Adamantoblasten
Adamantoblasten („Ameloblasts“) während der Bildung des Schmelzes („Enamel“)

Adamantoblasten oder Ameloblasten sind spezialisierte Zellen, die den Zahnschmelz bilden. Sie sind neuroektodermalen Ursprungs und differenzieren sich im Rahmen der Zahnentwicklung aus dem inneren Schmelzepithel.

Sie bilden nach Beginn der Dentinbildung durch die Odontoblasten den Zahnschmelz, der ganz überwiegend aus Hydroxylapatit besteht. Die Exozytose der Sekretvesikel, in denen sich die Substanzen für das organische Grundgerüst des Schmelzes befinden geschieht am Zellapex, wo sich auch ein plumper Fortsatz, der Tomes-Fortsatz[1], befindet. Nachdem die Schmelzbildung abgeschlossen ist, wandeln sich die Ameloblasten zu Plattenepithelzellen des Saumepithels. Dabei verlieren sie die Fähigkeit, sich zu teilen. Beim Zahndurchbruch wandern diese Zellen schließlich in Richtung des Sulcus (Furche zwischen Zahn und Zahnfleisch) und werden abgestoßen. Daher kann Zahnschmelz nicht regenerieren.

Das Wort „Adamantoblast“ kommt vom altgriechischen Wort άδάμας (adamas) „Stahl“, später auch „Diamant“ (siehe: Adamant) und βλάστη (blastä) „Keim“[2]. Der synonyme Begriff „Ameloblast“, ein sogenannter Etymologischer Bastard, ist vom altenglischen amel „Schmelz“ und altgriechischen βλἀστη (blastä) „Keim“ abgeleitet. [3]

Literatur

  • Schroeder H. E.: Orale Strukturbiologie. Thieme Verlag, Stuttgart 2000 ISBN 3-13-540905-8

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Welsch: Lehrbuch Histologie, 2. Auflage, Elsevier, München 2006
  2. GEMOLL: Griechisch-deutsches Schul- und Handwörterbuch
  3. Walter Hoffmann-Axthelm: Lexikon der Zahnmedizin, Quintessenz-Verlag, Berlin

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adamantoblast — Adamantoblasten („Ameloblasts“) während der Bildung des Schmelzes („Enamel“) Adamantoblasten oder Ameloblasten sind spezialisierte Zellen, die den Zahnschmelz bilden. Sie sind neuroektodermalen Ursprungs und differenzieren sich im Rahmen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ameloblasten — Adamantoblasten („Ameloblasts“) während der Bildung des Schmelzes („Enamel“) Adamantoblasten oder Ameloblasten sind spezialisierte Zellen, die den Zahnschmelz bilden. Sie sind neuroektodermalen Ursprungs und differenzieren sich im Rahmen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Tomes-Fortsatz — Adamantoblasten („Ameloblasts“) während der Bildung des Schmelzes („Enamel“) Adamantoblasten oder Ameloblasten sind spezialisierte Zellen, die den Zahnschmelz bilden. Sie sind neuroektodermalen Ursprungs und differenzieren sich im Rahmen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Na2PO3F — Als Fluoridierung bezeichnet man die Zugabe von Fluoriden insbesondere zu Speisesalz, Trinkwasser, Milch, Tabletten und Zahnpasten, das Aufbringen (gewöhnlich beim Zahnarzt) höher konzentrierter Fluorid Produkte (Gele, Lösungen, Lacke) direkt auf …   Deutsch Wikipedia

  • Natriummonofluorphosphat — Als Fluoridierung bezeichnet man die Zugabe von Fluoriden insbesondere zu Speisesalz, Trinkwasser, Milch, Tabletten und Zahnpasten, das Aufbringen (gewöhnlich beim Zahnarzt) höher konzentrierter Fluorid Produkte (Gele, Lösungen, Lacke) direkt auf …   Deutsch Wikipedia

  • Adamant — Adamant, Adamas, Adamantit, Adamantium oder ähnliche Wörter bezeichnen ein fiktives, sehr hartes Mineral, Kristall oder Metall bzw. einen ebenso robusten (Halb )Edelstein. Ebenso wie Diamant und Adamantan, lässt sich das Wort „Adamant“ vom griech …   Deutsch Wikipedia

  • Adamantit — Adamant, Adamas, Adamantit, Adamantium oder ähnliche Wörter bezeichnen ein fiktives, sehr hartes Mineral, Kristall oder Metall bzw. einen ebenso robusten (Halb )Edelstein. Ebenso wie Diamant und Adamantan, lässt sich das Wort „Adamant“ vom griech …   Deutsch Wikipedia

  • Adamantium — Adamant, Adamas, Adamantit, Adamantium oder ähnliche Wörter bezeichnen ein fiktives, sehr hartes Mineral, Kristall oder Metall bzw. einen ebenso robusten (Halb )Edelstein. Ebenso wie Diamant und Adamantan, lässt sich das Wort „Adamant“ vom griech …   Deutsch Wikipedia

  • ENAM — Größe 1103 Aminosäuren Bezeichner Gen Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Enameloid — Aufbau eines Zahns Schnitt durch einen Zahn Der Zahnschmelz (gr. Enamelum, früher lat. Substantia adamantinea) ist die äußere Schicht der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”