Air Kazakhstan
Air Kazakhstan
Logo der Air Kazakhstan
IATA-Code: 9Y
ICAO-Code: KZK
Rufzeichen: Kazakh
Gründung: 1996
Betrieb eingestellt: 2004
Sitz: Almaty, KasachstanKasachstan Kasachstan
Drehkreuz:

Flughafen Almaty

Unternehmensform: Staatsbetrieb
Flottenstärke: 30
Ziele: National und international
Air Kazakhstan hat den Betrieb 2004 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Air Kazakhstan war eine staatliche kasachische Fluggesellschaft mit Sitz in Almaty.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Air Kazakhstan wurde am 8. Oktober 1996 als Kazakhstan Airways gegründet, wechselte aber den Namen später in Air Kazakhstan und nahm ihren Flugbetrieb am 10. März 1997 auf.

Insolvenz

Am 29. Februar 2004 war sie bankrott. Im April 2004 wurde sie von einem örtlichen Gericht für bankrott erklärt. Nachfolger als staatliche Fluggesellschaft wurde Air Astana.

Ziele

Air Kazakhstan führte nationale und internationale Flüge vom Flughafen Almaty durch.

Flotte

Bis zur Einstellung des Flugbetriebs im Februar 2004 bestand die Flotte der Air Kazakhstan aus 30 Flugzeugen:[1]

Zwischenfälle

  • Air Kazakhstan war an einem schwerwiegenden Flugzeugunglück in der Luft beteiligt: Am Abend des 12. November 1996 kollidierte eine Iljuschin Il-76 der Air Kazakhstan (Kazakhstan-Airlines-Flug 1907) mit 27 Passagieren und 10 Besatzungsmitgliedern an Bord mit einer Boeing 747-168B der Saudi Arabian Airlines (Flug 763) über dem Dorf Charkhi Dadri, Haryana (Indien), sodass beide auf ein Feld stürzten. Alle 349 Insassen beider Maschinen kamen dabei ums Leben.[2]
    Grund war menschliches Versagen seitens des Air Kazakhstan-Piloten, der die Anweisungen und Warnungen der örtlichen Flugsicherung, die üblicherweise in Englisch erfolgen, nicht verstand. Dies war bis heute (Stand 1. Juli 2008) die folgenschwerste Kollision in der Luft in der zivilen Luftfahrt und das drittschwerste Flugzeugunglück überhaupt.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Air Kazakhstan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. aerotransport.org – Flotte der Air Kazakhstan (englisch) abgerufen am 23. April 2010
  2. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Air Kazakhstan — (also Kazakhstan Airlines) was the national airline of the former soviet republic of Kazakhstan. It operated domestic and international services between 1997 and 2004. Code Data *IATA Code: 9Y *ICAO Code: KZK *Callsign: Kazakh History The airline …   Wikipedia

  • Air Kazakhstan — (code AITA 9Y code OACI KZK) était une compagnie aérienne du Kazakhstan qui a été placée en banqueroute en 2004. Elle a été remplacée comme compagnie nationale par Air Astana. Portail des entreprises …   Wikipédia en Français

  • Air Kazakstan — Air Kazakhstan Betrieb eingestellt: 2004 …   Deutsch Wikipedia

  • Air Kokshetau — (Aircompany Kokshetau JSC, aka Kokshetau Airlines) is an airline based in Koksetau, Kazakhstan. It started operations in 2002 and has 238 employees (at March 2007). Its main base is Kokshetau Airport.cite news | title= Directory: World Airlines | …   Wikipedia

  • Air Astana — Air Astana …   Deutsch Wikipedia

  • Air Kokshetau — IATA 0K OACI KRT Indicativo KOKTA Fundación 2002 …   Wikipedia Español

  • Air Astana — Infobox Airline airline = Air Astana image size = IATA = KC ICAO = KZR callsign = ASTANALINE founded = 14 September 2001 commenced = ceased = hubs = Almaty International Airport Astana International Airport secondary hubs = focus cities =… …   Wikipedia

  • Kazakhstan–United States relations — Kazakhstan–American relations Kazakhstan …   Wikipedia

  • Kazakhstan aux Jeux olympiques d'été de 2008 — Kazakhstan aux Jeux olympiques Kazakhstan aux Jeux olympiques d été de 2008 …   Wikipédia en Français

  • Kazakhstan aux Jeux olympiques d’été de 2008 — Kazakhstan aux Jeux olympiques d été de 2008 Kazakhstan aux Jeux olympiques d été de 2008 C …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”