Agim Shabani



Agim Shabani
Spielerinformationen
Geburtstag 14. Februar 1988
Geburtsort SFR Jugoslawien
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
Trosvik IF
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2010
2011–
Fredrikstad FK
Moss FK
22 (1)
3 (1)
Nationalmannschaft2
2007 Norwegen U-19 9 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 6. Mai 2011
2 Stand: 31. Dezember 2010

Agim Shabani (* 14. Februar 1988 im Kosovo) ist ein norwegischer Fußballspieler albanischer Abstammung. Der Abwehrspieler wurde 2006 norwegischer Pokalsieger mit Fredrikstad FK.

Werdegang

Der im Kosovo geborene Shabani floh mit seiner Familie zunächst nach Schweden, ehe sie nach Norwegen weiterzog. Shabani begann mit dem Fußballspielen in der Jugend von Trosvik IF, ehe er in die Jugendabteilung von Fredrikstad FK wechselte. Sein erstes Spiel in der ersten Mannschaft absolvierte der Abwehrspieler anlässlich des Pokalfinales 2006 gegen Sandefjord Fotball, das mit einem 3:0-Erfolg endete.

Im Juni 2007 erlangte Shabani verstärkte internationale Aufmerksamkeit, als er innerhalb von vier Tagen drei Mal des Feldes verwiesen wurde.[1] Zunächst hatte er am 24. Juni im Spiel der Tippeligaen bei Strømsgodset IF die Rote Karte wegen eines Torraubs gesehen. Einen Tag später wurde er bei einem Spiel mit der zweiten Mannschaft wegen Handspiels innerhalb des Strafraums des Feldes verwiesen und am 27. Juni sah er im Pokalspiel beim Drittligisten Nybergsund IL wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte.

Shabani saß bei Fredrikstad FK zunächst hauptsächlich auf der Ersatzbank oder kam in der zweiten Mannschaft des Klubs zum Einsatz. Nachdem er in der Spielzeit 2008 zu keinem Erstligaeinsatz gekommen war, setzte ihn Trainer Anders Grönhagen zu Beginn der folgenden Spielzeit in der Anfangsformation ein. Im März 2009 wurde er in die norwegische U-21-Auswahl berufen, kam aber bei der 0:5-Niederlage gegen die englische Juniorennationalmannschaft nicht zum Einsatz. Am vierten Spieltag der Spielzeit 2009 im April des Jahres verletzte er sich im Spiel gegen den amtierende Meister Stabæk Fotball schwer am Knie.[2] Am Ende der Spielzeit stieg der Klub in die zweitklassige Adeccoligaen ab, in der unter Trainer Tom Freddy Aune unregelmäßig spielte.

Im Januar 2011 verließ Shabani den Fredrikstad FK, der zum Saisonende 2010 wieder in die erste Liga aufgestiegen war, und schloss sich Moss FK an. Beim Zweitligaabsteiger unterschrieb er einen Kontrakt mit zwei Jahren Laufzeit.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 11freunde.de „Norwegischer Profi: Dreimal Rot in vier Tagen“ (abgerufen am 13. April 2009)
  2. nrk.no: „Shabani slapp med strekken“ (abgerufen am 29. September 2010)
  3. mossfk.no: „Agim Shabani (22) klar for MFK“ (abgerufen am 26. Mai 2011)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agim Shabani — (born 14 February 1988) is a Norwegian footballer, currently playing for Fredrikstad in the Norwegian Premier League. A central defender, he can also play as a fullback.Shabani is a local player from the club Trosvik IF in Fredrikstad. Other… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Moss FK — Moss Full name Moss Fotballklubb Nickname(s) Kællane (The Lads) Founded August 28, 1906 Ground …   Wikipedia

  • Trosvik IF — Trosvik Idrettsforening ( founded April 1 1946 ) is a Norwegian amateur club in the Fourth Division. It is the biggest club in the district, in terms of members. Many young talents in the Tippeliga side Fredrikstad have their roots in this club,… …   Wikipedia

  • 2009 Norwegian Premier League — Norwegian Premier League Season 2009 Champions Rosenborg Champions League Rosenborg Europa League Molde Stabæk Matches played 240 …   Wikipedia

  • List of Albania-related topics — Articles (arranged alphabetically) related to Albania include:: 1,2,3 A B C Ç D E F G Gj H I J K L M N P Q R Rr S Sh T U V Xh W Z 1,2,3*8 Persona Plus A*.al *Ada Air *Adil Çarçani *Agrarian Party of Albania *Agron *Agron (king) *Albania *Albania… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”