Achillas

Achillas († 48 v. Chr.) war ein Feldherr des ägyptischen Königs Ptolemaios XIII.

Inhaltsverzeichnis

Machtstellung

Da nach dem Tod des Ptolemaios XII. Auletes (51 v. Chr.) dessen Sohn Ptolemaios XIII. minderjährig auf den Thron kam, übten drei mächtige Männer für ihn die Regentschaft aus: An der Spitze stand der Eunuch Potheinos, daneben fungierten der Ägypter Achillas als Feldherr der königlichen Truppen und Theodotos von Chios als Lehrer des jungen Königs. Diese Gruppe setzte auch die Vertreibung der Schwester und Mitregentin des Ptolemaios XIII., der berühmten Kleopatra VII., durch (Herbst 49 v. Chr.), da diese allein regieren wollte.[1]

Ermordung des Pompeius

Kleopatra warb in Syrien Söldner und marschierte dann gegen den ägyptischen Grenzposten Pelusion; offenbar wollte sie militärisch ihre Herrschaft zurückerlangen[2] Ptolemaios XIII. zog ihr mit seinen drei Ratgebern und der ptolemäischen Armee entgegen. Die Zahl der Truppen des Achillas belief sich auf etwa 20.000 Mann. Sie lagerten nicht weit von Kleopatras Heer entfernt, als Gnaeus Pompeius Magnus nach seiner Niederlage in der Schlacht bei Pharsalos flüchtend an Ägyptens Küste erschien und um Aufnahme bat.[3] Potheinos beschloss jedoch in einer Sitzung des Regentschaftsrats, Pompeius ermorden zu lassen, um sich nicht den Sieger Gaius Iulius Caesar zum Feind zu machen und Ägypten aus dem römischen Machtkampf herauszuhalten. Achillas führte diesen Auftrag aus. Er fuhr mit ein paar Getreuen in einem Kahn zur Flotte des Pompeius. Dieser wurde vom römischen Tribunen L. Septimius, den er aus früheren Kriegen kannte, überredet, zu Achillas ins Boot zu steigen, wo er erstochen wurde.[4]

Rolle und Tod des Achillas im Alexandrinischen Krieg

Als Caesar jedoch schon zwei Tage später (am 27. Juli 48 v. Chr. julianisch) vor Alexandria erschien, war er nicht zufrieden und marschierte mit seinen Soldaten in die Stadt ein. Ptolemaios XIII. und Potheinos begaben sich zwar zu Caesar, ließen aber Achillas mit seinem einsatzbereiten Heer bei Pelusion zurück. Kleopatra konnte zu Caesar vordringen und ihn für sich gewinnen, so dass der Einfluss des Potheinos und seiner Verbündeten schwinden musste. Daher rief der Eunuch Achillas von Pelusion nach Alexandria im berechtigten Vertrauen auf die Stärke des ptolemäischen Heeres, das den Truppen Caesars zahlenmäßig um das Fünffache überlegen war.[5] Die Alexandriner empfingen Achillas begeistert und unterstützten ihn nach Kräften[6]; damit begann der Alexandrinische Krieg. Der überraschte Caesar musste sich im Palastviertel verschanzen und nahm die Königsfamilie als Geisel. Der jüngeren Schwester Kleopatras, Arsinoë IV., gelang jedoch mit ihrem Erzieher Ganymedes die Flucht zu den Truppen des Achillas. Die Königstochter wollte nun aber vor allem ihre eigene Stellung bei den Ägyptern stärken und daher den bisherigen Feldherrn loswerden. Potheinos unterstützte Achillas durch Boten, wurde aber deswegen von Caesar hingerichtet. Ganymedes wiederum erreichte mit Hilfe der Arsinoë die Exekution des Achillas und übernahm den weiteren Kampf gegen Caesar.[7]

Literatur

Anmerkungen

  1. Huß (s. Lit.), S. 707; 709; Hölbl (s. Lit.), S. 205f.
  2. Appian, Bürgerkriege II 84; Strabon XVII 1, 11.
  3. Caesar, Bürgerkriege III 103, 2f.; u. a.
  4. Plutarch, Pompeius 77ff.; Caesar, Bürgerkriege III 104.
  5. Beschreibung der Stärke und Zusammensetzung von Achillas’ Truppen: Caesar, Bürgerkriege III 110.
  6. Alexandrinischer Krieg 2f.
  7. Caesar, Bürgerkriege III 112, 11f.; Alexandrinischer Krieg 4; Cassius Dio XLII 39f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achillas — (Greek polytonic|Αχιλλας) was one of the guardians of the Egyptian king Ptolemy XIII Theos Philopator, and commander of the troops, when Pompey fled to Egypt in 48 BC. He is called by Julius Caesar a man of extraordinary daring, and it was he and …   Wikipedia

  • Achillas — Achillas, Feldherr u. Vormund des Königs Ptolemäos Dionysos, s. Ägypten (Gesch.); nach Ein. Mörder des Pompejus …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Achillas — Pour les articles homonymes, voir Achille (homonymie). Achillas (en grec : Αχιλλας) est un ministre et général de Ptolémée XIII Dionysos, pharaon d Égypte de la dynastie des Lagides. Biographie Achillas est un des conseillers, avec l eunuque …   Wikipédia en Français

  • ACHILLAS — I. ACHILLAS Ptolemaeiexercitûs ductor, cui demandata fuit cura caedis Pompeii. Plut. in Pomp. Lucan. l. 8. v. 538. Sceleri delectus Achillas. II. ACHILLAS initiô lector scholae Ecclesiae Alexandrinae. Euseb. l. 7. ct ult. dein Episcopus eiusdem… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Achillas — (fl. 48–49 BC)    Military commander of Ptolemy XIII. He supported the king and his minister, Pothinus, in ousting Cleopatra VII from power. Achillas supervised the murder of Gnaeus Pompeius and besieged Caesar in Alexandria. He was murdered in… …   Ancient Egypt

  • Achillas von Alexandria — Der Heilige Achillas war im Jahr 311 (Januar bis 13. Juni) für wenige Monate Bischof von Alexandria und damit der nach dem Bischof von Rom ranghöchste Kirchenführer der Christenheit. Der aus dem alexandrinischen Patriarchat hervorgegangenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Achillas, S. — S. Achillas (Archelaus), Ep. (7. Nov. al. 3. 13. Juni). Der hl. Achillas war Bischof oder Patriarch von Alexandrien und folgte dem hl. Petrus, welcher i. J. 311 n. Chr. gemartert worden war. Viele, und unter diesen auch die Bollandisten, sind der …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Pope Achillas of Alexandria — was the eighteenth Pope of Alexandria (head of the church that became the Coptic Orthodox Church and the Greek Church of Alexandria) between 312 and 313. Achillas had been ordained a presbyter by Pope Theonas of Alexandria with Pierius, and was… …   Wikipedia

  • АХИЛЛА —    • Achillas,          Άχιλλα̃ς, полководец и опекун Птолемея XII Диониса; быть может, был виновником убиения Помпея, когда тот после фарсальской битвы бежал в Египет, 48 г. до Р. X. (Caes. b. c. 3, 104. Liv. ep. 112). Позднее он сам пал от руки …   Реальный словарь классических древностей

  • Giulio Cesare (Oper) — Werkdaten Titel: Julius Cäsar Originaltitel: Giulio Cesare Originalsprache: italienisch Musik: Georg Friedrich Händel Libretto: Nicola Francesco Hay …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”