selbsttätige („automatische“) Vorbeifahrt entgegenkommender Fahrzeuge beziehungsweise Bahnkabinen. Sie kann auch in einer Kurve liegen und muss nicht zwangsläufig in gerader Fahrtrichtung gebaut werden. Die abtsche Weiche ermöglicht auch eine problemlose Führung des Antriebsseils, welches mit schräg gestellten Rollen zwischen den Fahrschienen korrekt in das jeweilige Ausweichgleis geführt wird.

Fahrzeugräder

Bei einer solchen Standseilbahn mit systembedingt fehlenden Weichenzungen muss jeder Radsatz mit zwei unterschiedlichen Rädern ausgerüstet sein: auf einer Seite mit einem Doppelspurkranzrad (auch: Doppelflanschrad) mit beidseitigen Spurkränzen, das den Wagen auf der in der Ausweiche äußeren Schiene fest führt sowie auf der anderen Seite mit einem breiten Walzenrad ohne Spurkränze, das den Wagen über die Schienenlücken für die Seilführung in der zungenlosen Ausweiche rollen lässt. Der entgegenkommende Wagen muss über seitengespiegelt gelagerte Doppelspurkranz- und Walzenräder verfügen, um entsprechend in die andere Richtung geführt zu werden.

Fahrtrichtung

Auf der gesamten Strecke wird jeder Wagen nur von den Rädern mit dem Doppelspurkranz geführt. An der Ausweichstelle führen beide Schienen nach außen. Das Herzstück der Ausweiche wird dabei von beiden Wagen immer nur mit den auf der inneren Seite liegenden Walzenrädern befahren. Jeder der beiden Wagen bleibt dadurch, unabhängig davon, ob er zu Berg oder zu Tal fährt, immer auf seiner Seite, einer immer auf der linken und der andere immer auf der rechten. Mit dieser Methode können sich auch die beiden Zugseile, welche bei der Begegnung die obere Weiche gleichzeitig durchlaufen, nicht überkreuzen.

Ausfallsicherheit

Die Weiche selbst ist – wie bereits beschrieben – starr, muss also aufgrund systembedingt fehlender beweglicher Teile nie gestellt werden. Damit ist sie sowohl weitestgehend wartungsfrei als auch völlig ausfallsicher, was bei Bahnen dieser Art mit ihren zum Teil sehr steilen Strecken einen wichtigen Sicherheitsfaktor darstellt.

Beispiele

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abtsche Ausweiche — Abtsche Weiche der Petřín Standseilbahn (Tschechien) Abtsche Weiche der Skansens Bergbana (Schweden) …   Deutsch Wikipedia

  • Weiche (Verkehrstechnik) — Weichen sind in der Verkehrstechnik Konstruktionen, die bei Verkehrsträgern mit Spurbindung den Transportmitteln oder transportierten Materialien den Übergang von einer Spur auf eine andere ohne Unterbrechung der Bewegung ermöglichen. Es werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Abt'sche Weiche — Abtsche Weiche der Petřín Standseilbahn (Tschechien) Abtsche Weiche der Skansens Bergbana (Schweden) …   Deutsch Wikipedia

  • Abt'sche Ausweiche — Abtsche Weiche der Petřín Standseilbahn (Tschechien) Abtsche Weiche der Skansens Bergbana (Schweden) …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahnweiche — Schematische Darstellung einer Weiche Ein Zug überfährt m …   Deutsch Wikipedia

  • Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn — Oberweißbacher Bergbahn Der Personenwagen der Standseilbahn Kursbuchstrecke (DB): 563 Streckenlänge: 3,986 km Spurweite: 1.800 / 1.435 mm …   Deutsch Wikipedia

  • Polybahn — Streckenlänge: 0.176 km Spurweite: 1000 mm (Meterspur) Höchstgeschwindigkeit: 2,5 m/s = 9 km/h Central–Polyterrasse Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Ausweiche — auf einem Feldweg Ausweiche mit Haltestelle bei der Straßenbahn Gmunden …   Deutsch Wikipedia

  • Bergbahn — Zug der Schafbergbahn …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Roman Abt — (in der Literatur manchmal auch Carl Abt; * 16. Juli 1850 in Bünzen; † 1. Mai 1933 in Luzern) war ein Schweizer Maschineningenieur, Erfinder und freier Unternehmer. Bio …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”