Achim Engelberg

Achim Engelberg (* 7. September 1965 in Ost-Berlin) ist ein deutscher Autor, Herausgeber und Filmemacher.

Er ist der Sohn des Historikers Ernst Engelberg und der Germanistin Waltraut Engelberg. Aufgewachsen in Ostberlin, studierte er Geschichts- und Theaterwissenschaft. Nach einigen Praktika – unter anderem bei dem Dramatiker und Regisseur Heiner Müller – und einer Promotion über den englischen Autor John Berger arbeitet er als Publizist.

Werke (Auswahl)

Als Autor
Als Herausgeber
  • Montenegro im Umbruch – Reportagen und Essays. Westfälisches Dampfboot, Münster 2003, ISBN=978-3-89691-546-7 (zusammen mit Jens Becker)
  • Serbien nach den Kriegen. Suhrkamp, Frankfurt / Main 2008, ISBN 978-3-518-12482-6 (zusammen mit Jens Becker)
  • Ernst Engelberg, Die Deutschen – Woher wir kommen. Dietz-Verlag, Berlin 2009, ISBN 978-3-320-02170-2
Als Filmemacher
  • Gefangen in der Hungersteppe. Erstsendung: 30. Dezember 2008 im MDR (zusammen mit Günter Heinzel)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Engelberg (Begriffsklärung) — Engelberg steht für folgende geografische Objekte in der Schweiz: Engelberg, eine Gemeinde in der Zentralschweiz, im Kanton Obwalden Engelbergertal, das dazugehörige Tal im Kanton Obwalden Kloster Engelberg, ein Kloster in der Gemeinde Engelberg… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Engelberg — Engelberg als Gutachter im Globke Prozess am 17. Juli 1963 Ernst Engelberg (* 5. April 1909 in Haslach im Kinzigtal; † 18. Dezember …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Engelberg — Engelberg en tant qu expert lors du Globke Prozess du 17 juillet 1963 Ernst Engelberg (né le 5 avril …   Wikipédia en Français

  • Waltraut Engelberg — (geb. Duchatsch, verh. Seifert) (* 19. August 1929 in Langenbielau / Schlesien) ist eine deutsche Germanistin und Mitarbeiterin und Coautorin von Ernst Engelberg. Waltraut Engelberg studierte in Leipzig, wo sie auch promoviert wurde und als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/En — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Markaris — Petros Markaris (griechisch Πέτρος Μάρκαρης; * 1. Januar 1937 in Istanbul) ist ein griechischer Schriftsteller, der international bekannt wurde durch seine Kriminalromane um den in Athen ermittelnden schrulligen „Kommissar Kostas Charitos“. 2008… …   Deutsch Wikipedia

  • Aleksandar Tisma — Aleksandar Tišma (* 16. Januar 1924 in Horgoš; † 16. Februar 2003 in Novi Sad) war ein serbischer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Aleksander Tisma — Aleksandar Tišma (* 16. Januar 1924 in Horgoš; † 16. Februar 2003 in Novi Sad) war ein serbischer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Tisma — Aleksandar Tišma (* 16. Januar 1924 in Horgoš; † 16. Februar 2003 in Novi Sad) war ein serbischer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Anthony Beevor — Antony James Beevor (* 14. Dezember 1946) ist ein britischer Historiker, der unter anderem verschiedene bekannte Werke über den 2. Weltkrieg verfasst hat, so über die Schlacht von Stalingrad, den spanischen Bürgerkrieg, die Luftlandeschlacht um… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”