Adolf Dorner
Adolf Dorner (1840-1892)

Carl Adolph (Adolf) Dorner (* 12. August 1840 in Markersdorf (polnisch: Markosice), Kr. Guben; † 17. März 1892 in Berlin) war Städtischer Turnwart und Turnlehrer in Berlin.

Dorner stammte aus einer Lausitzer Familie die seit der Bauernbefreiung ununterbrochen den Beruf des Landlehrers ausübte. Ein mütterlicher Onkel von ihm war der Unternehmer Johann Carl Kupka, Begründer einer Fabrik in Schkeuditz und jahrzehntelanger Marktführer auf dem Gebiet der Mühlstein-Schärfwerkzeuge.

Von seinen Kindern ist sein gleichnamiger Sohn Adolf (1887-1963) zu erwähnen, weil dieser eine gewisse Rolle in der Erziehung im Nationalsozialismus spielte; er verfasste ein Buch mit dem Titel "Mathematik im Dienste nationalpolitischer Erziehung" (Diesterweg Verlag, 1936).

Seine Enkeltochter Rotraut Dorner (1915-1995) war mit dem Feldhandballspieler und so genannten "Herberger des Handballs" (vgl. Munzinger Archiv) Fritz Fromm (1913-2001) verheiratet, der 1936 olympisches Gold gewann und 1954 als Bundestrainer mit seiner Handballmannschaft Vizeweltmeister wurde.

Wirkungsfelder

  • Städtischer Turnwart und Turnlehrer in Berlin (Königsstädtisches Gymnasium und Realgymnasium sowie am Gymnasium zum Grauen Kloster)
  • 2. Vorsitzender des Berliner Turnrats
  • Turnwart und Vorsitzender der Turnervereinigung Berliner Lehrer
  • Mitglied und 1. Schriftführer des Berliner Turnlehrervereins
  • Vorstandsmitglied des märkischen Turnlehrervereins
  • Kreisvertreter und Kreisturnwart des Deutschen Turnkreises Mark Brandenburg
  • das Kgl. Unterrichtsministerium zog ihn zur Bearbeitung des Leitfadens für den Turnunterricht an preußischen Schulen heran

Ehrungen

1893 benannte sich ihm zu Ehren der Männer-Turnverein Reinickendorf in Turnverein Dorner um (seit 1947 Reinickendorfer Füchse). Ferner wurde nach ihm die Dorner-Stiftung für verwaiste Kinder verdienter Turner benannt und errichtet.

Literatur

  • Euler, Carl (1894): Enzyklopädisches Handbuch des gesamten Turnwesens und den verwandten Gebieten, Leipzig, Band I (Art. Dorner).
  • Reinickendorfer Füchse e.V. (1966): Von Jahn zu Dorner – Von der Hasenheide nach Reinickendorf, in: 75 Jahre Reinickendorfer Füchse e.V., Berlin.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dorner — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Dorner (1840−1892), deutscher Pädagoge Alexander Dorner (1893−1957), deutscher Kunsthistoriker August Johannes Dorner (1846–1920), deutscher evangelischer Theologe Dieter Dorner (* 1943),… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Pokorny — während der Nürnberger Prozesse Adolf Pokorny (* 26. Juli 1895 in Wien; † unbekannt) war ein in Österreich gebürtiger Dermatologe und Angeklagter im Nürnberger Ärzteprozess. Er wurde der Anstiftung und Teilhabe an Sterilisationsexperimenten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Falke — (* 28. Januar 1888 in Brome; † 6. Juni 1958 in Hannover) war ein deutscher Architekt, Zeichner, Designer und Bühnenbildner[1] sowie Kommunalpolitiker.[2] Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Galland — Pour les articles homonymes, voir Galland. Adolf Galland …   Wikipédia en Français

  • Dörner — Doerner oder Dörner ist der Familienname folgender bekannter Personen: Adolf Doerner (1892−1964), deutscher Maler Alfred Dörner (1906−1971), deutscher Goldschmied, Silberschmied und Metallgestalter Andy Dörner (* 1976), deutscher Kraftdreikämpfer …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Bleichert & Co. — Die Adolf Bleichert Co., oft auch Adolf Bleichert Co., Fabrik für Drahtseilbahnen, Leipzig Gohlis genannt, war ein insbesondere im Seilbahnbau tätiges Unternehmen mit Sitz in Leipzig Gohlis. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 1874 bis 1918 1.2… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl-Adolf Hollidt — Naissance 28 avril 1891 Speyer Décès 22 mai 1985 (à 95 ans) Siegen Origine Allemand Allégeance …   Wikipédia en Français

  • Doerner — Dorner, Doerner oder Dörner ist der Familienname folgender bekannter Personen: Adolf Dorner (1840−1892), deutscher Pädagoge Alexander Dorner (1893−1957), deutscher Kunsthistoriker Alfred Dörner (1906−1971), Goldschmied, Silberschmied und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Dor–Doz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Reinickendorfer Füchse Berlin — Reinickendorfer Füchse Voller Name Reinickendorfer Füchse e.V. Berliner Turn und Sportverein von 1891 Vereinsfarben grün weiß Gegründet 28. Januar …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”