Abu Faradsch al-Libi

Abu Faradsch al-Libi (arabisch ‏أبو فرج الليبي‎, DMG Abū Faraǧ al-Lībī) ist ein mutmaßliches Mitglied der Terrororganisation al-Qaida und nach Osama bin Laden und dessen Vize Aiman az-Zawahiri eines der rangshöchsten Mitglieder der Organisation.

Leben

Nach der Verhaftung von Chalid Schaich Muhammad im März 2003 soll al-Libi zum Chefplaner und Militärchef der Organisation aufgestiegen sein. Er gehörte zu den fünf meistgesuchten Terroristen Pakistans, da vermutet wird, dass er Drahtzieher von zwei gescheiterten Anschlägen im Jahr 2003 auf den pakistanischen Präsidenten Pervez Musharraf gewesen sei. Auf seinen Kopf war in Pakistan eine Belohnung von 260.000 Euro ausgesetzt, zusätzlich zu einem 5 Millionen US-Dollar hohen Kopfgeld aus den USA.

Nach Angaben aus pakistanischen Sicherheitskreisen wurde al-Libi am ersten Mai-Wochenende 2005 in Mardan im Stammesgebiet Nord-Waziristan gefasst, rund 150 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Islamabad, zusammen mit fünf weiteren al-Qaida-Mitgliedern.

Ob der verhaftete Abu Faradsch al-Libi (auch: Abou Faradj al-Libbi oder al-Liby) tatsächlich zur oberen Führungsebene von al-Qaida gehört, oder ob er auf Grund einer Namensähnlichkeit mit der tatsächlichen Nummer 3 von al-Qaida verwechselt worden ist, ist derzeit noch nicht geklärt.[1]

Einzelnachweise

  1. Christina Lamb, Mohammad Shehzad (8. Mai 2005): Captured Al-Qaeda kingpin is case of ‘mistaken identity’ (englisch). Times Online. Abgerufen am 31. Juli 2008.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abu Faradsch al-Liby — Abu Faradsch al Libi (arabisch ‏أبو فرج الليبي‎, DMG Abū Faraǧ al Lībī) ist ein mutmaßliches Mitglied der Terrororganisation al Qaida und nach Osama Bin Laden und dessen Vize Aiman az Zawahiri eines der rangshöchsten Mitglieder der Organisation.… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Libi — Libi oder al Libi ist der Familienname folgender Personen: Abu Faradsch al Libi (* ?), libyscher mutmaßlicher Terrorist Abu Laith al Libi († 2008), libysches al Qaeda Mitglied …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Kaida — al Qaida (arabisch ‏القاعدة‎ al qāʿida [alˈqaːʕɪda]) ist ein Netzwerk dschihadistischer Gruppen, dem u. a. Anschläge in Kenia, Tansania, auf die Al Ghriba Synagoge der Insel Djerba, Sharm El Sheikh am 23. Juli 2005 und die Terroranschläge am 11.… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Qaeda — al Qaida (arabisch ‏القاعدة‎ al qāʿida [alˈqaːʕɪda]) ist ein Netzwerk dschihadistischer Gruppen, dem u. a. Anschläge in Kenia, Tansania, auf die Al Ghriba Synagoge der Insel Djerba, Sharm El Sheikh am 23. Juli 2005 und die Terroranschläge am 11.… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Qaida — (arabisch ‏القاعدة‎ al qāʿida [alˈqaːʕɪda]) ist ein Netzwerk dschihadistischer Gruppen, dem u. a. Anschläge in Kenia, Tansania, auf die Al Ghriba Synagoge der Insel Djerba, Sharm El Sheikh am 23. Juli 2005 und die Terroranschläge am 11. September …   Deutsch Wikipedia

  • Al Kaida — al Qaida (arabisch ‏القاعدة‎ al qāʿida [alˈqaːʕɪda]) ist ein Netzwerk dschihadistischer Gruppen, dem u. a. Anschläge in Kenia, Tansania, auf die Al Ghriba Synagoge der Insel Djerba, Sharm El Sheikh am 23. Juli 2005 und die Terroranschläge am 11.… …   Deutsch Wikipedia

  • Al Qaida — (arabisch ‏القاعدة‎ al qāʿida [alˈqaːʕɪda]) ist ein Netzwerk dschihadistischer Gruppen, dem u. a. Anschläge in Kenia, Tansania, auf die Al Ghriba Synagoge der Insel Djerba, Sharm El Sheikh am 23. Juli 2005 und die Terroranschläge am 11. September …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Hamsa Rabia — Abu Hamza Rabi’a (* 1967 in Ägypten; † 1. Dezember 2005 (?) in Pakistan; arabisch ‏أبو حمزة الربيعة‎ Abū Hamza ar Rabīʿa) war ein ägyptischer Einsatzchef al Qaidas, insbesondere für die Auslandsbeziehungen zuständig. Er war pakistanischen Angaben …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Hamza Rabi'a — Abu Hamza Rabi’a (* 1967 in Ägypten; † 1. Dezember 2005 (?) in Pakistan; arabisch ‏أبو حمزة الربيعة‎ Abū Hamza ar Rabīʿa) war ein ägyptischer Einsatzchef al Qaidas, insbesondere für die Auslandsbeziehungen zuständig. Er war pakistanischen Angaben …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Hamza Rabia — Abu Hamza Rabi’a (* 1967 in Ägypten; † 1. Dezember 2005 (?) in Pakistan; arabisch ‏أبو حمزة الربيعة‎ Abū Hamza ar Rabīʿa) war ein ägyptischer Einsatzchef al Qaidas, insbesondere für die Auslandsbeziehungen zuständig. Er war pakistanischen Angaben …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”