Adelheid Schulz

Adelheid Schulz (* 31. März 1955 in Lörrach) ist ein ehemaliges Mitglied der Rote Armee Fraktion (RAF).

Leben

Anfang der 1970er Jahre zog Schulz mit Günter Sonnenberg, Christian Klar und Knut Folkerts – die alle später als RAF-Terroristen verurteilt wurden – in eine Wohngemeinschaft in Karlsruhe.[1]

Im Juli 1977 mietete Schulz unter falschem Namen eine Hochhauswohnung in Nähe des Anwesens von Jürgen Ponto. Die Villa des Vorstandssprechers der Dresdner Bank AG wurde von dort aus observiert.

Bei der Schleyer-Entführung im Herbst 1977 war Schulz an der Planung beteiligt. Während des Überfalls auf Schleyer und seine Begleiter war sie Teil der Telefonkette, welche den Weg der Fahrzeuge an die vier Schützen meldete.[2]

Am 1. November 1978 lieferte sie sich auf der Nieuwstraat im niederländischen Grenzort Kerkrade, zusammen mit Rolf Heißler, eine Schießerei mit vier niederländischen Zollbeamten. Bei dem Schusswechsel wurden zwei Beamte getötet.

Zusammen mit Brigitte Mohnhaupt wurde Schulz am 11. November 1982 in einem Waldstück bei Heusenstamm in Hessen verhaftet. Drei Jahre später wurde sie, unter anderem wegen Mordes an Ponto und Schleyer, zu dreimal lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt. 1994 folgte eine weitere Mordanklage im Zusammenhang mit der Schießerei an der niederländischen Grenze, die sich nun durch Aussagen der in der ehemaligen DDR enttarnten RAF-Terroristen mit Schulz in Verbindung bringen ließ.

Nach 16 Jahren Haft wurde Adelheid Schulz, mit Rücksicht auf ihren schlechten Gesundheitszustand, im Oktober 1998 vorläufig aus der Haft entlassen und schließlich am 26. Februar 2002 durch Bundespräsident Johannes Rau begnadigt.[3] Schulz lebte anschließend in Frankfurt am Main[4].

Einzelnachweise

  1. Hamburger Abendblatt vom 12. Februar 2007: Klar weiter in Haft
  2. Beschreibung des Überfalls bei jf-archiv.de
  3. Pressemeldung zur Begnadigung
  4. http://www.welt.de/politik/article714651/Aufstieg_und_Fall_der_zweiten_RAF_Generation.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adelheid Schulz — Adelheid Heidi Schulz . Nacida el 31 de marzo de 1955 en Lörrach, Alemania. Fue una miembro y terrorista de la Fracción del Ejército Rojo, en Alemania Occidental. Contenido 1 Juventud 2 Terrorismo 3 Detención y vida posteri …   Wikipedia Español

  • Adelheid Schulz — (born 31 March 1955 in Lörrach) was a member of the West German terrorist Red Army Faction. Early LifeSchulz moved to Karlsruhe [ http://www.abendblatt.de/daten/2007/02/12/687389.html] in the early 1970s and took up residence in a flat with… …   Wikipedia

  • Adelheid — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstage 3 Varianten 4 Bekannte Namensträgerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Schulz — Verteilung von Schulz in Deutschland Schulz ist eine Variante eines Familiennamens, der auf das mittelalterliche Amt des Schultheiß zurückgeht. Varianten Schulze Schultz Schulzke Shultz (eine amerikanische Schre …   Deutsch Wikipedia

  • Princess Marie Adelheid of Lippe-Biesterfeld — Marie Adelheid of Lippe Biesterfeld Princess Heinrich XXXII Reuss of Köstritz Princess Heinrich XXXV Reuss of Köstritz Spouse Prince Heinrich XXXII Reuss of Köstritz Prince Heinrich XXXV Reuss of Köstritz Hanno Konopath Issue Prince Heinrich V… …   Wikipedia

  • Zeittafel Rote Armee Fraktion — → Hauptartikel: Rote Armee Fraktion Zeittafel zur RAF Datum Ort Ereignis Beteiligt 2./3. April 1968 Frankfurt am Main Brandstiftung in zwei Frankfurter Kaufhäusern als Pr …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Members of the Red Army Faction — Red Army Faction Insignia. The Red Army Faction (RAF) operated in Germany from the late 1960s to 1998, committing numerous crimes, especially in the autumn of 1977, which led to a national crisis that became known as German Autumn . The RAF was… …   Wikipedia

  • Brigitte Mohnhaupt — Brigitte Margret Ida Mohnhaupt (née le 24 juin 1949 à Rheinberg, Rhénanie du Nord Westphalie) est une activiste politique allemande, ancienne terroriste membre de la Fraction armée rouge (RAF) de 1970 à 1982. Sommaire 1 Biographie 1.1… …   Wikipédia en Français

  • Aktion Roter Morgen — Das Logo der RAF: ein Roter Stern und eine Maschinenpistole Heckler Koch MP5 Die Rote Armee Fraktion (RAF) war eine linksextremistische terroristische Vereinigung in der Bundesrepublik Deutschland. Sie wurde 1970 von Andreas Baader, Gudrun… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”