Agno TI
TI ist das Kürzel für den Kanton Tessin in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Agnof zu vermeiden.
Agno
Wappen von Agno
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Tessin
Bezirk: Luganow
Gemeindenummer: 5141i1f3f4
Postleitzahl: 6982
Koordinaten: (713211 / 95325)45.9999958.900004280Koordinaten: 46° 0′ 0″ N, 8° 54′ 0″ O; CH1903: (713211 / 95325)
Höhe: 280 m ü. M.
Fläche: 2.5 km²
Einwohner: 4066 (31. Dezember 2009)[1]
Website: www.agno.ch
Karte
Karte von Agno
ww

Agno (deutsch veraltet Eng; in einheimischer Mundart: [])[2] ist eine politische Gemeinde und Hauptort des Circolo di Agno des Distretto di Lugano im Kanton Tessin in der Schweiz.

Das am Luganersee gelegene Dorf ist die wichtigste Ortschaft im Malcantone und umfasst auch die Ortsteile Cassina, Mondonico und Serocca.

Agno liegt an der Strasse von Ponte Tresa nach Lugano und wird durch die Schmalspurbahn Lugano-Ponte Tresa-Bahn erschlossen. Der internationale Flughafen Lugano-Agno liegt auf Gemeindegebiet. Wohl wegen der schönen Lage am See verfügt die Gemeinde über mehrere Camping-Plätze.

735 wird erstmals ein cl. basilice Sci. Iohannis Aniasce ‚Geistlicher der Kirche des heiligen Johannes von Agno‘ erwähnt, 874 ein Gundoaldus notarius de vico Amni. Der Ortsname wird zurückgeführt auf volkslateinisches *amnius, eine Ableitung zu lat. amnis ‚Wasserlauf, Fluss‘, und verweiset wohl auf den Vedeggio, der sich bei Agno in den Luganersee ergeußt.[2]

1518 hatte Agno 158 Haushalte, 1801 575 Einwohner, 1960 1'119 Einwohner, heute 3'876.

Aus Agno stammt der 1762 geborene Architekt Luigi Rusca. Ein berühmter Einwohner der Gemeinde war Vico Torriani.

Weblinks

 Commons: Agno TI – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Schweiz – Bilanz der ständigen Wohnbevölkerung nach Kantonen, Bezirken und Gemeinden
  2. a b Barbara Meroni: Agno TI (Lugano) in: Dictionnaire toponymique des communes suisses – Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen – Dizionario toponomastico dei comuni svizzeri (DTS|LSG). Centre de dialectologie, Université de Neuchâtel, Verlag Huber, Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2005, ISBN 3-7193-1308-5 und Éditions Payot, Lausanne 2005, ISBN 2-601-03336-3, p. 78.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agno — ist der Name folgender Orte, politischer Gliederungen, Flüsse und Bauwerke: Agno TI, Gemeinde im Kanton Tessin, Schweiz Agno (Pangasinan), Ort auf den Philippinen Agno (Fluss), Fluss auf den Philippinen Flughafen Lugano Agno, Flughafen in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Agno — Infobox Swiss town subject name = Agno municipality name = Agno municipality type = municipality imagepath coa = Agno coat of arms.svg|pixel coa= languages = Italian canton = Ticino iso code region = CH TI district = Lugano lat d=46|lat m=00|lat… …   Wikipedia

  • Lugano-Agno — Lugano Airport …   Deutsch Wikipedia

  • Castagnola TI — Lugano Basisdaten Kanton: Tessin Bezirk: Lugano BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

  • FC Malcantone Agno — Voller Name Fussball Club Malcantone Agno Gegründet 1. Juli 1955 Klubfarben …   Deutsch Wikipedia

  • Malcantone Agno — FC Malcantone Agno Voller Name Fussball Club Malcantone Agno Gegründet 1. Juli 1955 Klubfarben Rot Weiß Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Breno TI — Alto Malcantone Basisdaten Kanton: Tessin Bezirk: Lugano …   Deutsch Wikipedia

  • Roveredo TI — Capriasca Basisdaten Kanton: Tessin Bezirk: Lugano …   Deutsch Wikipedia

  • Vaglio TI — Capriasca Basisdaten Kanton: Tessin Bezirk: Lugano …   Deutsch Wikipedia

  • Colla TI — Valcolla Basisdaten Kanton: Tessin Bezirk: Lugano …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”