Adam Christian Thebesius
Adam Christian Thebesius

Adam Christian Thebesius (* 12. Januar 1686, Sandewalde, heute Sądowel in Schlesien; † 10. November 1732 in Hirschberg im Riesengebirge) war ein deutscher Anatom.

Leben

Thebesius wurde 1686 in Sandewalde geboren. Er studierte in Jena, Leipzig und Leiden Medizin. An der Universität Leiden wurde er 1708 zum Doktor der Medizin promoviert. Ab 1709 unterhielt er eine Arztpraxis in Hirschberg. Ab 1715 war er Stadtphysikus in Hirschberg und medizinischer Berater in dem Spa Warmbrunn.

Bekannt wurde Thebesius mit seiner Forschung um die Herzkranzgefäßzirkulation. Diese fasste er in seiner Doktorarbeit De circulo sangunis in corde (Über die Zirkulation des Blutes im Herzen) zusammen. Darin beschrieb er dass die Herzkranzgefäßvenen direkt in die Herzkammern führen. Nach Ihm wurden diese Art Venen benannt, den sogenannten Thebesius Venen bzw. den venae cordis minimae. Der Drainagepfad wird als Thebesisches System bezeichnet. Weiter ist er Namensgeber für:

  • Thebesische Foramen: Auch bekannt als foramina venarum minimarum oder Vieussens foramina nach Raymond Vieussens (Die Öffnungen der Thebesischen Venen)
  • Thebesischeklappe: Die Klappe des Koronarsinus.

Literatur

  • Biographisches Lexikon der hervorragenden Ärzte aller Zeiten und Völker, herausgegeben von August Hirsch, W. Haberling, F. Hübotter und H. Vierordt. Band 5, Zweite Auflage, Berlin 1934, S. 543.
  • Mettenleiter, Andreas (2001): "Adam Christian Thebesius (1686-1732) and the discovery of the Vasa Cordis Minima". Sudhoffs Archiv; Zeitschrift für Wissenschaftsgeschichte. Beihefte (Germany) (47): 3-580.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adam Christian Thebesius — (January 12, 1686 November 10, 1732) was a German anatomist who was a native of Sandenwalde, Silesia. He studied medicine in Jena, Leipzig and Leiden, and received his doctorate from the University of Leiden in 1708. In 1709 Thebesius started a… …   Wikipedia

  • Thebesius — ist der Familienname folgender Personen: Adam Thebesius (auch Adam Thebes; 1596–1652), Pfarrer und Kirchenlieddichter Adam Christian Thebesius (1686–1732), deutscher Anatom Adam Samuel Thebesius (1739–1808), deutscher Arzt und Publizist Daniel… …   Deutsch Wikipedia

  • Thebesĭus — Thebesĭus, Adam Christian, geb. zu Ende des 17. Jahrh. zu Hirschberg in Schlesien. Nach ihm hat man die Mündungen der Herzvenen Foramina Thebesii (Thebesische Löcher, s. Herz S. 296), so wie auch die Klappe, welche die große Kranzvene des Herzens …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Valvule de Thebesius — La valvule de Thebesius est un replis musculeux entourant le sinus coronaire, dans l oreillette Droite du cœur. Elle tient son nom du médecin allemand Adam Christian Thebesius (1686 1732) qui décrit les valves du sinus coronaire ainsi que les… …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/The — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Valve of the coronary sinus — Infobox Anatomy | Name = Valve of the coronary sinus Latin = valvula sinus coronarii GraySubject = 138 GrayPage = 531 Caption = Interior of right side of heart. (Valve of the coronary sinus labeled at bottom left.) Caption2 = System = MeshName =… …   Wikipedia

  • Valve of coronary sinus — Valve of the coronary sinus Interior of right side of heart. (Valve of the coronary sinus labeled at bottom left.) Latin valvula sinus coronarii Gray s …   Wikipedia

  • Raymond Vieussens — (ca. 1635 August 16, 1715) was a French anatomist from Vigan. He studied medicine at the University of Montpellier where he earned his degree in 1670. He later became head physician at Hôtel Dieu Saint Eloi in Montpellier. There is uncertainty… …   Wikipedia

  • Venae cordis minimae — (also called smallest cardiac veins, venae cardiacae minimae , or Thebesian veins) are minute valveless veins in the walls of all four heart chambers. They are most abundant in the right atrium and least in the left ventricle. They originate… …   Wikipedia

  • Raymond Vieussens — Saltar a navegación, búsqueda Raymond Vieussens (ca. 1635 16 de agosto de 1715) fue un anatomista francés de Le Vigan. Estudió medicina en la Universidad de Montpellier, donde consiguió su primer diploma en 1670. Más tarde destacó como gran… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”