Adolf von Scholz

Adolf Heinrich Wilhelm Scholz, ab 1883 von Scholz (* 1. November 1833 in Schweidnitz; † 20. März 1924 auf Schloss Seeheim bei Konstanz) war ein deutscher Politiker.

Scholz wurde 1871 in das preußische Abgeordnetenhaus gewählt, dem er bis 1873 erst als Mitglied der konservativen und später als Mitglied der Neukonservativen Fraktion angehörte. 1871 trat Scholz in das preußische Finanzministerium ein. 1879 von Reichskanzler Otto von Bismarck zum Unterstaatssekretär berufen, wurde er mit der Leitung des neu geschaffenen Reichsschatzamts betraut. 1880 zum Staatssekretär befördert, stand Scholz bis 1882 dem Reichsschatzamt vor. Im Juli 1882 wurde er schließlich zum preußischen Finanzminister ernannt. In diesem Amt diente er unter den Kaisern Wilhelm I., Friedrich III. und Wilhelm II. bis 1890.

1885 erwarb er von Ernst Lang das bei Konstanz gelegene "Schloss Seeheim" (später auch bekannt als "Villa Scholz"), welches ihm während einer Reise in die Schweiz aufgefallen war. 1889/90 ließ er auf den Fundamenten des Vorgängerbaus einen Neubau im Stil des Historismus nach Plänen und unter Leitung des Architekten Hermann Eggert aus Straßburg errichten

Nach seiner Pensionierung als Minister, bezog Adolf von Scholz mit seiner Familie im November 1890 das Anwesen, bei dessen Einweihung auch Fürst Bismarck und Ferdinand Graf von Zeppelin zugegen waren.

Adolf von Scholz Sohn war der Schriftsteller Wilhelm von Scholz.

Werke

  • Erlebnisse und Gespräche mit Bismarck, Stuttgart und Berlin 1922, J. G. Cotta′sche Buchhandlung Nachfolger, 150 S., 1 Abb.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wilhelm von Scholz — (* 15. Juli 1874 in Berlin; † 29. Mai 1969 in Konstanz) war ein deutscher Schriftsteller sowie Lyriker, Dramatiker, Schauspieler, Herausgeber, Erzähler und Übersetzer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Christian Adolf von Motz — Friedrich von Motz Friedrich Christian Adolf Motz, seit 1780 von Motz (* 18. November 1775 in Kassel; † 30. Juni 1830 in Berlin) war ein preußischer Staatsmann, preußischer Finanzminister, Oberpräsident der Provinz Sachsen und …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Heinrich Wilhelm Scholz — Adolf Heinrich Wilhelm Scholz, ab 1883 von Scholz (* 1. November 1833 in Schweidnitz; † 20. März 1924 auf Schloss Seeheim bei Konstanz) war ein deutscher Politiker. Er stand von 1880 bis 1882 dem Reichsschatzamt als Staatssekretär vor. Sein Sohn… …   Deutsch Wikipedia

  • Scholz — Verteilung des Namens in Deutschland (2005) Scholz ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Scholz war die im schlesischen Sprachraum verbreitete Variante des Familiennamens Schultheiß. Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Scholz — Scholz, Adolf von, preuß. Staatsmann, geb. 1. Nov. 1833 in Schweidnitz, 1879 Unterstaatssekretär, 1880 Staatssekretär im Reichsschatzamt, 1882 90 preuß. Finanzminister, 1883 in den Adelsstand erhoben …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Adolf Galland — Pour les articles homonymes, voir Galland. Adolf Galland …   Wikipédia en Français

  • Adolf Theodor Karl Maximilian Greve — (* 9. August 1815 in Castrop; † 12. Juli 1873 in Bochum) war von 30. Dezember 1842 bis 1873 Bürgermeister von Bochum. Nach dem Abitur 1835 am Paulinum in Münster studierte Greve Rechtswissenschaften an der Preußischen Rheinischen Friedrich… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Münzer — (* 5. Dezember 1870 in Pleß, Oberschlesien; † 24. Januar 1953 in Landsberg am Lech; vollständiger Name: Adolf Franz Theodor Münzer) war ein deutscher Maler und Graphiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Schön — (rechts) mit Kees Pellenaars Adolf Schön (* 8. April 1906 in Wiesbaden; † 2. August 1987 in Frankfurt) war ein deutscher Radrennfahrer. Adolf Schön war einer der populärsten und vielseitigsten deutschen Rennfahrer in den 1930er Jahren. Seine Prof …   Deutsch Wikipedia

  • Adolf Wermuth — (* 23. März 1855 in Hannover; † 11. Oktober 1927 in Berlin) war ein deutscher Jurist, Verwaltungsbeamter und Politiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Abgeordneter …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”