Agatho von Alexandria

Der Heilige Agatho von Alexandria († 27. Oktober 673 in Alexandria) war von 654 bis 673 der 39. Papst der koptischen Kirche.

Agatho war ein Schüler seines Vorgängers, der sich während einiger Zeit vor chalkedonensischen Verfolgern verborgen halten musste. In dieser Zeit vertrat ihn Agatho. Tagsüber ging er als Schreiner gekleidet durch die Straßen und Märkte, nachts ging er in der priesterlichen Kleidung in die Häuser und predigte und lehrte die Gläubigen. Erst nachdem die Araber Ägypten erobert hatten, konnte sein Vorgänger ins Amt zurückkehren.

Nach dem Tod seines Vorgängers wurde Abba Agatho zum Papst gewählt. Er stand der Kirche in einer schwierigen Zeit vor. Den Christen wurden schwere Steuern auferlegt. Ein durch Bestechung zum Amt gelangter Gouverneur von Ägypten erließ einen Befehl, dass jeder, der den Patriarchen finde, ihn erschlagen solle. Der Patriarch blieb in seiner Zelle bis zum Tod dieses Gouverneurs.

In der Amtszeit von Abba Agatho wurde der Bau der St.-Makarius-Kirche in seinem Kloster im Wadi El-Natroun vollendet.

Sein Gedenktag ist sein Todestag, der 27. Oktober.

Agatho von Alexandria sollte nicht verwechselt werden mit seinem Zeitgenossen, dem römischen Papst Agatho (Papst von 678 bis 681).


Vorgänger Amt Nachfolger
Adronikos Koptischer Papst
654–673
Yoannis III.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agatho (Papst) — Agatho Agatho († 10. Januar 681 in Rom) war Papst von 678 bis 681. Sein Name bedeutet „der Gute“ (griech.). Er kam aus Sizilien und wurde Mönch. Der Legende nach trug er drei Jahre lang einen Stein im Mund, um schweigen zu lernen. Am 27. Juni 678 …   Deutsch Wikipedia

  • Agatho — Den Namen Agatho tragen folgende Personen Agatho von Alexandria (654–673), koptischer Papst Agatho (Patriarch) (951–964), Patriarch von Jerusalem Agatho (Papst) (678–681), römischer Papst Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Patriarchen von Grado — Die folgenden Personen waren Patriarchen von Grado. In Grado ansässige Patriarchen Candidianus (606 612) Epiphanius (612 613) † 616 Cyprianus (613 627) Primogenius (630 647) Maximus II. (649) Stephanus II. (670 672) Agatho († 679) Christophorus… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ag — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Seligen und Heiligen/A — Die Liste der Seligen und Heiligen enthält eine alphabetische Aufstellung von Personen, die von den christlichen Konfessionen, hauptsächlich den Katholiken und Orthodoxen, als selig oder heilig verehrt werden. Die Liste ist der Zielsetzung nach… …   Deutsch Wikipedia

  • 27. Oktober — Der 27. Oktober ist der 300. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 301. in Schaltjahren), somit bleiben 65 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage September · Oktober · November 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Koptischer Papst — Die folgenden Personen waren Patriarchen und Päpste der Koptisch Orthodoxen Kirche. Die Patriarchen vor dem Schisma stehen in der Liste der Patriarchen von Alexandria. Petros III. Mongos (477–489) Athanasios II. Keletes (489–496) Johannes I.… …   Deutsch Wikipedia

  • 673 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 6. Jahrhundert | 7. Jahrhundert | 8. Jahrhundert | ► ◄ | 640er | 650er | 660er | 670er | 680er | 690er | 700er | ► ◄◄ | ◄ | 669 | 670 | 671 | …   Deutsch Wikipedia

  • 654 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 6. Jahrhundert | 7. Jahrhundert | 8. Jahrhundert | ► ◄ | 620er | 630er | 640er | 650er | 660er | 670er | 680er | ► ◄◄ | ◄ | 650 | 651 | 652 | …   Deutsch Wikipedia

  • Monothelitism and Monothelites — • A modification of Monophysitism proposing that Christ had no human free will. Rejected by the Third Council of Constantinople (680) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Monothelitism and Monothelites     Monot …   Catholic encyclopedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”